Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 
CTTC-Seminare
11.01.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Bericht
22.02.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Bericht
18.12.-19.12.2021 Das Verständnis der Schachstrategie vertiefen GM Karsten Müller Anmelden
19.02.-20.02.2022 Positionelle Opfer und asymmetrische Materialverhältnisse GM Michael Prusikin Anmelden
Unterhaltung
Aus Erfahrung gut: Google und das Königsgambit sind die besten
19.05.2006 - Überzeugungen sind wie liebe Gewohnheiten: Sie reifen und gedeihen und wer sie einmal als eigene Meinung übernommen hat, den bringt fast nichts vom richtigen Weg des Besserwissens ab. In der Schachtheorie war es beispielsweise das angenommene Königsgambit, das diese Höhen und Tiefen seit 1590 durchlebt. Der Suchmaschine Google geht es im Internet-Zeitalter fast ähnlich.

Schacheröffnungen gibt es, damit sie widerlegt werden. Der Zahn der Zeit und die Akribie der Theorie-Analysten haben schon so manche vielversprechende und modische Eröffnung zu Grabe getragen. Das angenommene Königsgambit (C33) ist schon seit 1590 bekannt, als die Grössen der Schachwelt Polerio oder Greco hießen und nicht dem Clan der drei K's zuzurechnen waren. Und so kam es wie es kommen musste, die Popularitätskurve dieser Eröffnung sank fast ins Bodenlose, wenn nicht mal unternehmungslustige Großmeister wie Alexander Morozevich diese Eröffnung entstauben und dem verblüfften Gegner servieren, wie es 1995 in Moskau geschah.

Als die Webmaster der Chess Tigers gerade damit fertig waren, eine neue Webseite für die internationalen Fans des Chess960 zu basteln (www.chess960.com ), ging es natürlich auch um die Frage, wie man eine solche neue Webseite im Internet populär macht. "Suchmaschinenmarketing" war das Zauberwort. Bei diesen Marketing-Aktionen mussten die Webmaster so manch lieb gewordene Überzeugung revidieren.

Prof. Dr. Ingo Althöfer (Mitte) überprüft mit Peter Svidlers Unterstützung (links) das Chess960-Programm "Patzer" von Roland Pfister (rechts)

Der englischsprachige Bericht "A portrait of a scientist as a computer chess referee", in welchem Professor Dr. Ingo Althöfer, Schiedsrichter der 2. Chess960 Computer-WM bei den Chess Classic Mainz 2006 (17.-18. August 2006) porträtiert wird, diente als Stichprobe einer nicht repräsentativen Blitzanalyse. Zur Diskussion stand die Frage, welche Suchmaschine am leistungsfähigsten ist, d.h. die Treffer auf eine Suchanfrage am besten beantwortet. Gesucht wurde dann nach den Begriffen "Ingo Althofer Chess960", der Suchergebnisse zu dem Bericht http://chess960.com/wordpress2/?p=17#more-17  liefern sollte.

Das Ergebnis war ernüchternd, denn so manch lieb gewonnene Überzeugung musste über Bord geschmissen werden. Wenn nach landläufiger Meinung Google als leistungsfähigste Suchmaschine eingeschätzt wurde, haben die Ergebnisse jedoch etwas anderes bewiesen.

Der Suchbegriff: "Ingo Althofer Chess960", erstmals am 13. Mai im Web veröffentlicht, wurde bei 13 Suchmaschinen am 17. Mai 2006 recherchiert, bei einigen wurde er gefunden.Die Ergebnisse:

So muss bei Suchmaschinen als auch bei Schacheröffnungen die eigene lieb gewonnene Überzeugung öfters mal einer Revision durch Fakten unterzogen werden.

Gerhard Kenk

Published by Gerhard Kenk

Dieser Artikel wurde 4824 Mal aufgerufen.


Copyright © 2021 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden