Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
11.01.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Bericht
22.02.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Bericht
16.01.-17.01.2021 Positionelle Opfer und asymmetrische Materialverhältnisse GM Michael Prusikin Anmelden
08.05.-09.05.2021 Das Verständnis der Schachstrategie vertiefen GM Karsten Müller Anmelden
Nachrichten

Freiluft Jugend-Turnierschach zu Corona-Zeiten

14.09.2020 - Mit dem weltweiten Ausbruch der Corona-Epidemie mussten die meisten Aktivitäten im Turnierschach abgesagt werden, ein Ende der Krise ist nach wie vor nicht in unmittelbarer Sicht. Einige Turniere wurden durch Online-Formate ersetzt sowie neue Online-Formate in diesen Zeiten erprobt. Spielen auf Schachservern wie playchess.com, lichess.org oder chess24.com hilft vielen Kindern und Jugendlichen (und Erwachsenen), praktische Fähigkeiten zu verbessern. Zudem werden Trainingsmöglichkeiten über das Lösen von Taktikaufgaben hinaus in verschiedenen, zum Teil interaktiven Formen angeboten, um die Spielstärke grundsätzlich zu verbessern. Allerdings scheint das Turnierschach, also Schach mit langen Bedenkzeitformaten, aus verschiedenen Gründen für den Online-Betrieb in den aktuellen Realisierungen nicht gut geeignet, zudem ist Schach am Computer nicht jedermanns Sache. Ob es unter Jugendlichen und Kindern hierbei signifikante geschlechtsspezifische Unterschiede gibt (zur Datenlage dazu ist diesem Autor nichts bekannt), kann hier nicht diskutiert werden. In dieser Situation wollten die neunjährige Sarah und der Autor (Vater) aktiv werden, um Turnierschach im Kinder- und Jugendbereich, wenn auch in kleinstem Format als Rundenturnier mit vier bzw. sechs Spielerinnen und Spielern, möglich zu machen.

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Christian Schramm, FM Uwe Kersten, Elmar Kaiser,Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit über 56 Kursen und mehr als 2.300 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick


Bericht & Bilder vom Freiluft-Turnierschach zu Corona-Zeiten
Bericht und Bilder von Ralph Neininger (Chess Tigers)

"Die Hauptpreise stammen aus dem "Tigersprung"-Programm von Fide-Trainer GM Artur Jussupow. Hier von Pascal präsentiert. Natürlich darf ein Pokal für den Sieger nicht fehlen!

Sarah war schnell klar, dass man ihren Vater nicht allein ein Turnier organisieren lassen könne, denn die besonderen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen könnten sonst nicht angemessen berücksichtigt sein. Als gänzli ch unerfahrenes Organisatoren-Team teilten wir deshalb die Aufgaben: Sarah gab einige wesentliche Rahmenbedingungen vor: Etwa müsse es in jedem Falle Preise für jeden geben sowie einen Pokal für die Gewinnerin bzw. den Gewinner. Zudem solle das Feld möglichst ausgeglichen sein. Und auch ganz wichtig sei die Verpflegung während des Turniers mit Snacks und Getränken. Schließlich müsse eine Pizzeria bereitstehen, um die Teilnehmer mit Pasta zu versorgen. Klar war uns, dass solch ein Turnier im Freien stattfinden muss, allerdings nicht ganz die Implikationen, die sich daraus ergaben.

"Spitzenpaarung des August-Turniers; Maxim Akhmatovski gegen Sarah Neininger. Es blieb das einzige Remis, das Maxim abgab!"

Ein erstes privates Einladungsturnier in unserem Garten in Niederhöchstadt fand mit vier Kindern und Jugendlichen, die Verbindungen zu den Chess Tigers, dem SV Oberursel oder dem SC Bad Soden haben, am 11. und 12. August 2020 statt. Mit der Hitzewelle und 34 Grad Celsius im Schatten war schwer klar zu kommen. Morgens wurde auf der Westseite des Hauses im Schatten gespielt. Nachmittags auf der Nordseite. Dennoch forderten die äußeren Spielbedingungen die Spielerinnen und Spieler bereits enorm. Damit nicht genug: Der Sommersturm mit kräftigen Gewittergüssen am Abend des 11. August lies die Frankfurter Feuerwehr über 300 Mal ausrücken. Alles etwa eine Stunde nach Ende unserer zweiten Runde. Um ohne festen Zeitplan flexibel auf die Partiedauern reagieren zu können, wurde doppelrundig gespielt mit einer Hinrunde im Turnierschach, die doppelt gewertet wurde, sowie einer Rückrunde im Schnellschach, deren Bedenkzeit so angepasst wurde, dass das Turnier im zeitlichen Rahmen blieb. Es lief für die Rückrunde dann auf 25 Minuten plus 10 Sekunden Inkrement pro Zug und Spieler hinaus. Die Spielerinnen und Spieler waren trotz der Hitze sehr zufrieden mit dem Turnier und baten am Ende, nochmals ein ähnliches Turnier spielen zu können. In Anlehnung an die Magnus Carlsen Chess Tour wurden die vier Erstplatzierten, also alle, zum nächsten Turnier am 11.-13. September eingeladen und um zwei weitere Spieler ergänzt. Wieder als doppelrundiges Turnier mit Hinrunde im Turnierschach, Rückrunde im Schnellschach und diesmal, Zeus sei Dank, mit allerbesten, spätsommerlichen Spielbedingungen.

"Klarer Sieger des August-Turniers: Maxim mit Pokal und Tigersprung. Da er eine Spielstärke von DWZ 1500 offensichtlich überschritten hat, steht nun der Sprung auf ein Niveau von DWZ 1800 an!"

Bei beiden Turnieren stand uns Ernesto Fromme als erfahrener Trainer zur Seite. Er analysierte im Hintergrund die frischen Partien und besprach am Folgetag mit der gesamten Gruppe verschiedene allgemeine Aspekte, konkrete Partien der Spieler und gab ihnen auch ausgearbeitete Kommentare mit. Vielen Dank! Besten Dank auch an die Chess Tigers und Hans-Walter Schmitt, die halfen, Tigersprung Buchpreise günstig und unkompliziert zu beschaffen.

"Spitzenpaarung des September-Turniers: Vincent Bernig gegen Leonie Rodermel. Die Partie endete remis und wer von beiden das Turnier gewinnen sollte, wurde erst in der letzten Runde entschieden."

Zu den Ergebnissen: Im ersten Turnier im August siegte souverän Maxim Akhmatovski mit 8,0 aus 9 möglichen Punkten vor Sarah Neininger mit 5,0 Punkten, Leonie Rodermel und Arthur Hott. Leider erkrankte Maxim kurzfristig vor dem zweiten Turnier im September und konnte deshalb nicht versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Im September siegte Vincent Bernig Le Duigou mit 8,5 aus 12 möglichen Punkten knapp vor Leonie Rodermel mit 8 Punkten und Sarah Neininger, Tim Viebahn und Arthur Hott. Alle Teilnehmer gewannen je ein Tigersprung Buch von Artur Jussupow. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und einen ebenso herzlichen Dank an alle Spielerinnen und Spieler, die ohne jeden Protest oder Unstimmigkeiten die Turniere professionell und stets sportlich und gut gelaunt durchspielten. Es hat Teilnehmern und Organisatoren großen Spaß gemacht!

"Turniersieger Vincent Bernig Le Duigou mit Pokal und Tigersprung. Für ein "Niveau" von DWZ 2100 bleibt noch reichlich Arbeit, aber das Potential dazu ist bereits klar erkennbar und das Buch auch seinem Vater anempfohlen!"

"Das Schlussklassement vom September-Turnier auf einem Blick."

... und wem der Standard noch nicht reicht, wir haben ja noch die Bücher von unseren Supertrainer Artur Jussupow als Allzweckwaffe!

Da haben die Chess Tigers von 2004 beginnend auf die Aufgaben von GM Artur Jussupow und Mark Dvoretsky im Bereich DWZ 1500, DWZ 1800 und DWZ 2100 auf die Weisheiten der beiden internationalen Supertrainer gesetzt und damit lernt man Schachspielen, besonders Partien spielen und die Übergänge von Eröffnung ins Mittelspiel und Mittelspiel ins Endspiel !! Hier liegen die Bücher mal sortiert auf dem Gabentisch in deutscher und englischer Sprache und der Chess Tigers Professor Tschaturanga staunt nicht schlecht, wie Artur Jussupow in 4-jähriger Schaffenszeit das so gut hinbekommen hat! 12 Leistungsstufen mit je 40 Lektionen und mehr als 3.600 erstklassigen Aufgaben.

Chess Tigers Universität - Überblick

Chess Tigers Universität - Jahrgang 2016/17

Chess Tigers Universität - Alle Probelektionen

Ich will Chess Tiger werden!

Mitgliederbereich



Ralph Neininger

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 598 Mal aufgerufen.

Session-ID: 72911ea7e13d2956722ecd31c9156eec

Copyright © 2020 Chess Tigers Training Center GmbH

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden