Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 
CTTC-Seminare
11.01.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Bericht
22.02.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Bericht
18.12.-19.12.2021 Das Verständnis der Schachstrategie vertiefen GM Karsten Müller Anmelden
15.01.-16.01.2022 Positionelle Opfer und asymmetrische Materialverhältnisse GM Michael Prusikin Anmelden
Schulschach
Hibbdebach-Dribbdebach 2015 - AES Schwalbach unwiderstehlich!
Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach mit der Silbermedaille - Anna-Schmidt-Schule mit zwei Teams und Phorms-Schule Frankfurt gut platziert - Chess Tigers Konzept Verein und Schule greift!
22.02.2015 - "Haben wir den Pokal?" Fragend schaut Simon Ursus Rosar - Klasse 2a - von der Geschwister-Scholl-Grundschule in Schwalbach am Taunus den Trainer an. Seine Augen sagen alles, allein wegen dieses Moments hat es sich für die ganze Schule und alle Chess Tigers Trainer gelohnt. Schachlich kompetenter und abgebrühter agierten da schon in der Klasse der "Weiterführenden Schulen I" die Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums in Schwalbach und machten einen Durchmarsch mit nur sechs Spielern im zweitstärksten Schulschachturnier Deutschlands. Zum dritten Mal hintereinander gewannen sie diese Klasse - ein echter Hattrick! Allein und fast uneinholbar nach der 4. Runde mit 8:0 Punkten und 28,5 Brettpunkten vorn, wurde dem Protest der direkten Konkurrenten stattgegeben, dass die zwei Gastspieler "genullt" werden müssen, und nur noch 6 Spieler im Turnier gewertet und in der letzten Runde an den Start gehen durften. Das Ergebnis war 5,5:2,5 und damit 10:0 Punkte für uns. Mit 6 Spielern an den Brettern 2 bis 7 hatten wir die 40 konkurrierenden Teams dominiert. Das Konzept der Chess Tigers setzt sich mehr und mehr durch: Schulschach & Vereinsschach zu verknüpfen. Alle Jungs spielen mit ihrem Trainer Hans-Walter Schmitt in der Bezirksklasse C beim SC Bad Soden am Taunus in der MTS, so dass das mannschaftsdienliche Spielen zum Mittelpunkt des Handelns wird. Danke, Jungs - auch im Namen der Albert-Einstein-Schule - für den dritten Titel in der stärkstbesetzten Klasse! Und herzlichen Dank dem Sponsor Frankfurter Sparkasse von 1822 - besonders Herrn Thomas Walther - für dieses wunderbare Erlebnis!
und die Tabellen, Statistiken und viele Bilder

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Homepage Anna-Schmidt-Schule
Homepage Phorms-Schule Campus-Taunus
Homepage Albert-Einstein-Gymnasium
Schulschach
Läuft bei Dir, Boyan!
Bad Sodener Chess Tigers-Schüler holen Gold, Silber und Bronze
24.11.2014 - Am Sonntag wurde nicht nur die Schach-WM entschieden, für zahlreiche Schachjünglinge ging es in Hattersheim bei den Main-Taunus-Schachjugend--Einzelmeisterschaften der Altersklassen U12, U10 und U8 ebenfalls hoch her. Gespielt wurden jeweils 7 Runden Schweizer System mit 20 Minuten Bedenkzeit. Das größte Kontingent an jungen Schachschülerinnen und Schülern stellte der SC Bad Soden. Unterrichtet werden die meisten dieser Kinder von Trainern des Chess Tigers Training Centers - so auch unser Sensationssieger in der U10, Boyan Blagoev. "Läuft bei Dir" ist laut Langenscheidt ab sofort Jugendwort bzw. -satz des Jahres und soll hier eindeutig "Du hast es drauf!" bedeuten. Mit unglaublichen 7 aus 7 fegte Boyan durch das 28-köpfige Feld - in keiner Partie geriet er in ernste Verlustgefahr, was auf diesem Niveau wahrhaftig sensationell ist. Ganz stark war auch der Auftritt unseres Jan Werndl in der U12. Erst im finalen Stichkampf musste er sich Marius Bajorski beugen, doch die Freude über den Silberrang überwog zum Glück recht bald wieder. Die Bad Sodener Medaillenpalette komplett machte Patrick Olshansky mit seinem dritten Rang in der U8. Der bärenstarke Sonny Kimmel aus Kelsterbach siegte dort mit 7/7! Bisher wurden leider noch keine Tabellen veröffentlicht, weshalb ein ausführlicher Bericht noch etwas warten muss. Dort muss unbedingt auch die Anwendung der geänderten FIDE-Regeln besprochen werden. Macht es Sinn, dass in diesen Klassen auch beim Schnellschach ein unmöglicher Zug sofort verliert?
Unsere kleinen Helden...

Homepage MTSJ
Schulschach
Leon Hollmann souverän auf DWZ 1700 (+94)
Ramada-Cup in Bad Soden am Taunus - findet seit Jahren in der Mitte der Herbstferien statt - ist ein sehr gutes Trainingsturnier auch für den Chess Tigers Nachwuchs!
27.10.2014 - Bad Soden am Taunus ist der Rhein-Main-Taunus-Treffpunkt, wo man die höchste Kompetenz in "Sachen Schach" erleben kann. Diesmal trifft nicht der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen, Viswanathan Anand, auf das deutsche Supertalent Vincent Keymer vom SV Gau-Algesheim, sondern alle Alters- und Ratingklassen treffen sich bei der Deutschen Amateurmeisterschaft im urbanen Anand-Städtchen. Zwischen der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Sotschi, den ersten Spieltagen der neuen Saison 2014/2015, der neu geschaffenen U14 Youth Challenge und des kommenden U14 Youth Masters sowie der am 3.November beginnenden traditionellen Frankfurter Chess960-Stadtmeisterschaft liegt der Ramada-Cup natürlich "fett" in der Mitte der Herbstferien. Mit dem Anspruch "DWZ" zu machen und obendrein sich für das Finale der Deutschen Amateurmeisterschaft in Niederhausen (auch nur 30km entfernt) zu qualifizieren, gehen alle wildentschlossen und hoffnungsvoll ins Rennen.
... und viele Bilder mehr...

Homepage Ramada-Cup 2014/2015
Chess Tigers Universität - 106 Probelektionen
Schulschach
Youth Classic 2014 - 6 Startplätze wieder frei geworden
Sechs Schüler mit DWZ können sich für das 32er-Feld noch anmelden - Nachrückerliste eröffnet - Wanderpokal mit 66cm Höhe ein Hingucker - weitere 7 Pokale und wertvolle ChessBase-Preise warten auf die Sieger in den 8er-Feldern
01.09.2014 - Nach gut drei Jahren Schulschach haben die Chess Tigers festgestellt, dass es zu wenige Möglichkeiten gibt für Schüler oder auch junge Vereinsmitglieder aus dem Grundschulbereich, "klassisches" Schach unter Turnierbedingungen einzuüben und anzuwenden, sodass die unter 10-Jährigen schon die Freude und Reife erwerben können, sonntags in den Mannschaften der Vereine spielen zu können und so dem demoskopischen Wandel in der Altersstruktur der Vereine entgegenzuwirken. Deshalb wollen wir mit den kompakten 3-Tages-U14-Turnieren die Entwicklung der jungen Spieler besonders fördern. Da wir mit 32 Teilnehmern in vier 8er-Gruppen A, B, C, und D dies ganz gut in den Räumen der "B9" - Chess Tigers Training Center (CTTC) - durchführen können, wollen wir am 3. / 4. und 5.Oktober 2014 die vier "Youth-Callenger" durchführen und im vier Wochen Abstand (Herbstferienende) am 31.Oktober / 1. und 2.November 2014 das Finale: das "Youth-Masters" heißt. Das Pilotturnier, das erste Turnier dieser Art soll beschränkt sein auf lediglich 32 Teilnehmer, davon mindestens 24 mit DWZ und maximal 8 ohne DWZ, sodass am Ende sicher gestellt ist, dass alle über eine DWZ verfügen. Sollte sich diese Turnierform tauglich erweisen, um die Förderung des langsamen, klassischen Schachs in der U14, Vereins- und Schule übergreifend effektiver zu gestalten, werden wir zu den zwei finalen Ebenen weitere hinzufügen, sodass Teilnehmerzahlen von 128 oder gar 512 organisiert werden können und an vier Wochenenden ein Sieger ermittelt werden kann. Das Wichtigste erscheint uns, dass die Schüler mehr praktische Gelegenheiten finden, ihre Spielstärke schneller zu entwickeln und früher in den Vereinen für die Mannschaftswettkämpfe zur Verfügung stehen, deshalb würden wir auch gerne das Turnier immer zum Saisonbeginn um den Nationalfeiertag 3.Oktober herum zum Finale bringen.
mehr Informationen und Ausschreibung ...
Schulschach
Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach - Brutstätte und Schachparadies
Kreatives Schulkinderhaus, großer Schulhof, stille Leseinsel, Pokalschrank und jetzt das neue Freiluftschach heißen das Schach in Schwalbach herzlich willkommen!
05.08.2014 - Das Vierkampf-Finale am Dienstag, den 22.Juli 2014, wurde zum krönenden Abschluss eines erfolgreichen Schuljahres 2013/2014. Der Bronceplatz - der zwei dienstags und donnerstags Gruppen - aus dem Schulschachturnier "Hibbdebach-Dribbdebach" mit dem Pokalgewinn war schon wichtig, aber jetzt stand die individuelle Meisterschaft an. Alle Schüler der Schach AG waren zur Stelle und freuten sich bei herrlichem Sonnenschein auf die finale Entscheidung. Heute stand noch das Einzelrennen und der Staffellauf um die Akazie "Weiße Rose" an und das alles entscheidende Team-Schachmatch auf dem neuen Freiluftschach. Es herrschte absolute Wettkampfatmosphäre. Keiner wollte auch nur einen Zentimeter beim Laufen verschenken und alle steckten den Kopf beim Team-Schach zusammen und wollten das beste Schach "ihres Lebens" zusammen spielen. Doch ehe es richtig zur Sache ging, nahmen die Jungs eine Anleihe bei der kürzlich erfolgreich ausgetragenen Fussballweltmeisterschaft in Brasilien und "schmetterten" textfest die deutsche Hymne: "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland ... ". Es kam so einfach aus den Jungs heraus ohne jegliche Anweisung, ich war tief beeindruckt. Die kleinen Kerle, Schulter an Schulter mit der Hand auf dem Herzen ...
... die Partien und viele Bilder mehr...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Schulschach
Anna-Schmidt-Schüler erobern Schachbrett im Bethmannpark
Ein erfolgreiches Schach-Schuljahr 2013/14 endet in Frankfurts hochfrequentierter Erholungs-Oase
27.07.2014 - Einen überraschungsorientierten Donnerstagnachmittag wollten sich die Schüler der Schach-AG Fortsetzer "INTENSIV" zum Abschluss des langen Schuljahres gönnen. Die Anna-Schmidt-Schule genehmigte und die Leiterin Wiebke Neises begleitete die Schachaktivisten der Regel- und Montessori-Grundschule. Der Schachtrainer hatte eine soziale und gleichzeitig raffinierte Idee: "Zwei gestohlene schwarze Springer, ein weißer Springer und ein weißer und schwarzer Bauer waren durch uralte Figuren notdürftig ersetzt worden", sie sollten wieder ein einheitliches harmonisches Bild bekommen. Wir brachten die diplomatische Geste voll zur Wirkung und nahmen das Schachbrett dadurch in Besitz, trotzdem ließen die alten Herren uns noch 20 Minuten zappeln. Anstatt dreizügig "Matt" zu setzen mit Td6 oder Damengewinn, wurden die Figuren gegenseitig eingestellt, bis dann Moritz der Kragen platzte: "Wann kommen wir denn endlich dran" verstärkt durch des Trainers fachkundigem Kommentar: "Das ist doch totremis". Die älteren Freizeitspieler hatten endlich ein Einsehen und wir übernahmen mit zwei Teams das Brett, tauschten die abartigen Figuren aus und legten los! Italienische Partie, Greco-System war angesagt. Auf dem 20 minütigem Hinweg vom Gärtnerweg 29 zum Park hatten wir schon die Mannschaften gebildet. Die Kapitäne Pawel und Boris machten die Farbwahl und Boris zog 1.e4 in dieser historischen Beratungspartie im Bethmannpark.
und viele Bilder mehr...

Italienische Partie - Greco-System zum Nachspielen
Schulschach
Chess Tigers Jugend trifft Weltmeister Vishy Anand zweimal
Traditionelles Mannschaftssimultan der OSG Baden-Baden ein echtes Highlight für die jungen Fans
25.07.2014 - Freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr trainieren die Jungs aus Königstein, Kronberg, Eschborn, Glashütten, Steinbach und Bad Soden im Chess Tigers Training Center im vorderen Raum der "B9" und werden von Trainer Stefan Schmieder auf Kurs gebracht für die nächste - ihre erste - Saison für die Kreisklasse B oder C in der Main-Taunus-Schachvereinigung. Im hinteren Raum bereitet sich unser Ehrenmitglied, Viswanathan Anand, der Weltmeister von 2007-2013 auf den Rückkampf gegen den amtierenden Weltmeister, Schnell- und Blitzschachweltmeister Magnus Carlsen mit seinem Team vor! Zu gerne hätten sie ihre Neugierde befriedigt und den "Großen" mal zugeschaut, wie die denn ihr Training betreiben, sie wollten 30 Minuten, vielleicht 5, aber wenigstens 2 Minuten zuschauen und dabei ein Autogramm ergattern. Doch vor 14 Tagen wurden sie vom Hausherrn Hans-Walter Schmitt überrascht mit der Bemerkung: "Ich habe einen viel besseren Plan, ihr könnt gegen ihn spielen!" Aufgeregtes Erstaunen und wo? Beim Simultan in Baden-Baden in der Trinkhalle und gegen viele andere Großmeister. Glaube ich nicht, gibts doch gar nicht, ein Wunder, cool, irre, geil, waren so die Kommentare.
und viele neue Bilder ...

Homepage Schach Magazin 64
Homepage OSG Baden-Baden
Schulschach
Lukas Martin gewinnt 251 DWZ-Punkte
Das Jugend-Pfingst-Open in Gernsheim brachte 111 Punkte und das Rhein-Main-Open in Bad Homburg 140 Punkte - grandiose Leistung des CTTC-Schülers von A-Trainer Christian Schramm
03.07.2014 - "Explodieren durch Langsamspielen!", diese Anweisung beziehungsweise Spaßtheorie konnte der junge Chess Tigers Schüler zum ersten Mal zu fast 75% umsetzen und schon wurden die Ergebnisse wesentlich besser, besonders gegen erwachsene Gegner. Zuletzt machte er beim B-Turnier (bis Rating unter DWZ 2000) in Bad Homburg beim 7-rundigem Turnier 3,5 Punkte und beim Pfingst-Open in Gernsheim gelangen ihm 5,5 Punkte in 7 Partien im B-Turnier (bis Rating unter DWZ 1300). Mit seiner Leistung erreichte er den 5.Platz und damit sogar einen Geldpreis. Interessant war zu sehen, dass er eigenständig sein Schwarzrepertoire mit den schwierigen Verteidigungen "Skandinavisch gegen 1.e4 und Königsindisch gegen 1.d4" ergänzt hatte. Die grundsächlichen Vorteile dieser Eröffnungen wurden im Training Center der Chess Tigers erläutert: "Bücher, DVDs und Leistungsstufen bei der Chess Tigers Universität sind umfangreich vorhanden" und der junge Schüler hat so seinen eigenen Kopf beim Anwenden und Verwenden seiner speziellen Verteidigungen. Probieren geht über Studieren?! In diesen Turnieren gelang ihm nicht alles, aber es war schon spannend vom Betreuer HWS mitanzusehen, wie er diese neuen Systeme erfolgreich behandelte, vor allem bei den jahrzehntelang von Hans-Walter Schmitt selbst angewendeten "Skandinavischem Gambit": 1.e4 d5, 2.exd5 Sf6, 3.d4 Lg4?!
mehr Bilder, mehr Informationen, ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage SC Bad Soden
Homepage SK Gernsheim / Tabellen Jugend-Open 2014
Schulschach
MTSJ-Blitzeinzelmeisterschaften 2014 - Alle Sieger und viele weitere Bilder
18.06.2014 - Wie unser Hans-Walter Schmitt bereits berichtet hat, fanden am vergangenen Samstag in den Räumen des SC Frankfurt-West die Blitzeinzelmeisterschaften der Main-Taunus-Schachjugend statt. Von der U8 bis zur U20 wurden in insgesamt 7 Altersklassen die flinkesten Köpfe und Hände unseres Schachnachwuchses gesucht und gefunden. Ich war als Trainer und Fotograf ebenfalls vor Ort und weiß, dass viele Kinder und Eltern mit trommelnden Fingern darauf warten, ein paar Bilder mehr, als die bisher veröffentlichten, zu sehen. In der Folge finden Sie eine recht üppige Auswahl mit einigen Zusatzinformationen. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf den Kindern, die von uns Chess Tigers in unserem Training Center und den Schulen trainiert werden.
Bilder, Bilder, Bilder...
Schulschach
Andreas Haller & Anastasija Edelmann neue MTSJ-U10-Blitzmeister
Chess Tigers aktiv - 16 Bad Sodener Jugendliche in allen Altersklassen erfolgreich am Start - alle Tabellen!!
15.06.2014 - Die MTSJ-Blitz-Einzelmeisterschaften 2014 waren wieder eine vergleichende Leistungsschau der einzelnen Vereine und wurden vom gastgebenden SC Frankfurt-West traditionell ausgetragen. Dieses Jahr wurde allerdings mit einem erklecklichen Zuschuß von 200,- Euro der Preisfonds anlässlich seines 90-jährigen Bestehen erhöht. Die 52 jugendlichen Teilnehmer (deutlich mehr als 2013, also +8) störte das allerdings wenig, sie wollten in den Klassen U8, U10, U12, U14, U16, U18 und U20 bestmögliches Schach spielen und den Titel holen oder wenigsten aufs Treppchen kommen. Die langjährig bekannten Spieler treffen sich jedes Jahr dann im Durchlauf der Altersklassen und stellen ihre schachlichen Fortschritte zur Schau und dabei ist mal der oder jener aus verschiedenen Vereine mal dran! Höchst interessant ist dabei jedes Jahr für Experten und eingefleischte Vereinsstrategen der Blick in die U8- & U10-Turniere, um zu sehen was da nachkommt. Der SC Bad Soden konnte in der U8 mit dem Silber- und Bronceplatz hinter dem Goldplatz des Kelsterbacher Sonny Kimmel glänzen und in der U10-Altersklasse den Titel mit Andreas Haller holen, allerdings geteilt mit Anastasija Edelmann von SC Frankfurt-West nach einem 1:1 im Stechen, aber mit besserer Feinwertung. In der U14 konnte Titelverteidiger Leo Max Deppe den zweiten Platz erreichen mit nur einer Niederlage gegen den Sieger Ayman Sbeitan aus Raunheim.
und ein paar Bilder mehr ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage SC Bad Soden
Schulschach
Schulschach blüht und blüht und blüht ...
Schwalbach am Taunus: Schulkinderhaus 1 + Geschwister-Scholl-Schule + Albert-Einstein-Gymnasium entdecken das Schach als Förderungsinstrument und Wettbewerbsvorteil ...
05.03.2014 - Die Euphorie und Offensive der Schwalbacher Zeitung und der Schwalbacher Nachrichten über Schulschach zu berichten, ist nach den überragenden Erfolgen beim traditionellen Frankfurter Schulschachturnier "Hibbdebach gegen Dribbdebach" ihrer Schulen nicht zu bremsen. Mit dem grandiosen Sieg des Albert-Einstein-Gymnasiums in der Klasse "Weiterführende Schulen 1" bei 32 teilnehmenden 8er-Teams und dem Bronce-Platz der Geschwister-Scholl-Schule bei 27 teilnehmenden Teams konnte zum wiederholten Mal, auch das Chess Tigers Training Center seine Kompetenz und nachhaltiges Trainingskonzept in Erfolge umsetzen. Die Urschmiede bleibt aber das "Original" Schulkinderhaus 1 GSS unter der Leitung von Cornelia Schmitt, die diesen steilen Aufstieg und immer wieder neue Talente hervorbringt. Das ist Nachmittagsbetreuung vom Allerbesten für unser hochgeschätztes Schach und die Schachschüler haben verdammt gute Zeugnisse, wie man zu hören bekommt.
hier die Zeitungsartikel mehr ...
Schulschach
Geschwister-Scholl-Schule feiert seine jungen Sieger!
Schulleitung muss Vitrine für Pokale einrichten und ist hocherfreut über den Fortschritt durch die mittlerweile vier Schach AGs - die Chess Tigers sehen den Erfolg nur als Etappenziel an.
19.02.2014 - Am Dienstag, den 18.Februar 2014, pünktlich um 10:00 Uhr nach der großen Hofpause war der Empfang der erfolgreichen Schachspieler angesetzt. Zehn junge Schachspieler zum erstenmal im Mittelpunkt der altehrwürdigen Geschwister-Scholl-Schule (GSS) in Schwalbach am Taunus. Die junge Schach-Mannschaft hatte beim traditionellen Frankfurter Schulschachturnier "Hibbdebach-Dribbdebach" mit dem 3.Platz in der Klasse "Grundschule" zum ersten Mal einen Pokal für ihre Schule mit nach Hause gebracht - jetzt muss zuerst einmal eine Vitrine her. Das Zeugnis für 2,5 Jahre kompetentes und konsequentes Schachlernen mit dem Chess Tigers Training Center musste öffentlich werden. Andere AGs der Schule anzureizen, auch für die GSS Ehre und Pokale heimzubringen war Balsam auf die Seelen der normalerweise unscheinbaren Schachspieler. Die Schulleitung Frau Annette Rosenstock ehrte die stolzen Pokalsieger. Alle 332 Schüler, alle 24 Lehrerinnen und Lehrer machten den Schulhof zum Empfangsplatz, wie am "Frankfurter Römer", wenn die Fußballnationalmannschaft geehrt wird, und alle, aber auch wirklich alle, feierten begeistert ihre Schachhelden.
viele Bilder, Tabellen und Informationen ...
Schulschach
Hibbdebach-Dribbdebach - Schulschach-Kultur in Frankfurt
Chess Tigers Grundschulen mit einstelligen Plätzen: Anna-Schmidt-Schule Frankfurt, Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach (Bronce) und Phorms-Schule Frankfurt - Albert-Einstein-Gymnasium - der unwiderstehliche Titelverteidiger mit 39 Punkten aus 40 Partien
08.02.2014 - "Ihr müsst so cool spielen, so eiskalt, dass die Hölle zufriert", in Anlehnung an die Eröffnung der Winterolympiade in Sochi als Slogen vom Delegationschef gedacht. Dass unsere Schüler damit ernst machen würden, wäre mir nie in den Sinn gekommen. Sie überraschten die Chess Tigers Trainer positiv und es wäre optimal noch viel mehr möglich gewesen, nein, nein, es war das Optimum. 112,0 Punkte aus 160 Partien entspricht genau 70,0% und dabei 11 von 38 Schüler mit 100%, dies gibt einen kleinen Hinweis auf die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit der "jungen und hungrigen" Tiger.


Kunst, Wissenschaft oder Sport? Ganz gleich, wie man diese Frage für sich beantwortet, eines steht fest: Schach ist als strategisch-logisches Denkspiel geeignet, Fähigkeiten wie Kombinations- und Konzentrationsfähigkeit zu fördern. Lösungsorientiertes, logisches Denken, Merkfähigkeit und Entscheidungsfreude werden zudem trainiert, wie auch Selbstdisziplin und Kreativität. Insofern bieten die Regel- und die Montessori-Grundschule der Anna-Schmidt-Schule Schach als Teil ihrer Begabtenförderung an. Schulen haben unterschiedliche Förderansätze, die entweder dem Prinzip der Akzeleration (beschleunigtes Lernen), dem Prinzip des Enrichment (vertieftes Lernen) oder eine Mischung aus beiden Prinzipien zugeordnet werden können. Beim Schulschach handelt es sich um ein vertieftes Lernen, welches über das übliche Unterrichtsangebot hinausgeht. Themen und Fächer des Lehrplans werden ergänzt. Eine Studie der Universität Trier besagt, dass durch regelmäßiges Schachspielen bei Erst- und Zweitklässlern eine signifikant höhere Denkleistung erzielt werden konnte, bei Dritt- und Viertklässlern Fortschritte im psycho-sozialen Bereich. Zitat: Website Anna-Schmidt-Schule.
individuelle Tabellen und viele Bilder ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Homepage Anna-Schmidt-Schule
Homepage Phorms-Schule Campus-Taunus
Homepage Albert-Einstein-Gymnasium
Schulschach
Bad Sodens Nachwuchs glänzt in Hattersheim...
...vergibt aber zu viele Elfmeter
27.11.2013 - Im Alten Posthof in Hattersheim fanden am Sonntag vor einer Woche die Main-Taunus-Schnellschachmeisterschaften der U8, U10 und U12 statt. Zu früher Stunde hatten sich zahlreiche Eltern aus dem Bett gequält, um den vermutlich schon längst munteren Nachwuchs pünktlich um 10 Uhr in den Vereinsräumen des SC 1979 Hattersheim am Brett sitzen zu haben. Kein Wunder, dass dann so gegen 10:30 Uhr erste Unruhe aufkam, weil noch immer nicht in allen Gruppen gespielt wurde. Druckerprobleme ließen sich erst nach mehreren Anläufen beheben, so dass man schließlich die Paarungen handschriftlich in die jeweiligen Räume lieferte. Gespielt wurde jeweils ein 7-rundiges Turnier im Schweizer System mit der Bedenkzeit 20 Minuten pro Spieler und Partie. Aus Chess Tigers Sicht lag die volle Aufmerksamkeit auf den insgesamt 10(!) teilnehmenden Kindern des SC Bad Soden. Der überwiegende Anteil wird nämlich vom Chess Tigers Training Center teils in der Schule, teils im Center und teils in beidem unterrichtet. Da Cheftrainer Hans-Walter Schmitt als Delegationsleiter des Teams Anand bei der Weltmeisterschaft im indischen Chennai weilte, übernahmen der Vorsitzende des SC Bad Soden Roland Bettenbühl und meine Wenigkeit die schachliche Betreuung. Um es vorweg zu nehmen, einen Podiumsplatz konnten unsere Jungs dieses Mal nicht erhaschen, dennoch verrät der Titel dieses Artikels, dass ihre Trainer nicht unzufrieden sind. In der U12 und der U10 mussten zwei Titelkandidaten leider absagen, doch Jan-Frederik Werndl (U12) und Alexander Beruda (U10) schlugen sich mit ihren vierten Plätzen sehr achtbar. Bei der U8 waren wir richtig stark vertreten, doch zu viele vergebene Elfmeter verhinderten letztlich mehr als "nur" gute Platzierungen. So richtig glänzend war jedoch das durch die Bank tolle und schon sehr professionelle Verhalten der Bad Sodener Spieler! Doch mehr dazu im weiteren Text...
Hier geht's lang...

Homepage MTSJ
Homepage SC Bad Soden
Schulschach
6. Deutscher Schulschachkongress Anfang November
19.09.2013 - Die Deutsche Schachjugend und die Deutsche Schulschachstiftung laden zum 6. Schulschachkongress nach Hannover ein. Angeboten werden verschiedene Themen rund um das Schulschach mit kompetenten Referentinnen und Referenten sowie viel Platz für Diskussionen und Gespräche untereinander. Zudem wird ein Markt der Möglichkeiten angeboten, auf dem Schulen sich mit ihren Ideen und Aktivitäten präsentieren können. Ergänzt wird dieser Markt der Möglichkeiten mit einer Tauschbörse von Trainingsmaterialien. Nach der erfolgreichen Premiere 2010 in Hamburg wird dieser Schulschachkongress wieder mit einer „Schachpädagogische Nacht“ enden. Dort können bei Buffet und einem Rahmenprogramm interessante Gespräche des Tages fortgesetzt und auf das Schulschach in Deutschland angestoßen werden. Zudem werden an dem Abend die Auszeichnungen Lehrerinnen/Lehrer des Jahres verliehen. Mit dem nun schon 6. Schulschachkongress gehen wir nach Niedersachsen, ein Bundesland mit einer sehr hohen Schulbeteiligung an den Deutschen Schulschachmeisterschaften und mittlerweile auch schon einigen ausgezeichneten Deutschen Schachschulen! Zwei davon alleine ansässig in der Landeshauptstadt Hannover. Alle weiteren Informationen finden Sie in der Folge.
Hier geht's lang...
Schulschach
Youth Classic 2013 verschoben auf 2014
Der Terminplan wurde nicht optimal gewählt - überraschend ist der Freitag ordentlicher Schultag!!
08.09.2013 - Nach den Schulferien sah es lange so aus, dass der Freitag, der 4.Oktober 2013 (Fenstertag) für die Schüler frei sei und so für unser 1.Youth Classic sehr gut geeignet sei. Doch nach Rücksprache mit den Schulleitungen steht seit der letzten Woche definitiv fest, dass normaler Unterricht stattfindet und so unser Konzept an diesen Tagen nicht gut umgesetzt werden kann. Wir bitten alle unsere Interessenten, besonders die schon angemeldeten zehn Teilnehmer um Entschuldigung für die Fehlplanung. Da im Jahre 2014 der Freitag dann der Feiertag ist (Tag der deutschen Einheit) und viel besser geeignet ist, haben wir beschlossen dieses Turnier ganz dorthin zu verschieben. Wir hoffen, dass unser Sponsor ChessBase uns genauso großzügig unterstützt, wie es für dieses Jahr geplant war. mehr Informationen ...
Schulschach
200.Schachturnier - Kontinuität & Herausforderung
>> Der Gewinner bleibt sitzen! << Sitzenbleiben in der Schule ist für schachspielende Kinder unvorstellbar. Im Schulkinderhaus wird richtig Schach gelernt mit Fritz & Fertig und einem echten Schachtrainer!
10.07.2013 - Larissa Rohr, Redakteurin beim Höchster Kreisblatt, interviewte die Kinder und brachte die Spiellust der jungen "Schacher" auf den Punkt, warum sie so gerne Schach spielen: "Lust auf Tricks und Taktik" und ganz weitblickend gescheit: "Durch Schach können Schüler ihre Noten verbessern". Prominenter Überraschungsgast an diesem Jubiläumstag war die Bürgermeisterin der Stadt Schwalbach am Taunus, Christiane Augsburger, die von der Leiterin des Schulkinderhauses 1, Cornelia Schmitt, in wohlgesetzten Worten über den Sinn und die Wirkung von Schach aufgeklärt wurde: "Die Kinder trainieren einen Weitblick, sie können sich besser konzentrieren und lernen ihr Vorhaben zu planen, was ihnen beim Bewältigen von Problemen und Aufgaben hilft; viele sind in der Schule einfach besser geworden dadurch!" Das erste Spiel begann und Allan forderte Gianfranco heraus. Es war mucksmäuschenstill im Zuschauerraum, nicht nur weil die oberste Dienstherrin der Stadt da war, sondern weil jeder der acht Jungs aufs oberste Treppchen wollte. Am Schluss hatte der, die Grundschule in Richtung Albert-Einstein-Schule verlassende, Viertklässler Jan Werndl seinen aufstrebenden Nachfolger, den Zweitklässler Christian Haller mit all seiner Routine ein letztes Mal im "Schuki" bezwungen. Die Schwalbacher "Schachachse" bilden nun die "Keimzelle" Schulkinderhaus 1, die Geschwister-Scholl-Grundschule und das naturwissenschaftlich orientierte Albert-Einstein-Gymnasium, welches dieses Jahr im größten Frankfurter Schulschachturnier "Hibbdebach gegen Dribbdebach", sensationell als Neuling den großen Siegerpokal vor 35 Wettbewerbern mit nach Schwalbach brachte.
mehr Informationen und ein Bilderbogen ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Homepage Albert-Einstein-Gymnasium
Schulschach
DWZ-Jagd beim Jugend-Pfingst-Open in Gernsheim
Ein Eldorado für Jugend-Schachspieler - die Mädchen als bekennende Fußballanhänger zeigen Ihre Zugehörigkeit!
23.05.2013 - Das "Eldorado" basiert auf einer kolumbianischen Legende, die unter den Conquistadoren des 16. Jahrhunderts Abenteuerlust weckte und weswegen zahlreiche Expeditionen ins unerforschte Zentralsüdamerika ausgerichtet worden sind. Spanische Chronisten berichten seit dem 17. Jahrhundert über das vermeintliche Goldland!
Genauso betrachten auch viele jugendliche Schachspieler, inklusive deren Trainer und Eltern, das Bürgerhaus Allmendfeld in der Raiffeisenstr. Nr.1 in Gernsheim. Nur geht es hier nicht um Gold, sondern um Pokale, Urkunden, Geldpreise und hauptsächlich um DWZ-Punkte (Deutsche Wertungszahl). 230 DWZ-Punkte sammelte der Beste im A-Turnier Alexander Tampe vom SV Schachforum Darmstadt ein. Beim B-Turnier erntete sogar Daniel Aminov vom TuS Makkabi Frankfurt 280 Punkte, da schauen die 57 Punkte, die der Beste aus der Chess Tigers Trainingsgruppe Leo Max Deppe in 4 Partien einsammelte, doch eher bescheiden aus. Aber das Wertungssystem hat auch so seine Tücken, ja sogar echte Nachteile, wenn man wenig Punkte sammelt. Da kann die hochgeschätzte eigene hohe Zahl dann auch mal schnell nach unten gehen und unter die "Schallgrenze" von DWZ 1000 bei den Grundschülern sausen.
ein paar Eindrücke mehr ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage SC Bad Soden
Homepage SK Gernsheim / Tabellen Jugend-Open 2013
Schulschach
MTS-Jugend-Blitz-Einzelmeisterschaft 2013
Chess Tigers Schüler vom SC Bad Soden sehr erfolgreich, aber SC Frankfurt-West und der SV Frankfurt-Griesheim ebenso!
UPDATE: Jetzt auch mit allen Tabellen

14.05.2013 - Die zehn Schüler aus den Trainingsgruppen der Chess Tigers in Bad Soden und der Geschwister-Scholl-Schule in Schwalbach hatten wieder einmal einen erfolgreichen Tag unter der Flagge des SC Bad Soden bei der Main-Taunus-Jugend Blitz-Einzelmeisterschaften erlebt. Allein sechs neue Schüler wurden Mitglieder des SC Bad Soden: Leon Magnus Rosar, Melih Ünal, Georg Samodurov und Ha-Young Ma, die jetzt schon starteten und Niklas Boderke und Daniel Walter, die zukünfig erst ans Brett gehen werden. Die Jungs aus der Schulschach-AG der GSS wollen sich auch außerhalb der eigenen Schule messen. Im Spiellokal des SC Frankfurt-West in der Stadthalle Frankfurt-Zeilsheim konnten sie in jeder der Klassen U8, U10, U12 und U14 einen Medaillenplatz erreichen, ältere Schüler sind leider noch nicht aus den Aktivitäten des CTTC bisher hervorgegangen, aber ein erfolgreicher Weg zeichnet sich immer mehr ab. Den Titel der MTS-Jugendblitzmeisters U14 und U10 konnten die erfahrenen Kreisklasseaufsteiger Leo Max Deppe mit 13 Punkten aus 14 Partien erringen, nur noch übertroffen von Lukas Martin mit 12/12 (100%) in der U10. Ansprechende dritte Plätze errangen Frederik Stobbe in der U12 und Andreas Haller in der U8.
Bericht mit Bildern und allen Tabellen...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage SC Bad Soden
Homepage SC Frankfurt-West
Schulschach
Schach-WM-Fieber in der Geschwister-Scholl-Schule
Schulkinderhaus mit einer pädagogisch wertvollen Aktion fürs Schach - Begegnung mit Politlegende Michael Gorbatschow und den Werken von Viktor Popkov
25.05.2012 - Der 9-jährige Jan Frederik Werndl aus der 3.Klasse der Geschwister-Scholl-Schule in Schwalbach am Taunus war für vier Tage in Moskau, um unter anderem den Weltmeister Vishy Anand zu sehen, den er ja bereits aus dem Trainig Center in Bad Soden kennt. Er und die Leiterin Cornelia Schmitt hat das Schachfieber mit ins Schulkinderhaus getragen und fast alle angesteckt. Jetzt wo hier in Moskau nur noch zwei Partien zu spielen sind, ist die Spannung auf dem Siedepunkt. "Hoffentlich kann Anand über Pfingsten die WM gegen Gelfand in den langen Partien für sich entscheiden, ansonsten wird es am Mittwoch im Stechen ganz spannend", weiß Jan zu berichten. Zuvor am Dienstag will er aber noch das wöchentliche Schachturnier gewinnen. Die anderen 9er- und 11er-Gruppen spielen in ihren ersten Schachturnieren die Runden 7 und 8. Die knapp 40 Kinder werden in 4 AGs momentan von Mike Rosa betreut, weil der Standardltrainer HWS seit dem 3.Mai in Moskau seinen Freund Anand unterstützt. "Es steht jetzt 5:5 und die schaffen das schon" fachsimpelt Jan mit den jungen Schachspielern aus der 1.Klasse. Die Leiterinnen heizen aber auch kräftig ein bei hochsommerlichen Temperaturen und haben ein inspirierendes pädagogisches Programm für die Dauer der Schach-WM auf die Beine gestellt, klasse und danke dafür. Danach kommt dann die Fussball-EM und dann die Sommerferien ...
mehr Bilder von der Aktion ...

18.Mai 2012 - Zur Kommunion eine Reise zur Schach-WM
Vijay Kumar (Indien) 10.Partie Film
Mate in Moscow
Offizielle WM-Seite
Tretjakov-Galerie - Ein Schlüssel von Bildern & Autoren

   


Copyright © 2021 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden