Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 
CTTC-Seminare
11.01.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Bericht
22.02.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Bericht
18.12.-19.12.2021 Das Verständnis der Schachstrategie vertiefen GM Karsten Müller Anmelden
15.01.-16.01.2022 Positionelle Opfer und asymmetrische Materialverhältnisse GM Michael Prusikin Anmelden
Unterhaltung
Schach dem System
Hörspiel auf WDR 3
09.12.2006 - Am Mittwoch, den 13. Dezember 2006 um 22 Uhr wird auf WDR 3 das besagte Hörspiel gesendet. Der Text ist von dem englischen Journalisten Steve May, die schachlich nötige Bearbeitung erledigte der WDR-Redakteur und Internationale Fernschachmeister Christoph Pragua, der auch die Regie führt, und die Musik im Stil der 70er stammt von Jakob Hansonis. Das Stück erzählt in knappem und schnellem Rhythmus von "Reykjavik 1972", nämlich vom dem legendären WM-Kampf zwischen Spasski und Fischer. Die verwendeten Szenen beruhen zum großen Teil auf authentischem Quellenmaterial. In O-Tönen tauchen neben den beiden Protagonisten etwa der frühere Weltmeister und zu dem Zeitpunkt des Matches Präsident des Weltschachbundes Max Euwe sowie der Hauptschiedsrichter GM Lothar Schmid auf. Nicht ganz "wie immer" ist die Erzählperspektive: wir erleben die Begebenheiten in Island aus der Sicht Boris Spasskis und nicht wie meistens aus der des Amerikaners.

Homepage WDR 3

Spasski gegen Fischer 1972

Gesendet wird in einer Stereofassung und zeitgleich als 5.1-Surround-Hörspiel. Frequenzen des Kabel- bzw. des terrestrischen Empfangs - die von Landstrich zu Landstrich verschieden sind - findet man im Internet unter www.wdr.de/radio/wdr3/frequenzen.phtml für die Frequenzen der 5.1-Surround-Fassung siehe www.wdr.de/radio/radiohome/aktionen3/. Wer kein Zugriff aufs Internet hat, schaut am besten in entsprechenden Programmzeitschriften nach und/oder testet rechtzeitig, ob und wenn ja wo er WDR 3 empfangen kann.

Homepage WDR 3

Otto Borik - Schachmagazin 64

Published by Mike Rosa

Dieser Artikel wurde 6053 Mal aufgerufen.


Copyright © 2021 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden