Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 
CTTC-Seminare
11.01.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Bericht
22.02.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Bericht
18.12.-19.12.2021 Das Verständnis der Schachstrategie vertiefen GM Karsten Müller Anmelden
15.01.-16.01.2022 Positionelle Opfer und asymmetrische Materialverhältnisse GM Michael Prusikin Anmelden
Universität
CT Universität 2014/15 - Die vierunddreißigsten Lektionen sind online
Lösen Sie die Kombination der Woche #34!
20.06.2015 - Ab sofort können Sie die vierunddreißigsten Lektionen des laufenden Jahrgangs der Chess Tigers Universität 2014/15 herunterladen. Im Kurs Nachspielen, Verstehen, Anwenden spricht Kursleiter FM Christian Schramm nur Französisch - na ja, es ist die Französische Liga, es spielen zwei Franzosen, und gespielt wird natürlich Französisch! Aber keine Sorge, der Text ist wie immer in Deutsch! Im Kurs Kombinationen der modernen Praxis von Mike Rosa erwarten Sie wie gewohnt zehn Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeit. Im GS4 Endspiel Turbo stehen Stellungen mit "Dame gegen zwei Türme" zur Diskussion. Die Kombination der Woche ist nett, wenn man sie denn entdeckt. Können Sie mit Weiß die Gelegenheit beim Schopfe packen und Schwarz einen schweren Schlag verpassen?


Chess Tigers Universität - Überblick
Chess Tigers Universität - Jahrgang 2014/15
Chess Tigers Universität - Probelektionen
Ich will Chess Tiger werden!
Mitgliederbereich


Kombination der Woche 2014/15 - Nr. 34

Weiß am Zug
Wo ist bloß die richtige Idee?


Lösungen der bisherigen Kombinationen

Games
[Event "1. FIDE Grand Prix 2012/13"] [Site "London"] [Date "2012.??.??"] [Round "1"] [White "Nakamura, Hikaru"] [Black "Gelfand, Boris"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2783"] [BlackElo "2738"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "8/8/1p1b4/pP1P1p2/2P1pk2/1P5r/2B1R1K1/8 b - - 0 56"] [PlyCount "5"] [EventDate "2012.??.??"] [EventCountry "ENG"] {Kombi #1 - Okay, das war einfach! Nach} 56... Rh2+ $1 $19 {hätte Weiß beruhigt aufgeben können.} 57. Kf1 (57. Kxh2 Kf3+ $19) 57... Rxe2 58. Kxe2 Ke5 $19 {Bei zwei verbundenen Freibauern spielen die ungleichfarbigen Läufer keine Rolle, weshalb Weiß das Handtuch warf.} 0-1 [Event "40. Schacholympiade"] [Site "Istanbul"] [Date "2012.??.??"] [Round "1"] [White "Vachier Lagrave, Maxime"] [Black "Gwaze, Robert"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2686"] [BlackElo "2454"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "5b2/p5p1/6kp/2pN4/qPPpR3/P6P/5B2/5BK1 w - - 0 36"] [PlyCount "13"] [EventCountry "TUR"] {Kombi #2 - Nach} 36. Rf4 $1 $18 {hängt nicht nur der Lf8, es droht auch Matt. Letzteres bediente Schwarz mit} Qxa3 (36... Bd6 37. Bd3+ Kh5 38. Rh4+ Kg5 39. Rg4+ Kh5 40. Bg6#) 37. Rxf8 {Hier war auch ein sehr guter Zeitpunkt aufzugeben, doch ein paar Züge gegen den Top-GM gönnte sich der Nachziehende noch.} Qc1 38. bxc5 d3 39. Nf4+ Kh7 40. Nxd3 Qxc4 41. Nf4 Qc1 42. c6 {Schwarz gab auf.} 1-0 [Event "40. Schacholympiade"] [Site "Istanbul"] [Date "2012.??.??"] [Round "1"] [White "Wiedenkeller, Michael"] [Black "Radjabov, Teimour"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2475"] [BlackElo "2788"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "3r2k1/p4p1p/2p1n1p1/8/2N1PqP1/1R3P2/P3Q1KP/8 b - - 0 36"] [PlyCount "3"] [EventDate "2012.??.??"] [EventCountry "TUR"] {Kombi #3 - Nach dem Partiezug} 36... Qc1 $1 $19 {stand Weiß nach einer guten Partie dennoch vor einem Scherbenhaufen, denn nun droht sowohl Sf4+ als auch Sd4.} ({Sofort} 36... Nd4 $2 {wäre einfach mit} 37. Qe3 $11 {beantwortet worden.}) (36... Rd4 $5 {und 36...h5!? sind beides interessante Angriffszüge, gewinnen aber nicht umgehend.}) {In der Partie folgte noch} 37. Qb2 (37. Kg3 Nd4 $19) (37. Kf2 Rd4 $19) 37... Qxc4 {, und Weiß gab auf.} 0-1 [Event "40. Schacholympiade"] [Site "Istanbul"] [Date "2012.??.??"] [Round "11"] [White "Ivanchuk, Vassily"] [Black "Wang, Hao"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2769"] [BlackElo "2726"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "r3r1k1/pb3R1p/1pq1p1P1/4p3/P1pP4/2P1P1Q1/6PP/R5K1 w - - 0 24"] [PlyCount "13"] [EventDate "2012.??.??"] [EventCountry "TUR"] {Kombi #4 -} 24. gxh7+ $3 $18 {Großartig! So gewinnt Weiß Haus und Hof, nachdem er zuvor selbige geopfert hat.} (24. Raf1 $2 {und 24.Dh3 haben einfach} Qxg2+ 25. Qxg2 Bxg2 {zur Folge, wonach ein weißer Sieg sehr in Frage steht.}) 24... Kxf7 25. Rf1+ Ke7 26. h8=Q $1 {Der schwarze Turm wird nach h8 gelenkt.} Rxh8 27. Qg7+ Kd6 {Danach wird Schwarz forciert matt, doch die Alternative war auch nicht wirklich verlockender.} (27... Kd8 28. Qxh8+ Qe8 29. Rf8 Kd7 30. Rxe8 Rxe8 31. Qxe5 $18) 28. dxe5+ Kd5 {Noch bevor Weiß mit} 29. Rd1+ Ke4 (29... Kc5 30. Qe7+ $18) 30. Qg5 {nebst Matt im nächsten Zug vollstrecken konnte, gab Schwarz auf.} 1-0 [Event "14. OIBM Bad Wiessee 2010"] [Site "Bad Wiessee"] [Date "2010.??.??"] [Round "1"] [White "Deues, Erik"] [Black "Turov, Maxim"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2033"] [BlackElo "2639"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "qrr3k1/4ppbp/3p2p1/1N1Pn3/P3PP2/R2p3P/6P1/2B1QRK1 b - - 0 30"] [PlyCount "11"] [EventDate "2010.??.??"] [EventCountry "GER"] {Kombi #5 - Der Schwachpunkt schlechthin in der weißen Stellung ist ausgerechnet die aktivste Figur - der Sb5!} 30... d2 $3 {So erhält Schwarz entscheidenden Vorteil.} (30... Nc4 $6 {ist sicherlich nicht schlecht, aber nach} 31. Rxd3 Qxa4 32. Nd4 $17 {muss Schwarz noch viel für den Sieg arbeiten.} ) ({Das gilt auch für} 30... Bh6 $6 {, denn natürlich wird Weiß nicht auf} 31. fxe5 $4 Rxc1 32. Qf2 Rxf1+ 33. Qxf1 Rxb5 $19 {hereinfallen!}) {In der Partie ging es mit} 31. Bxd2 Nc4 $19 {weiter. Wie sich weiß auch dreht und windet, der wird den Springer verlieren!} 32. Raf3 (32. Rd3 Qxa4 33. Nd4 (33. Nc3 Nxd2 34. Qxd2 Rxc3 $3 35. Rxc3 Qd4+ $1 36. Qxd4 Bxd4+ $19) 33... Nb2 $19) (32. Ra2 Rxb5 {hilft augenscheinlich auch nicht viel.}) 32... Nxd2 33. Qxd2 Qxa4 34. Nc3 {Scheinbar hat es der Springer geschafft, zu entkommen, aber nun folgte das bereits oben gezeigte.} Rxc3 $3 35. Rxc3 Qd4+ $19 0-1 [Event "28. Weltmeisterschaft"] [Site "Reykjavik"] [Date "1972.??.??"] [Round "5"] [White "Spassky, Boris"] [Black "Fischer, Robert James"] [Result "0-1"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "5k2/3b2p1/1p4qp/p1pPp1p1/P1P1Pn2/2P5/2Q3PP/3BB1K1 b - - 0 27"] [PlyCount "11"] [EventDate "1972.07.11"] [EventType "match"] [EventRounds "21"] [EventCountry "ISL"] {Kombi #6 -} 27... Bxa4 $3 {Spassky gab angesichts von} 28. Qxa4 (28. Qd2 Bxd1 29. Qxd1 Qxe4 30. Qd2 (30. Kf2 Qxg2+ 31. Ke3 Qf1 $19) 30... Nxg2 $19) 28... Qxe4 29. Kf2 (29. Bf3 Qxe1#) 29... Nd3+ $19 {auf.} 30. Kg3 Qh4+ 31. Kf3 Qf4+ 32. Ke2 Nc1# 0-1 [Event "7. Tal Memorial"] [Site "Moskau"] [Date "2012.??.??"] [Round "9"] [White "Aronian, Levon"] [Black "Caruana, Fabiano"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2825"] [BlackElo "2770"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "8/1pr2pkp/5Rp1/3P2P1/1P1n2PP/P5Q1/2q5/K4R2 w - - 0 42"] [PlyCount "25"] [EventCountry "RUS"] {Kombi #7 -} 42. Rxf7+ $3 $18 {So und am besten nicht anders! Aber natürlich muss man für so einen Zug perfekt rechnen.} Rxf7 43. Qe5+ Kf8 44. Qb8+ (44. Qh8+ Ke7 45. Rxf7+ Kxf7 46. Qxh7+ Ke8 47. Qh8+ Kd7 48. Qxd4 $18 {ist natürlich auch bestens.}) 44... Kg7 45. Rxf7+ Kxf7 46. Qxb7+ Ke8 47. Qb8+ Kd7 48. Qa7+ Kd6 49. Qxd4 $18 {Ende der Kombi. Nun kann man aufgeben oder vorher halt noch} Qc1+ 50. Ka2 Qc2+ 51. Qb2 Qc4+ 52. Ka1 Qxg4 53. Qf2 Kxd5 54. Qc5+ {spielen.} 1-0 [Event "Halbfinale UdSSR-Meisterschaft"] [Site "?"] [Date "1982.??.??"] [Round "?"] [White "Dolmatov, Sergey"] [Black "Karasev, Vladimir I"] [Result "1-0"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "4r1k1/ppp1r2p/1bn2QpB/5qN1/8/2P5/PP3PPP/4RRK1 w - - 0 25"] [PlyCount "7"] {Kombi #8 -} 25. Qg7+ $1 {durchkreuzte die schwarzen Verteidigungspläne. Der Nachziehende gab auf. Nach} Rxg7 26. Rxe8+ Qf8 27. Rxf8+ Kxf8 {ist} 28. Ne6+ $18 {den endgültige Knockout.} 1-0 [Event "Rapid Europameisterschaft"] [Site "Warschau"] [Date "2010.??.??"] [Round "6"] [White "Vachier Lagrave, Maxime"] [Black "Nguyen, Phuong Linh"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2703"] [BlackElo "2394"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "r4r2/p2q2kp/1bp2p1n/3p4/5Q1B/5N1P/PP3PP1/R3R1K1 w - - 0 22"] [PlyCount "7"] [EventDate "2010.12.18"] [EventType "team (rapid)"] [EventRounds "13"] [EventCountry "POL"] {Kombi #9 -} 22. Bxf6+ $1 $18 {Das schlägt den Schwarzen sofort K.O.!} (22. Qg3+ $2 Kh8 {und Weiß sollte wieder} 23. Qf4 {spielen, um schwarzes Sf5 zu entschärfen. Will Schwarz nicht zurück nach g7 mit dem König, weil er gesehen hat, wie er verlieren wird, sollte er} Nf5 {spielen. Nach beispielsweise} 24. g4 Nxh4 25. Nxh4 Bc7 $11 {ist ein Remis wahrscheinlich.}) ( 22. g4 $6 {ist zwar etwas besser als das Schach mit der Dame, doch hoch gewinnt er auch so nicht. z. B.} Bc7 23. Qa4 $5 $16 {mit Spiel auf den schwachen c-Bauer.}) {In der Partie folgte} 22... Rxf6 23. Qg5+ Rg6 (23... Kf7 24. Ne5+ $18) 24. Re7+ Kf8 25. Rxd7 {und Schwarz gab sich aus verständlichen Gründen geschlagen.} 1-0 [Event "X. Internacional Mario Covas"] [Site "Sao Paulo"] [Date "2011.??.??"] [Round "1"] [White "Coelho, Luis Henrique"] [Black "Rodriguez Vila, Andres"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2392"] [BlackElo "2481"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "6k1/1p1b3p/3p2r1/p1p1r1P1/2P2P2/1P2p1q1/P3P1N1/1R2QRK1 b - - 0 30"] [PlyCount "7"] [EventDate "2011.11.26"] [EventType "tourn"] [EventRounds "9"] [EventCountry "BRA"] {Kombi #10 -} 30... Rexg5 $3 $19 {Dieser Zug hat Schwarz bestimmt viel Spaß gemacht. Dem Weißen dagegen weniger, weshalb er auch sogleich aufgab. Nach} 31. fxg5 Qxg5 {lässt sich das Matt auf g2 bestenfalls noch mit} 32. Rf8+ Kxf8 33. Qf1+ {decken, aber nach} Ke7 {gibt es kein Kraut, welches gleichzeitig Lh3 und Lc6 verhindert!} 0-1 [Event "73. Tata Steel B-Gruppe"] [Site "Wijk aan Zee NED"] [Date "2011.??.??"] [Round "7"] [White "Ganguly, Surya Shekhar"] [Black "Spoelman, Wouter"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2651"] [BlackElo "2547"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "4rr2/1p2bppk/p2Q1n1p/q4P2/n2BN3/6R1/2P1B1PP/1R4K1 w - - 0 23"] [PlyCount "7"] [EventDate "2011.01.14"] {Kombi #11 -} 23. Bxf6 $3 $18 {Mit diesem sehenswerten Damenopfer sicherte sich Surya Ganguly den vollen Punkt.} (23. Rxg7+ $3 $18 {ist aber auch sehr schön und soll daher ebenfalls als korrekte Lösung gelten.} Kxg7 (23... Kh8 24. Nxf6 $18) 24. Qg3+ $1 (24. Bxf6+ Bxf6 25. Qxf6+ Kh7 26. Rxb7 Rxe4 (26... Qe1+ 27. Bf1 Qxe4) 27. Rxf7+ (27. Qg6+ Kh8 28. Qxh6+ Kg8 29. Rb3 Qe1+ 30. Bf1 Nc3 31. Qg5+ $11) 27... Rxf7 28. Qxf7+ $11) 24... Kh7 25. Rxb7 Qxf5 26. Rxe7 $1 Rxe7 27. Nxf6+ Kh8 28. Qh4 Qg6 29. Nd7+ $18) (23. Qf4 $6 $16 {wahrt den positionellen Vorteil, aber Lob ernten Sie dafür nicht!}) 23... Bxd6 (23... Bxf6 24. Nxf6+ Kh8 25. Nxe8 $18 {macht natürlich auch nicht mehr Spaß.}) 24. Rxg7+ Kh8 25. Ng5 $1 Bxh2+ (25... hxg5 26. Rxg5+ Kh7 27. Rh5+ Kg8 28. Rh8#) 26. Kh1 {Schwarz gab auf.} 1-0 [Event "Georgische Meisterschaften Frauen"] [Site "Anaklia"] [Date "2011.??.??"] [Round "12"] [White "Javakhishvili, Lela"] [Black "Nikoladze, Sopio"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2438"] [BlackElo "2254"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "2b3k1/1pq1r2R/2n3B1/r2p4/p1pb4/P1N1BP2/3K1P2/RQ6 w - - 0 29"] [PlyCount "11"] [EventDate "2011.01.10"] [EventType "swiss"] [EventRounds "13"] [EventCountry "GEO"] [EventCategory "6"] {Kombi #12 -} 29. Bf7+ $1 {Das gewinnt schön und schnell.} (29. Bxd4 $4 Nxd4 30. Bf7+ Kf8 $1 31. Rh8+ Kxf7 32. Qh7+ Ke6 33. Re1+ Kd6 $19) (29. Nb5 $4 Bxe3+ 30. fxe3 c3+ $1 31. Ke2 Rxb5 $19) {In der Partie folgte} 29... Rxf7 (29... Kf8 30. Bh6+ Bg7 31. Bxg7+ Kxf7 32. Be5+ $18) 30. Qg6+ Kf8 (30... Bg7 31. Rxg7+ Rxg7 32. Qe8+ Kh7 33. Rh1+ $18) (30... Rg7 31. Qe8+ $18) 31. Bh6+ Bg7 32. Bxg7+ (32. Re1 $1 $18) 32... Rxg7 33. Rh8+ Ke7 34. Re1+ {Schwarz gab auf, er wird bald matt.} 1-0 [Event "Weißrussische Meisterschaft"] [Site "Minsk"] [Date "2011.??.??"] [Round "5"] [White "Meribanov, Vitaly"] [Black "Teterev, Vitaly"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2262"] [BlackElo "2539"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "4r1k1/1b2rp2/1q1p2pp/pN6/P1P1Pb2/3Q4/B3R1PP/4R2K b - - 0 40"] [PlyCount "7"] [EventDate "2011.01.12"] [EventType "swiss"] [EventRounds "13"] [EventCountry "BLR"] [EventCategory "9"] {Kombi #13 -} 40... Bxe4 $1 {Das gewinnt nicht nur einen Bauern, denn es droht auch gemein Lxg2+!} (40... f5 $4 {geht wegen} 41. c5+ $18 {natürlich gar nicht! }) {In der Partie folgte notgedrungen} 41. Rxe4 (41. Qd4 Bxg2+ 42. Kg1 Be3+ 43. Rxe3 Qxd4 44. Nxd4 Rxe3 $19) 41... Qf2 $1 $19 {Weiß gab sich geschlagen. Die entscheidende Drohung ist jetzt Dxe1+. Da hilft auch} 42. Rf1 {nicht mehr.} ( 42. Rxe7 Qxe1+ $19) 42... Qxf1+ 43. Qxf1 Rxe4 $19 {Gegen Te1 gibt es keine Verteidigung.} 0-1 [Event "Russische Liga"] [Site "Olginka"] [Date "2011.??.??"] [Round "1"] [White "Motylev, Alexander"] [Black "Kuznetsov, Viktor"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2677"] [BlackElo "2427"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "1r5k/6pp/r4p2/q1P1pP2/ppQn4/PP4P1/6BP/3RR1K1 w - - 0 29"] [PlyCount "3"] [EventDate "2011.04.12"] [EventType "team-swiss"] [EventRounds "11"] [EventCountry "RUS"] {Kombi #14 -} 29. Rxd4 $1 $18 {So gewann Weiß entscheidendes Material.} (29. Bb7 $2 {ist nicht dumm, funktioniert aber wegen einfach} Ra7 $13 {nicht.} ( 29... Rxb7 $2 30. Rxd4 $16)) 29... exd4 30. axb4 $18 {Schwarz gab auf, denn er kann den Ra6 nicht mehr retten.} 1-0 [Event "FIDE World Blitz 2013"] [Site "Khanty Mansiysk"] [Date "2013.??.??"] [Round "7"] [White "Vallejo Pons, Francisco"] [Black "Grischuk, Alexander"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2706"] [BlackElo "2779"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "2q1r1k1/p2b1pbp/1p1Q2p1/r2Pp3/2P5/3B1PB1/P5PP/1R2R1K1 b - - 0 30"] [PlyCount "5"] [EventDate "2013.06.09"] [EventCountry "RUS"] {Kombi #15 - Die weiße Dame hat sich keinen Gefallen getan, so tief in des Gegners Stellung einzudringen. Das bewies Grischuk mit} 30... Bf8 $1 31. Qf6 Be7 $1 32. Qxe5 Bc5+ $19 0-1 [Event "Malmö"] [Site "?"] [Date "1997.??.??"] [Round "?"] [White "Hellers, Ferdinand"] [Black "Hansen, Curt"] [Result "1-0"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "2r2r2/p4p1k/1pn1pP1p/n2pP3/q2p2PN/2P5/2PQ3P/4RRK1 w - - 0 23"] [PlyCount "5"] {Kombi #16 - Weiß musste das nun folgende Finale eindeutig geplant haben, denn zuvor schon hatte er eine Figur ins Geschäft gesteckt. Jetzt kann er in 4 Zügen schachmatt setzen!} 23. Rf5 $3 {Wow! Aber was soll das? Schwarz reagierte mit} dxc3 ({Was wäre nach} 23... exf5 {passiert? Weiß hätte} 24. Nxf5 {gespielt und gegen das Matt per Dxh6+ nebst Dg7# hilft nichts mehr.}) { Doch auch nach dem Partiezug hat Weiß einen dicken Trumpf im Ärmel - nämlich } 24. Qxh6+ $3 Kxh6 25. Rh5# {Eine wirklich schöne Kombination, nicht wahr?} 1-0 [Event "Alekhine Memorial"] [Site "Paris"] [Date "2013.??.??"] [Round "5"] [White "Kramnik, Vladimir"] [Black "Fressinet, Laurent"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2801"] [BlackElo "2706"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "1kr4r/ppp2p2/4q3/Q2p4/3P2pb/B1R1P2p/P3BPbR/4KN2 b - - 0 25"] [PlyCount "15"] [EventDate "2013.??.??"] [EventCountry "FRA"] {Kombi #17 - Richtig ist einzig der Partiezug} 25... Bxf2+ $1 $19 {, wonach dem weißen seine labile Stellung um die Ohren fliegt.} 26. Kxf2 Bxf1 27. Kxf1 ( {Falls} 27. Bxf1 {, dann} g3+ 28. Kxg3 Qf5 $1 $19 {mit der Idee Tcg8#.}) 27... g3 {Gleich ist es vorbei!} 28. Bf3 gxh2 29. Ke2 Rhg8 30. Bc5 a6 31. Bh1 Rg2+ 32. Bxg2 {Ohne} hxg2 {abzuwarten, gab Weiß auf.} 0-1 [Event "80. Ukrainische Meisterschaft"] [Site "Kiew"] [Date "2011.??.??"] [Round "5"] [White "Efimenko, Zahar"] [Black "Korobov, Anton"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2701"] [BlackElo "2660"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "4rk2/5p1P/p3p3/P5Q1/1PnqB1P1/5P2/3p1RK1/8 w - - 0 41"] [PlyCount "7"] [EventDate "2011.06.10"] [EventType "swiss"] [EventRounds "11"] [EventCountry "UKR"] [EventCategory "16"] {Kombi #18 -} 41. Rxd2 $1 $18 {Dieser feine Schlag entscheidet die Partie sofort.} (41. Qg8+ $2 Ke7 $13 {bringt rein gar nichts.}) ({Das immerhin bessere } 41. Qc5+ {führt nach} Qxc5 42. h8=Q+ Ke7 43. Qh4+ Kf8 44. bxc5 d1=Q 45. Qh8+ Ke7 46. Qc3 $18 {zwar zu einer technisch gewonnenen Stellung, aber Schwarz kann noch kämpfen.}) {In der Partie folgte} 41... Nxd2 42. Qc5+ $1 {Jetzt ist dieser Zug viel kräftiger, denn nun gewinnt Weiß nach weiter} Qxc5 43. h8=Q+ Ke7 44. Qh4+ $1 $18 {die Dame.} 1-0 [Event "Aeroflot Open A"] [Site "Moskau"] [Date "2015.??.??"] [Round "4"] [White "Motylev, Alexander"] [Black "Yilmaz, Mustafa"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2653"] [BlackElo "2570"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "5bk1/1b4p1/r7/4B2Q/p1q5/5P1B/8/5R1K w - - 0 38"] [PlyCount "25"] [EventDate "2015.03.27"] [EventCountry "RUS"] {Kombi #19 - Mit} 38. Bxg7 $1 {beraubte Weiß den schwarzen König um seinen letzten Schutzbauern und trieb den Monarchen danach zum Schafott:} Bxg7 39. Qe8+ Kh7 (39... Bf8 40. Rg1+ Kh7 41. Bf5+ $18) 40. Bf5+ Kh6 41. Qe3+ Kh5 42. Rf2 $1 $18 {Der Turm will auf die h-Linie.} ({Aber} 42. Kg2 $4 {wäre wegen} Rg6+ $1 {der falsche Weg gewesen!} 43. Bxg6+ Kxg6 $17) 42... Bf6 43. Rg2 ({Oder } 43. Rh2+ Bh4 44. Rg2 $1 $18) 43... Qh4+ 44. Rh2 a3 45. Qf4 Qxh2+ 46. Kxh2 $18 Be7 47. Be6 Bg5 (47... a2 48. Bf7+ $18) 48. Qf7+ Kh6 49. f4 Bh4 50. Bf5 $18 { Schwarz gab auf.} 1-0 [Event "Niederländische Meesterklasse 2010/11"] [Site "?"] [Date "2011.??.??"] [Round "5"] [White "Stellwagen, Daniel"] [Black "Driessens, Patrick"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2635"] [BlackElo "2349"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "r3k2r/1pq1nppp/p3p3/nP1pP3/b2p1P2/P2B1N2/2P3PP/R1B1QRK1 w kq - 0 15"] [PlyCount "5"] [EventDate "2010.09.18"] [EventType "team-swiss"] [EventRounds "9"] [EventCountry "NED"] {Kombi #20 - Wir befinden uns offenkundig noch in der Eröffnung, aber schon hat Weiß seinen Gegner taktisch überspielt. Den Beweis trat er mit dem sehenswerten} 15. b6 $3 $18 {an, was forciert eine Figur gewinnt.} (15. f5 $5 { ist im Grunde keine schlechte Idee und wäre abgesehen vom Partiezug die beste Wahl gewesen. Weiß erhält eine starke Initiative.}) {In der Partie zog Schwarz} 15... Qxb6 {und hatte selbst da die Keule} 16. Qb4 $1 $18 {noch gar nicht gesehen. Wie sich der Nachziehende auch dreht und wendet, eine Figur geht über den Jordan. z. B.} Qxb4 (16... Bb5 17. a4 $18) 17. axb4 $18 1-0 [Event "20. Amber Chess Tournament - Blind"] [Site "Monte Carlo"] [Date "2011.??.??"] [Round "3"] [White "Ivanchuk, Vassily"] [Black "Nakamura, Hikaru"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2779"] [BlackElo "2774"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "r5k1/1p1rnp2/1Bp1bq2/Pp2p1p1/1P2P3/2PB1PPp/2QNR1nP/5RK1 b - - 0 26"] [PlyCount "3"] [EventDate "2011.??.??"] [EventCountry "MNC"] {Kombi #21 -} 26... Nc8 $1 $18 {So gewinnt Schwarz entscheidendes Material!} ( 26... Nf4 $4 {war die völlig falsche Fährte. Nach} 27. gxf4 gxf4 {hat Schwarz zwar erfolgreich die g-Linie geöffnet, aber nach weiter} 28. Kh1 $18 {nebst Tg1 wird es der Weiße sein, der daraus Vorteil zieht.}) 27. Bc5 {Weiß ahnt nichts...} ({Doch selbst wenn er bemerkt hätte, dass sein Weißfelder Schutz braucht, Deckungsversuche scheitern dennoch. z. B.} 27. Rd1 Nxb6 28. axb6 Qd8 29. Nf1 Bc4 $19) 27... Qd8 $19 {Erst jetzt erkannte Ivanchuk, dass sein Ld3 futsch ist!} 0-1 [Event "Europameisterschaft Frauen"] [Site "Tiflis"] [Date "2011.??.??"] [Round "11"] [White "Pogonina, Natalija"] [Black "Paikidze, Nazi"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2448"] [BlackElo "2408"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "2rr2bk/p5pp/2p1n3/4Nq2/3PNp2/4nP2/B2R2PP/R3Q2K w - - 0 37"] [PlyCount "13"] [EventDate "2011.05.07"] [EventCountry "GEO"] {Kombi #22 -} 37. g4 $1 $18 {Dieser kecke Vorstoß bringt Weiß großen Vorteil.} (37. Bxe6 $2 {Der Rückgewinn des Bauers ist zu kleinlich. Nach} Qxe6 38. Rxa7 $14 {hat Weiß allenfalls einen leichten Vorteil.}) (37. Ng3 $2 {bringt gar nichts. Schwarz hat freie Auswahl, greift aber wohl zu} fxg3 38. Qxe3 Qh5 39. h3 $13 {und steht zumindest nicht mehr schlechter.}) {In der Partie kam} 37... fxg3 {, was den Springer auf e3 verliert. Aber es gab keinen besseren Weg!} ( 37... Qf8 {wird sehenswert mit} 38. Ng6+ hxg6 39. Qh4+ Bh7 40. Bxe6 $18 { widerlegt. Es hängt nicht nur der Tc8, es droht auch tödlich Sg5.}) {Es folgte noch} 38. Qxe3 Nxd4 $2 {und Schwarz verlor gleich noch den anderen Springer. Die Stellung war aber ohnehin hoffnungslos.} 39. Nxg3 Qf6 40. Rxd4 Rxd4 41. Qxd4 c5 42. Qc3 c4 43. Re1 {Schwarz gab auf.} 1-0 [Event "4. Grand Prix Frauen"] [Site "Kasan"] [Date "2012.??.??"] [Round "3"] [White "Cmilyte, Viktorija"] [Black "Galliamova, Alisa"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2508"] [BlackElo "2484"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "r1b1r1k1/2b1q3/2p1P1p1/p4p1p/2p5/PP3RNP/1BQ2P1P/5RK1 w - - 0 24"] [PlyCount "9"] [EventDate "2012.06.09"] [EventCountry "RUS"] {Kombi #23 -} 24. Nxf5 $3 $18 {Diese Bombe ist vernichtend.} Qg5+ {Sonst kann Schwarz auch gleich aufgeben.} (24... gxf5 25. Qxf5 $18 {kommt natürlich gar nicht in Frage.}) 25. Kh1 Rxe6 26. h4 $1 {Sehr stark! Auch andere Züge gewinnen, doch der Partiezug ist mindestens doppelt so gut, denn ... wohin mit der Dame?} Qxf5 {Die letzte Verzweiflungstat...} 27. Rxf5 gxf5 28. Qxf5 $18 { Jeder weitere Zug wäre einer zu viel, das sah auch Schwarz so und gab auf.} 1-0 [Event "Schweizer Liga 2011"] [Site "?"] [Date "2011.??.??"] [Round "5"] [White "Korchnoi, Viktor"] [Black "Gallagher, Joseph"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2544"] [BlackElo "2501"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "6k1/8/p7/bp2N1KP/bn6/3p1P2/2p1R1P1/R7 w - - 0 58"] [PlyCount "7"] [EventDate "2011.02.27"] [EventType "team-swiss"] [EventRounds "9"] {Kombi #24 - Mit dem feinen} 58. Kg6 $3 $18 {bewies Altmeister Viktor Korchnoi, dass der verlassene schwarze König anfällig ist. Es folgte} dxe2 (58... d2 59. Nd7 $1 $18 {nebst Te8#.}) 59. h6 Bb3 60. h7+ Kh8 61. Kh6 $18 {und Schwarz gab auf.} 1-0 [Event "4NCL 2011-12"] [Site "England"] [Date "2012.??.??"] [Round "5"] [White "Adams, Michael"] [Black "Morrison, Graham"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2734"] [BlackElo "2339"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "5rk1/pp1bbppp/3p1n2/5P2/4P3/2B5/qPP1Q2P/2KR1BR1 w - - 0 18"] [PlyCount "15"] [EventDate "2011.11.12"] [EventCountry "ENG"] {Kombi #25 -} 18. Rxg7+ $3 $18 {Warum warten, wenn man gleich in die Vollen gehen kann? Der Einschlag besiegelte das Schicksal des Schwarzen.} Kxg7 19. Qg4+ Kh8 20. Qh4 $18 {Schwarz hat eine ganze Figur mehr, aber er kann weder die Rückgabe des Materials noch die damit einhergehenden Folgen verhindern. Er versuchte noch} Rc8 {, um nach} 21. Bxf6+ Bxf6 22. Qxf6+ Kg8 23. Bc4 $1 $18 { zu erkennen, dass er keine Chance mehr hat. Nach} Qa1+ 24. Kd2 Qa5+ 25. c3 { gab er angesichts Tg1+ auf.} 1-0 [Event "Russia vs. World"] [Site "Moskau"] [Date "2002.??.??"] [Round "5"] [White "Leko, Peter"] [Black "Karpov, Anatoly"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2722"] [BlackElo "2687"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "7r/p3R2n/1pBr1p1k/3P2pp/5p1P/1PQ5/qB4P1/6K1 w - - 0 34"] [PlyCount "4"] [EventCountry "RUS"] {Kombi #26 - Weiß zog} 34. Re1 $2 {und brachte sich damit um einen schönen Sieg.} ({Gleich nach der Partie wusste Leko, dass er den 12. Schachweltmeister mit} 34. Qc2 $1 $18 {[%cal Rc6e8,Re8g6,Rc2g6] auf die Bretter hätte schicken können. Es droht Be8 nebst Matt auf g6 oder wahlweise h7. Zudem kommt im rechten Moment auch noch der Abzug mit dem Lb2 als Drohung hinzu. Dagegen gibt es keine gute Verteidigung. z. B.} Rdd8 (34... Qa5 35. Qf5 $1 {Kein Damentausch, bitte!} (35. Be8 $4 Qc5+ $19) 35... Qc5+ 36. Kh2 Qf2 37. Be8 $1 Qxh4+ 38. Kg1 $18) 35. Rxh7+ $1 Rxh7 36. hxg5+ fxg5 37. Bg7+ $18) {In der Partie konnte Schwarz nach} 34... Qa6 35. hxg5+ Nxg5 $13 {durchatmen, und nach einem schweren Fehler konnte Karpov sogar noch die Partie gewinnen! 0-1 (55)} 0-1 [Event "Wien"] [Site "Wien"] [Date "1898.??.??"] [Round "?"] [White "Burn, Amos"] [Black "Schlechter, Carl"] [Result "0-1"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "8/5ppk/pR5p/2Np1b2/3q1Q2/5PKP/6P1/7r b - - 0 34"] [PlyCount "9"] [EventDate "1898.??.??"] [EventType "tourn"] [EventRounds "36"] [EventCountry "AUT"] {Kombi #27 - 1898 war Carl Schlechter beileibe kein Schlechter, sondern einer der besten Schachspieler der Welt. Die Kombination} 34... Rxh3+ $1 $19 35. gxh3 Qg1+ 36. Kh4 g5+ {war kein Problem für ihn. Und garantiert hätte er nach} 37. Kh5 {nicht die Dame geschlagen, sondern} Bg6+ 38. Rxg6 fxg6# {folgen lassen.} 0-1 [Event "Mitropa Cup 2010"] [Site "Chur"] [Date "2010.??.??"] [Round "7"] [White "Rapport, Richard"] [Black "Huschenbeth, Niclas"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2509"] [BlackElo "2457"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "2rk1b1r/qb2p2p/2p3p1/1BN4Q/2pP4/2P5/5P1P/2B1KR2 w - - 0 21"] [PlyCount "11"] [EventDate "2010.??.??"] [EventCountry "SUI"] {Kombi #28 -} 21. Qd5+ $1 $18 {Das bewegte Schwarz zur sofortigen Aufgabe.} ( 21. Ne6+ $4 Ke8 22. Qe5 {wird überraschend mit} Qa1 $3 $19 {gekontert, wonach Schwarz seinerseits bereits auf Gewinn steht.} 23. Qxh8 $2 Qxc3+ 24. Ke2 Qc2+ 25. Bd2 Qe4+ 26. Be3 Qxe6 $19) (21. Qh3 $5 $18 {behält zwar großen Vorteil, aber der Partiezug ist deutlich stärker.}) {Dass Schwarz keine Chance auf Rettung hatte, zeigen die folgenden Varianten:} 21... Kc7 (21... cxd5 22. Ne6#) (21... Ke8 22. Qd7+ Kf7 23. Bxc4+ Kg7 24. Qe6 $18) 22. Bf4+ e5 23. Bxe5+ Kb6 24. Nd7+ Ka5 25. Qxc4 cxb5 26. Qa2+ $18 1-0 [Event "Thessaloniki Open"] [Site "Thessaloniki"] [Date "2011.??.??"] [Round "3"] [White "Mastrovasilis, Athanasios"] [Black "Kanakaris, Georgios"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2547"] [BlackElo "2283"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "r1b1rn1Q/pp2bkp1/2pp1p2/q5P1/2PP4/2N1PN2/PP3PP1/2KR3R w - - 0 17"] [PlyCount "13"] [EventDate "2011.04.25"] [EventType "team"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GRE"] {Kombi #29 -} 17. Rh7 $3 $18 {ist sehr viel schlimmer, als es auf den flüchtigen Blick aussieht.} (17. Qh5+ $4 {hat} Ng6 $17 {zur Folge, wonach Schwarz das Schlimmste überstanden hat und nahezu auf Gewinn steht.}) {In der Partie folgte} 17... Bf5 (17... Nxh7 {wird lehrreich mit} 18. g6+ {beantwortet. z. B.} Ke6 (18... Kxg6 19. Qxe8+ Kf5 20. g4+ Kxg4 (20... Ke6 21. d5+ $18) 21. Qg6+ Kxf3 22. Qg3#) 19. Qxe8 $18 {Es droht sowohl tödlich d4-d5+ als auch einfach gxh7, was eine zweite weiße Dame zur Folge hätte.}) 18. Rxg7+ $1 Ke6 19. d5+ Kd7 20. gxf6 $18 {Schwarz streckte angesichts seiner hoffnungslosen Lage die Waffen. z. B.} b5 21. Rxe7+ Rxe7 22. fxe7 Kxe7 23. Nd4 $18 1-0 [Event "Orlova"] [Site "?"] [Date "2014.??.??"] [Round "?"] [White "Obrusnik, Michal"] [Black "Simacek, Pavel"] [Result "1-0"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "r1n1r1k1/1q2pp1p/2p3p1/p1P5/1pP3P1/PP3Q1P/1B3P2/3RR1K1 w - - 0 30"] [PlyCount "7"] {Kombi #30 - Die schwarzen Felder des Nachziehenden sind extrem schwach. Nun musste nur noch der passende Plan her, welchen Weiß mit} 30. Qf6 $3 {auch wirklich fand. Schwarz gab auf, denn er verfügt nur über zwei Wege, das sofortige Matt zu verhindern, aber auch die retten ihn nicht.} exf6 (30... e5 31. Bxe5 Rxe5 (31... Kf8 32. Qg7+ Ke7 33. Bf6#) 32. Rd8+ $18) 31. Rxe8+ Kg7 32. g5 $1 {Die Mattdrohung ist offensichtlich, aber es ist Schwarz nicht möglich, ein Schlupfloch zu finden. Selbst die Verzweiflungstat} Qe7 {wird stur und stark mit} 33. Rdd8 $1 $18 {und einem Matt in spätestens drei Zügen beantwortet. Wem das zu viel Adrenalin ist, kann natürlich stattdessen mit dem Bauern auf f6 schlagen.} 1-0 [Event "39. Olympiade Frauen"] [Site "Khanty-Mansiysk"] [Date "2010.??.??"] [Round "3"] [White "Frisk, Ellinor"] [Black "Marrero Lopez, Yaniet"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2113"] [BlackElo "2324"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "6k1/2P2ppp/1np5/8/1bPQ2b1/1P3N2/q3rPPP/B4K1R b - - 0 22"] [PlyCount "5"] [EventDate "2010.09.21"] [EventType "team-tourn"] [EventRounds "11"] [EventCountry "RUS"] {Kombi #31 -} 22... Re1+ $3 $19 {Weiß droht Dg7#, aber mit dem Partiezug erlegte Schwarz den gegnerischen Monarchen zuerst.} (22... Rxf2+ $5 23. Qxf2 Qxa1+ 24. Ne1 Na8 $5 $19 {ist zwar auch sehr vorteilhaft für Schwarz, aber gegen den Partiezug kommt das natürlich nicht an.}) {In der Partie vollstreckte Schwarz nach} 23. Nxe1 Qe2+ 24. Kg1 Qxe1# 0-1 [Event "12. Russische Liga - Frauen"] [Site "Olginka"] [Date "2011.??.??"] [Round "1"] [White "Kosteniuk, Alexandra"] [Black "Ovod, Evgenija"] [Result "1-0"] [WhiteElo "2503"] [BlackElo "2405"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "3rqn2/4rk2/2pp1pp1/1p1R3p/1P2PP1P/P4QR1/3N2P1/6K1 w - - 0 38"] [PlyCount "7"] [EventDate "2011.04.16"] [EventType "team-swiss"] [EventRounds "7"] [EventCountry "RUS"] {Kombi #32 -} 38. Rxh5 $3 $18 {So erhielt Weiß entscheidenden Angriff.} (38. f5 $4 {nebst} cxd5 39. fxg6+ Kg7 40. Qxh5 $19 {führt hingegen zum Verlust, denn der Springer deckt h7. Ein guter Beleg dafür, dass der Springer als bester Freund des Königs gilt.}) 38... d5 (38... gxh5 {ist ebenfalls hoffnungslos:} 39. Qxh5+ Ke6 40. Qg4+ Kf7 41. Qg8#) 39. f5 $1 $18 {Jetzt ist dieser Zug ein Killer.} dxe4 40. fxg6+ Kg7 (40... Nxg6 41. Nxe4 $1 Rxe4 42. Rh7+ Ke6 (42... Kg8 43. Qh5 $18) 43. Qxe4+ $18) 41. Qe3 {Schwarz gab auf.} 1-0 [Event "Schachbundesliga 2010-11"] [Site "?"] [Date "2011.??.??"] [Round "14"] [White "Grandelius, Nils"] [Black "Fontaine, Robert"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2500"] [BlackElo "2540"] [Annotator "Mike Rosa"] [SetUp "1"] [FEN "r1b1r1k1/1pp2pbp/2p5/2q3p1/p1P1N1n1/6P1/PPQ1PPBP/R1BR2K1 b - - 0 16"] [PlyCount "15"] [EventDate "2011.??.??"] [EventCountry "GER"] {Kombi #33 -} 16... Rxe4 $1 $19 {Die Eröffnung ist Weiß mehr als misslungen und der Partiezug deckte dies umgehend auf.} (16... Bf5 $2 {ist nach} 17. Nxc5 Bxc2 18. Rd2 Bg6 19. Nxb7 a3 20. Bxc6 Reb8 $17 {zwar vorteilhaft für Schwarz, aber der Partiezug ist natürlich noch viel besser.}) {In der Partie folgte} 17. Qxe4 Qxf2+ 18. Kh1 Bf5 $1 $19 {Erst das ist so richtig tödlich. Die Dame verteidigt den König und wird daher vertrieben.} 19. Qe7 (19. Qf3 Qxf3 20. Bxf3 Nf2+ $19) 19... Bf6 $1 20. Qb4 Be4 {Da Weiß bald matt wird, gab der Anziehende auf. z. B.} 21. Rg1 Bxg2+ 22. Rxg2 Qf1+ 23. Rg1 Nf2# 0-1

Chess Tigers Universität - Jahrgang 2014/15

Nachspielen, Verstehen, Anwenden - Folge 6
DWZ >1300

FM Christian Schramm & Gäste

FM Christian Schramm

Lernen von und mit den Meistern steht in dem Kurs "Nachspielen, Verstehen, Anwenden" im Vordergrund. In der sechsten Folge dieser mittlerweile traditionellen Serie der Chess Tigers Universität wird Fidemeister Christian Schramm 40 Partien der aktuellen Praxis unter die Lupe nehmen und Sie in die Gedankengänge der Meister einweihen. Aber nicht nur Meisterpartien hat der erfahrene Jugendtrainer auf seinem Radar. Spannende Nachwuchspartien mit hohem Lernwert sind seine Spezialität.

Christian Schramm kann zahlreiche Erfolge vorweisen - hier die größten:

2001 Bayerischer Einzelmeister (anschließend Teilnahme an Deutscher Einzelmeisterschaft)
2004 Deutscher Hochschulmeister in Chemnitz
2008 Frankfurter Stadtmeister
2011/2012 DWZ Performance von 2522 in der 1. BL Österreich für SIR Salzburg
2013 Deutscher Betriebsschachmeister mit AGI in Bremen
2013 6,5/9 bei OIBM (Performance 2435 DWZ) in Bad Wiessee

Aktuell bastelt Schramm fleißig an seinem IM-Titel und unterrichtet an Grundschulen und im Chess Tigers Training Center. Der A-Trainer war beispielsweise als Privattrainer bei der Jugendeuropameisterschaft in Montenegro und 2012 schließlich auch als offizieller Trainer des DSB bei der Jugendweltmeisterschaft in Maribor tätig.

Einige starke Meister haben ihr Interesse bekundet, ab und an eine Gastlektion für den Kurs zu verfassen, aber da wir nicht zu viel versprechen möchten, müssen Sie sich (leider) überraschen lassen. Natürlich erfahren Sie bei Veröffentlichung, welcher unser Lehrer der Autor ist.

Zu den Lektionen selbst ist das Folgende zu sagen: Zunächst folgt nach einer kurzen Einleitung stets die "nackte" Partie in deren Verlauf Ihnen zehn kniffelige Aufgaben gestellt werden. Danach folgt die vollständig analysierte Partie nebst den Lösungen zu den Aufgaben. So lernen Sie das Schach der Meister quasi von A bis Z kennen und können zugleich testen wie nah oder fern Sie den Gedankengängen der Profis sind.

Inhaltsverzeichnis "Nachspielen, Verstehen, Anwenden - Folge 6"

Kostenlose Probelektion Nr. 1

Kostenlose Probelektion Nr. 2


Kombinationen der modernen Praxis - Folge 4
Geeignet für alle Spielstärken

Chess Tigers Trainer, Redakteur & Autor Mike Rosa

Mike Rosa

"Kombinationen, Kombinationen und nochmals Kombinationen" lautet das Motto dieses Kurses unseres Mit-Entwicklers der Chess Tigers Universität. Der völlige Anfänger, aber auch der erfahrene Turnierspieler wird nur dann besser, wenn er sein taktisches Auge regelmäßig trainiert, Motive abspeichert und dabei das Rechnen im Kopf übt, statt die Figuren zu bewegen.

Dafür ist dieser Kurs so gut geeignet, dass unser Trainer Mike Rosa beschlossen hat, diesen nach einem Jahr Pause wieder aufleben zu lassen. Insgesamt 400 Kombinationen aus der jüngeren Turnierpraxis werden Sie nicht nur stärker machen, Sie werden auch sehen, dass ab und an die besten Spieler der Welt taktische Motive verpassen. In jeder Lektion steigt der Schwierigkeitsgrad von der ersten bis zur zehnten Aufgabe an, wobei dies dem Empfinden des Autors entspricht und von Ihrem eigenen abweichen kann

Mike Rosa ist ein erfahrener Kursleiter und Jugendtrainer, der aktuell in der 4. Liga (in Hessen ist das die Hessenliga) spielt. Bei den Chess Tigers hat er in über zehn Jahren schon bei der Chess Classic Mainz, bei der Universität, der Homepage und nicht zuletzt im Chess Tigers Training Center bei der Jugendarbeit tragende Rollen übernommen.

In den Lektionen selbst werden Ihnen zunächst zehn Aufgaben gestellt, und Sie sollen dann zwischen den möglichen Antworten Ihre Wahl treffen. Achten Sie jedoch (wie bei den anderen Kursen auch!) stets darauf, dass es mehrere richtige Lösungen geben kann!

Inhaltsverzeichnis "Kombinationen der modernen Praxis - Folge 4"

Kostenlose Probelektion Nr. 1

Kostenlose Probelektion Nr. 2


GS4 Endspiel Turbo
DWZ >1300

Chess Tigers Trainer, Redakteur & Autor Mike Rosa

Tschatu & Ranga

Dieser Kurs zielt hauptsächlich auf die Gruppe der Schachschüler ab, die absolut regelfest sind und ohne Probleme zwei- bis dreizügige Aufgaben lösen können. Nahtlos baut der GS4 Endspiel Turbo 1 auf seinen Vorgänger (GS1 bis GS3) auf. In 40 Lektionen mit jeweils 8 Aufgaben lässt sich hervorragend das Gelernte üben, üben, üben… Unser Chess Tigers Redakteur sammelt seine Erfahrungen beim praktischen Einsatz in diversen Unterrichten mit Grundschulkindern. Die extra großen Diagramme und Schrift eignen sich besonders für Kinderaugen.

Erstmals führen wir in der "GS-Serie" den figurinen Schrifttyp für die Figuren ein, statt selbige mit ihren Anfangsbuchstaben abzukürzen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder tatsächlich über die nötige Spielstärke verfügen, denn dieser Kurs ist deutlich schwerer. Testen Sie doch einfach die beiden kostenlosen Probelektionen!

Inhaltsverzeichnis "GS4 Endspiel Turbo"

Kostenlose Probelektion Nr. 1

Kostenlose Probelektion Nr. 2


Partien- und Aufgabensimulator

"Möglichst nahe an die echte Situation in einer Partie herankommen", war und ist die wichtigste Grundüberlegung der Chess Tigers Methode! Ähnlich wie im Flugsimulator für die Ausbildung von Piloten, sollen Schachspieler unter Echtzeitbedingungen die Partiesituation der Weltklassespieler in ihren hochwertigen Partien nachvollziehen und für ihr eigenes Spiel nutzen können.

Genau wie ein Pilot in der Aus- und Weiterbildung nicht immer einen Airbus 380 aus Kosten- und Zeitgründen zur Verfügung hat, hat ein Schachspieler keinen Großmeister zur Verfügung. Deshalb steht bei dieser Methode die ganze Partie und deren Situationen im Mittelpunkt. Ganz bewusst gibt es keine Rücksprungmöglichkeit zur Vorgängerfrage. Man kann nur abbrechen, gleichgestellt mit dem Aufgeben in der Partie von vorn beginnen.

Die Alternative ist, bis zum sinnvollen Ende mit einem ehrlichen Gesamtergebnis zu kommen. Wie im wirklichen Spiel wird das „berührt, geführt“ simuliert. Es gibt also kein Ausprobieren, wie es mit einem Programm zum Beispiel möglich ist, zurückspringen nach vollkommener Beantwortung der Frage ist nach der "Multiple Choice-Methode" und dem "Klick" unmöglich. Trotzdem sieht man gleich, was man mit seinen Antworten bewirkt hat und kann den sofortigen Lerneffekt memorieren, ähnlich wie beim Eröffnungsvarianten-Training!

Beispielaufgabe des Partiesimulators

Jede Zugvariante oder Alternative wird unmittelbar mit einer einzelnen konkreten Bewertung und Kommentar versehen, wobei die in der Partie gespielten Züge nicht immer die "Besten" sein müssen. Da könnte es vielleicht Alternativen oder Bessere geben!

Kommentierte Löungen

Am Schluss, nach Beantwortung der letzten Frage, meistens 10 bei wichtigen Situationen in einer Partie, bekommt der trainierend Lernende das Ergebnis seiner Leistung angezeigt. Auf einer 7er-Skala bewertet wird er mit praktischen Tipps und Ratschlägen informiert und aufgefordert sein weiteres Training mit der Chess Tigers Methode zu gestalten.

Auswertung nach jeder Lektion

Wer danach noch tiefer in die meist breitgefächerte Analyse der Partie einsteigen möchte, kann sich die umfangreicher kommentierte Partie in den Probelektionen anschauen und dann natürlich auch als Privatperson, Verein, Schule oder Institut eine oder mehrere "Leistungsstufen" buchen - 40 Lektionen mit aktuellen lehrreichen Partien aus der jungen und jüngsten Vergangenheit sind im Studienjahr 2009/2010 zu erwarten.

So geht's:
Auch im Partiesimulator sind die ersten beiden Lektionen jedes Kurses frei. Probieren Sie es einfach aus! Sie können die dazugehörigen Probelektionen zu jedem Kurs kostenlos herunterladen. Wenn Sie einen Kurs gebucht haben, dessen Lektionen auch im Partiesimulator verfügbar sind, loggen Sie sich im Mitgliederbereich ein und klicken Sie auf den entsprechenden Kurs. Sie können dann auf der rechten Seite die entsprechenden Lektionen im Partiesimulator öffnen. Das Bereitstellen der Lektion im Partiesimulator ist nicht immer zeitgleich mit ihrem Erscheinen möglich, doch wir bemühen uns, den Zeitraum so kurz wie möglich zu halten.

Zum Partiesimulator


Sämtliche Kurse der Chess Tigers Universität auf einen Blick

Per Klick auf das Bild öffnet sich das PDF.


Alle weiteren Informationen rund um die Chess Tigers Universität, wie man Kurse bucht, welche Vorteile es bringt, Chess Tiger zu werden und noch vieles mehr, erfahren Sie über die folgenden Links:

Chess Tigers Universität - Überblick

Chess Tigers Universität - Jahrgang 2014/15

Chess Tigers Universität - Alle Probelektionen

Ich will Chess Tiger werden!

Mitgliederbereich


Sollten Sie noch weitere Fragen auf dem Herzen haben, sollten Sie bitte bei den Fragen & Antworten nachschauen. Ist dann noch etwas unklar, können Sie uns selbstverständlich auch per Email kontaktieren: info@chess-tigers.de



Mike Rosa

Published by Mike Rosa

Dieser Artikel wurde 3806 Mal aufgerufen.


Copyright © 2021 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden