Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
Zur DSEM Chess960 bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
CTTC-Seminare
08.07.-09.07.2023 Mittelspiel-Strategie - einfach konkret verstehen! GM Michael Prusikin Bericht
02.12.-03.12.2023 Unwiderstehlich angreifen - filigran verteidigen GM Artur Jussupow Bericht
13.01.-14.01.2024 Typische Bauernstrukturen GM Michael Prusikin Bericht
06.07.-07.07.2024 Ein komplettes Weißrepertoire mit 1.e4 GM Michael Prusikin Anmelden
Chess960
4. Chess960-Schnellschach-Einzelmeisterschaft...
...in Frankfurt am Main am kommenden Samstag
16.01.2013 - Am kommenden Samstag beweist Frankfurt am Main mal wieder, dass es DIE Chess960-Stadt Deutschlands ist. Nach der im Dezember beendeten 3. Chess960 Stadtmeisterschaft mit langer Bedenkzeit, dürfen alle Interessierten jetzt in 7 Runden Schweizer System an nur einem Tag die 4. Chess960-Schnellschach-Einzelmeisterschaft 2012/13 ausspielen. In jeder Runde wird natürlich eine andere Startpostion gespielt. Die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug und das Startgeld nur 10 Euro. Jugendliche sowie FM zahlen gar nur 5 Euro, und für IM & GM ist die Teilnahme gratis, aber nicht umsonst. Veranstalter ist der hessische Bezirk 5 Frankfurt, und wenn Sie Turnierleiter Hans-Dieter Post eine Freude machen wollen, dann melden Sie sich vorab noch an. Ansonsten sollten Sie am Samstag bis 13:45 Uhr im Saalbau Nordweststadt/Titus-Forum sein. Wer gerne mal wieder Chess960 spielen möchte, aber am Samstag keine Zeit hat, kann dies dafür noch bis zum 25. März immer montags ab 19 Uhr in Bad Soden im Chess Tigers Training Center bei der 3. B9 Chess960 Rally tun. Analog findet mittwochs stets die 3. B9 Classic Rally im traditionellen Schnellschach statt. Ach, wissen Sie was, in der Folge listen wir Ihnen einfach alle drei Ausschreibungen auf, und Sie suchen sich heraus, was Ihnen gefällt.
Hier geht's lang...

Chess960-EM 2012/13 Turnierseite
3. B9 Chess960 Rally Turnierseite
3. B9 Classic Rally Turnierseite
Chess960
Viel Zeit für Chess960
1. BdF-Preisgeld-Turnier in Chess960 beim Deutschen Fernschachbund
Jeder kann mitmachen!

06.01.2013 - Das moderne, einst von Bobby Fischer ersonnene Chess960 ist nichts für schwache Nerven und selbst bei langer Bedenkzeit wünscht man sich unwillkürlich von Beginn an noch mehr Zeit, um einen fundierten Plan entwerfen zu können. Tja, da gibt es doch nur eine Lösung: Fernschach! Der Deutsche Fernschachbund (BdF) veranstaltet auf seinem Server ab dem 24. Februar zum ersten Mal ein Chess960-Turnier mit Preisgeldern und Sachpreisen Um teilnehmen zu können, braucht man kein Mitglied zu sein, und mit 5 Euro ist das Startgeld auch noch extrem überschaubar. Allerdings sollte man sich sputen, denn die Anmeldephase endet am 10. Januar. Was Sie tun müssen und alle weiteren Regularien sagt Ihnen die folgende Ausschreibung. Lassen Sie Ihren Kopf und die Engines rauchen!
Zur Ausschreibung...

Offizielle Veranstaltungsseite
Chess960
Bravo, Ferdi!
Turnier-Nestor Ferdinand Niebling gewinnt Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
18.12.2012 - Als Tabellenführer FM Behrang Sadeghi im Wissen, dass ihm ein halber Punkt zum Turniersieg genügen würde, seinem Gegner Ferdinand Niebling bereits im ersten Zug das Remis anbot, lehnte dieser ungerührt ab, indem er seinen Zug machte. Wie sich später herausstellte, hatte er das Remisangebot schlicht nicht gehört! Dies sollte sich im weiteren Partieverlauf als sein Glück herausstellen. Lange Zeit gestaltete sich das Geschehen offen, doch im Endspiel erarbeitete sich der Nestor leichte Vorteile und brachte den weißen Monarchen in latente Mattgefahr. Unter diesem Druck brach der Fidemeister überraschend schnell zusammen, indem er seinen Turm einstellte. Damit ist Niebling mit 77 Jahren der dritte Frankfurter Chess960-Stadtmeister, obwohl am Nebenbrett Mike Rosa ebenfalls siegen konnte und somit - als einziger Spieler ungeschlagen - auch 5,5 Punkte vorzuweisen hat. Doch die Fortschrittswertung sieht den Oldie im Vorteil, und nicht nur der Zweitplatzierte gönnt ihm das von ganzem Herzen. Sadeghi blieb "nur" der dritte Rang und die Erkenntnis, dass man Nestoren ruhig etwas lauter Remis bieten sollte. Der Dank sämtlicher Teilnehmer gilt Hans-Walter Schmitt und dem Chess Tigers Training Center für perfekte Spielbedingungen und natürlich dem hessischen Bezirk 5 (vertreten durch den Vorsitzenden Thorsten Ostermeier) sowie Hans-Dieter Post für eine gewohnt souveräne Turnierleitung.
Ergebnisse, Tabellen & viele Bilder...

Offizielle Turnierseite
Chess960
Sadeghi führt bei Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
Finale am kommenden Montag
12.12.2012 - Mit einem blitzsauberen Sieg gegen Ralf Seickel hat sich FM Behrang Sadeghi in der sechsten Runde die beste Ausgangslage für die Schlussrunde der 3. Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft geschaffen. Die punktgleiche Konkurrenz remisierte einhellig, und so kann Sadeghi am kommenden Montag gegen Ferdinand Niebling aus eigener Kraft Stadtmeister im neuen Schach werden. Letzterer könnte sich allerdings seinerseits mit einem Sieg doch noch den Thron sichern! Spannend ist auch die Frage, wer in die weiteren Preisränge wird vorstoßen können. Die besten Chancen haben Peter Wolff und Ihr Autor, welche praktischerweise ebenfalls gegeneinander antreten werden. Neben den Hauptpreisen werden zahlreiche Rating- und Sonderpreise vergeben, um welche sicherlich noch heftig gerungen wird. Wer das gerne live erleben möchte, ist ab 18:45 Uhr herzlich gerne als Kiebitz willkommen.
Ergebnisse, Tabelle, Paarungen & Bilder...

Offizielle Turnierseite
Chess960
Nervenkitzel bei Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
Gleich fünf Führende nach Runde 5
05.12.2012 - Bisher war die 3. Frankfurter Stadtmeisterschaft im Chess960 eine klare Angelegenheit für Ferdinand Niebling. Der Senior von Frankfurt-West war mit 4 aus 4 gestartet, doch jede Serie reißt irgendwann, so auch diese. Ausgerechnet Ihr Autor fügte dem Ehren-Chess Tiger dessen erste Niederlage bei und hat nun selbst gute Chancen, einen vorderen Platz zu belegen. Doch da haben neben Niebling selbst noch mindestens drei weitere, unmittelbare Konkurrenten etwas dagegen. So zum Beispiel Peter Wolff von der VSG 1880 Offenbach, welcher in der fünften Runde FM Michael Stockmann schlug. Auch der vereinslose Ralf Seickel liegt nach seinem Sieg gegen Volker Svitek von Frankfurt-West weiterhin ausgezeichnet im Rennen, ebenso wie FM Behrang Sadeghi nach seinem Erfolg über Johannes Kribben. Die sechste Runde wird garantiert einen Fingerzeig auf den neuen Frankfurter Chess960 Stadtmeister 2012 geben. stattfinden wird die Runde am kommenden Montag wie gewohnt um 18:45 Uhr.
Ergebnisse, Tabelle, Paarungen & Bilder...

Offizielle Turnierseite
Chess960
Niebling dominiert Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
Jetzt musste auch FM Uwira dran glauben
27.11.2012 - Auch nach der gestrigen vierten Runde der 3. Frankfurter Chess690 Stadtmeisterschaft gibt es mit Ferdinand Niebling einen unumstrittenen Tabellenführer. Der Ehren- Chess Tiger hielt sich dieses Mal an FM Oliver Uwira schadlos und kann mit 4 aus 4 beruhigt der Dinge bzw. der Gegner harren, die da noch so kommen. Die ärgsten Verfolger haben derzeit einen vollen Zähler Rückstand, aber noch sind ja drei Runden zu spielen. Übrigens fanden sämtliche Begegnungen der vierten Runde einen Sieger, und abgesehen vom Spitzenbrett setzten sich ausnahmslos die favorisierten Spieler durch. Die fünfte Runde findet am kommenden Montag um 18:45 Uhr im Chess Tigers Training Center in Bad Soden statt. Kiebitze sind herzlich willkommen.
Ergebnisse, Tabelle & Bilder...

Offizielle Turnierseite
Chess960
Turnier-Senior führt bei Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
Fedinand Niebling mit weißer Weste nach drei Runden
20.11.2012 - Im Glauben, das bessere Endspiel zu haben, lehnte Co-Leader Ralf Seickel in der dritten Runde zu fortgeschrittener Stunde das Remisangebot von Ferdinand Niebling (Bild) ab und wurde daraufhin in der Folge von dem erfahrenen Turnierältesten ausgespielt. "Ich musste das Remis ablehnen, schließlich bin ich ja zum Schachspielen hier!", adelte sich der Unterlegene im Anschluss selbst und erntete allenthalben Sympathiepunkte, doch der Partiepunkt ging halt an Niebling, welcher nun mit 3 aus 3 alleine die Gesamtwertung anführt. An Brett 2 konnte Johannes Kribben mit konsequentem Spiel Volker Svitek besiegen, an Brett 3 machte FM Oliver Uwira mit dem Vorsitzenden des hessischen Bezirks 5 (Frankfurt), Thorsten Ostermeier, kurzen Prozess, und an Brett 4 trennten sich FM Behrang Sadhegi und Mike Rosa in einem spannenden Duell mit wechselseitigen Chancen unentschieden. Die größte Überraschung der dritten Runde gelang CTTC-Schüler Max Leo Deppe mit seinem Sieg gegen den erfahrenen Vereinsspieler Thomas Meisegeier.
Ergebnisse, Tabelle & Bilder...

Offizielle Turnierseite
Chess960
Verkehrte Welt bei Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
Favoriten straucheln und stürzen
15.11.2012 - Zwei Runden sind bisher bei der 3. Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft absolviert, doch an der Spitze der Tabelle finden sich aktuell nicht die, die man dort erwarten würde. Besonders schlimm hat es in den Räumen des Chess Tigers Training Centers den ersten Frankfurter Chess960 Stadtmeister der Geschichte erwischt, FM Igor Zuyev ist als begnadeter Angriffsspieler bekannt, aber dieses Mal will es in seiner Paradedisziplin einfach nicht laufen. Zum Auftakt musste er gegen den Vorsitzenden des Bezirks Frankfurt, Thorsten Ostermeier ein Remis zulassen und in Runde 2 verpasste ihm Mike Rosa in sehenswerter Manier gar eine Niederlage. Und auch die Nr. 2 der Setzliste, FM Michael Stockmann, musste eine Null quittieren. Der vereinslose Ralf Seickel nutzte einen taktischen Überseher und führt nun mit 2 aus 2 zusammen mit Ferdinand Niebling und Volker Svitek (beide vom SC Frankfurt-West) die Tabelle an. Die dritte Runde findet am kommenden Montag um 18:45 Uhr statt - Kiebitze sind wie immer herzlich willkommen.
Ergebnisse, Tabelle & Bilder...

Offizielle Turnierseite
Chess960
3. Offene Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
Jeder Teilnehmer erhält einen Chess960-Kurs!
10.10.2012 - Vom 05. November bis zum 17. Dezember 2012 laden der hessische Bezirk 5 (Frankfurt) und die Chess Tigers bereits zum dritten Mal alle Freunde von Chess960 nach Bad Soden in ihr Training Center ein, immer montags das "neue Schach" abseits aller Eröffnungstheorie mit langer Bedenkzeit zu spielen. Sie benötigen keinerlei Vorbereitung, denn Sie werden immer erst am Spieltag selbst erfahren, welche Stellung in der jeweiligen Runde gespielt wird. Selbstverständlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Der Preisfonds beträgt satte 1.000,- Euro, von denen alleine 300,- auf den Sieger warten. Kein Teilnehmer wird mit leeren Händen heimgehen, jeder erhält einen (Sach-)Preis, eine Urkunde und auch ein persönliches Erinnerungsfoto. Und als ganz besonderes Bonbon schenkt das Chess Tigers Training Center jedem Teilnehmer einen Chess960-Kurs aus dem Jahrgang 2005 der Chess Tigers Universität. Welchen Kurs Sie gerne hätten - ob "Grundwissen und Basiselemente" oder "IPS 1800" -, können Sie sich gerne vorab bei den Probelektionen aussuchen. Wer sich per Überweisung des Startgeldes bis zum 28. Oktober anmeldet, zahlt lediglich 25,- Euro, GM und IM sind befreit, FM und Jugendliche sind mit 10,- Euro dabei. Alle weiteren Informationen erhalten Sie in der Folge.
Zur Ausschreibung...

Turnierseite
Chess960
Chess960 Sommer Open in Baden-Baden...
...am kommenden Mittwoch!
03.08.2012 - Vom 06. bis 10. August findet in den Sälen des Kulturhauses LA8 in Baden-Baden das beliebte Sommer Open des Schachzentrum Baden-Baden statt. Dazu gehört am 08. August auch das Chess960-Open, welches als fünfrundiges Schnellturnier (20'+5'') ausgetragen wird. Damit auch die Teilnehmer des traditionellen Turniers mitspielen können, beginnt das "neue Schach" erst um 16 Uhr, wobei um eine Anmeldung bis 15:45 Uhr gebeten wird. Das Startgeld beträgt 10,- Euro, Jugendliche (Jahrgang 1994 und jünger) zahlen 5,- Euro. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Insgesamt werden 500,- Euro ausgeschüttet, von denen 120,- auf den Sieger warten. Keine Frage, dass auch die Chess Tigers mit vor Ort sind und gerne mit Ihnen fernab der bekannten Theorie die Klingen kreuzen möchten.
Zur Ausschreibung...

Offizielle Veranstaltungsseite
Chess960
FM Josef Gheng erster Deutscher Meister im Chess960
SC Waldbronn schreibt Schachgeschichte
24.06.2012 - Ganz genau eine Woche ist es her, da veranstaltete der Schachclub Waldbronn das 8. Waldbronner Chess960 Open und hatte es zuvor kurzerhand gleich mal als 1. Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach ausgeschrieben. Mit 36 Teilnehmern kamen dieses Mal zwar noch nicht ganz so viele Schachfreunde, wie man es sich erhofft hatte, doch qualitativ konnte sich das Feld durchaus sehen lassen. Mit Klaus Bischoff und Viesturs Meijers waren die beiden Großmeister Favoriten auf den Titel, aber FM Josef Gheng schlug ihnen ein Schnippchen und siegte denkbar knapp mit 6 aus 7 und einem Buchholzpunkt vor Bischoff. Gheng sicherte sich damit nicht nur den ersten offiziellen deutschen Chess960-Titel, er schnappte sich auch mit 500,- Euro den großen Preis der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen - dem Hauptsponsor der Veranstaltung. Dritter wurde IM Dr. Oswald Gschnitzer nach Zweitwertung vor dem punktgleichen FM Igor Zuyev. Insgesamt war es ein erfolgreicher und historischer Tag für Chess960, der unbedingt nach einer Wiederholung schreit!
Endstand und Bilder...

Offizielle Turnierseite
Chess960
1. Offene Deutsche Meisterschaft im Chess960...
...im Rahmen des 8. Waldbronner Chess960 Open am 17. Juni
07.06.2012 - Bereits zum achten Mal wird im malerischen Waldbronn (nahe Karlsruhe) das Waldbronner Chess960 Open ausgetragen. Stattfinden wird das Tagesturnier am 17. Juni, und weil der veranstaltende Schachclub Waldbronn nicht nur ein riesiger Freund des "neuen Schachs" ist, sondern stets für die nächste Auflage seines Turniers nach Innovationen sucht, hat man sich in diesem Jahr kurzerhand dazu entschlossen, das hauseigene Turnier zur 1. Offenen Deutschen Meisterschaft im Chess960 Schnellschach zu erklären. Völlig zurecht, wie wir Chess Tigers finden, denn die Voraussetzungen dafür sind dort schlichtweg ideal, und der weiteren Verbreitung von Chess960 kann dies nur zugute kommen.
Mehr Informationen...

Offizielle Turnierseite
Chess960
Kings schlagen Queens 31,5 zu 18,5
König Naka gnadenlos
16.09.2011 - Eigentlich ist Hikaru Nakamura dem schönen Geschlecht sehr zugetan, aber wehe, eine Frau setzt sich ihm gegenüber an ein Schachbrett! Mit 9,5 von möglichen 10 Punkten fegte der selbstbewusste Amerikaner beim Duell Kings vs. Queens in St. Louis durch die Reihen seiner schönen Gegnerinnen. Beim Chess960 erzielte Naka 100 Prozent und erlaubte nur Anna Zatonskih ein Remis im Schnellschach. Mit dieser Leistung garantierte er seinem Team einen deutlichen Gesamtsieg, wobei auch die Performance seines Geschlechtsgenossen Benjamin Finegold nicht unerwähnt bleiben darf. Bei nur einer Niederlage erzielte dieser 75 Prozent und gewann ebenfalls alle seine Chess960-Partien. Das beste Ergebnis bei den Frauen erzielte mit 5,5 Punkten Alexandra Kosteniuk, wobei die Chess960-Weltmeisterin in ihrer Paradedisziplin dieses Mal weniger gut abschnitt. Unter dem Strich steht eine äußerst gelungene Veranstaltung, welche ihren Hauptzweck - nämlich Werbung für das Schach und Chess960 im Besonderen - bestmöglich erfüllte. Eine perfekte und sehr unterhaltsame Live-Übertragung mit dem bestens aufgelegten Kommentatoren-Duo Shahade / Seirawan und sehr redseligen Spielern machte richtig Spaß und Lust auf mehr. Neben sämtlichen Ergebnissen finden Sie in der Folge noch einige Impressionen unseres Chess Tiger on Tour Eric van Reem und Videos zu jeder Runde.
Endstand, Bilder & Videos...

Offizielle Veranstaltungsseite
Chess960
Könige dominieren Damen
St. Louis im Bann von Tradition und Moderne, Geschichte und Zukunft
12.09.2011 - Zur Eröffnung der World Chess Hall of Fame in Saint Louis haben sich die Verantwortlichen mächtig ins Zeug gelegt. Eine große Eröffnungsparty mit zahlreichen Gästen aus der ganzen Welt machte den Anfang und wird in diesen Tagen von einem besonderen Turnier wortwörtlich gekrönt. Denn es treten fünf "Kings" gegen fünf "Queens" sowohl im traditionellen Schnellschach als auch im modernen Chess960 an. Nach zwei von fünf Runden haben die Männer mit 12:8 die Nase vorn. Beide Teams weisen einen ELO-Schnitt von fast 2480 auf. Live per Video kommentiert wird das Geschehen auf und neben den Brettern von GM Yasser Seirawan und WGM Jennifer Shahade in der gewohnt lockeren und unterhaltsamen Weise, wie es die Amerikaner (und nicht nur die) nunmal lieben. Mittendrin ist auch Chess Tiger Eric van Reem mit seiner Kamera und präsentiert in der Folge ein paar exklusive Bilder, welche wir noch mit einigen Screenshots der Videoübertragungen ergänzt haben. Täglicher Rundenstart ist übrigens um 22:00 Uhr unserer Zeit. Erst folgt eine Runde Chess960, dann normales Schnellschach.
Zwischenstand, Bilder & Videos...

Offizielle Veranstaltungsseite
Chess960
Kings vs. Queens ohne König Karpov und Königin Polgar
Politische Verpflichtungen und World Cup die Gründe
World Chess Hall of Fame heute eröffnet

09.09.2011 - Ab morgen beginnt in Saint Louis im US-Bundesstaat Missouri am westlichen Ufer des Mississippi das Schnellschach- & Chess960-Duell namens Kings vs. Queens. Fünf Herren werden gegen fünf Damen sowohl im klassischen Schnellschach als auch im Chess960 im Scheveninger System antreten. Das heißt, jeder Mann wird gegen jede Frau jeweils ein Mal Schnellschach und ein Mal Chess960 spielen. Im Schnellschach wird mit der Bedenkzeit 25'+5'' und beim Chess960 25'+10'' gespielt. Am Start sind mit Hikaru Nakamura und Alexandra Kosteniuk die beiden amtierenden Chess960 Weltmeister. Daneben war auch die Teilnahme von Judit Polgar und Anatoly Karpov angekündigt, doch die Ungarin kämpft nach wie vor rund 9.000 Kilometer entfernt beim World Cup im Viertelfinale gegen Peter Svidler und der 12. Weltmeister gibt "politische Verpflichtungen" für seine Abwesenheit an. "Ersetzt" wird Polgar durch IM Martha Fierro aus Ecuador und Karpov von einem (vermutlich jungen) Nationalen Meister aus den USA namens Kevin Cao. Auf freundliche Einladung der Veranstalter ist unser Chess Tiger on Tour, Eric van Reem, in St. Louis und wird uns in Kürze auch mit exklusiven Bilder erfreuen.
Die (neuen) Teilnehmer & erste Bilder...

Offizielle Veranstaltungsseite
Chess960
7. Waldbronner Chess960 Open am 8. Mai
1.750,- Euro Preisfonds
500,- Euro warten auf den Sieger

30.03.2011 - "... weil Schachspielen bei uns Spaß macht", kann man auf der Homepage des Schachclub Waldbronn lesen, und dieses Argument lässt sich auch bestens für das Waldbronner Chess960 Open anführen. Am 08. Mai ist es wieder soweit, im Kurhaus am Kurpark im Herzen des malerischen Waldbronns wird zum bereits siebten Mal ein Schnellturnier in dem einst von Bobby Fischer erdachten Chess960 ausgetragen. Zusammen mit der Sparkasse Ettlingen und stets mit dem amtierenden Bürgermeister als Schirmherr hat sich dieses Turnier einen festen Platz im Schachkalender derer gesichert, die gerne auch mal die gepaukte Theorie daheim lassen. Für ein Tagesturnier im Chess960 ist ein Preisfonds von 1.750,- Euro mehr als beachtlich. Davon gehen allein satte 500,- Euro an den Sieger, was garantiert auch wieder den einen oder anderen Meisterspieler anlocken wird.
Mehr Informationen nebst Ausschreibung...

Offizielle Turnierseite
Chess960
Tiger Siebrecht gewinnt Chess960-Turnier im LA8
58 Teilnehmer abseits der Eröffnungstheorie im Schachzentrum Baden-Baden
14.08.2010 - Schach hat in Baden-Baden Tradition. Wo 1870 das erste internationale Turnier auf deutschem Boden mit zehn Meisterspielern der damaligen Weltklasse ausgetragen wurde, steht heuer ein Schachzentrum, welches bundesweit Symbolcharakter hat. Wer als Austragungsort für Turniere Turnhallen mit quietschenden Böden oder zu enge und dadurch stickige Räume gewohnt ist, kann sich in den großzügigen und sehr stilvoll gehaltenen Sälen des LA8 (Lichtentaler Allee 8) einen staunenden Blick nicht verkneifen. Elegant und doch zweckmäßig eingerichtet erfüllt das Schachzentrum Baden-Baden sämtliche Anforderungen, um auch größere Veranstaltungen wie das aktuell laufenden Sommer-Open mit seinen 214 Teilnehmern zu stemmen. Dort, wo sonst Seminare, Trainings, Schulschach und natürlich die Mannschaftskämpfe der OSG Baden-Baden stattfinden, wurde gestern zum zweiten Mal auch dem neuen Schach eine Chance gegeben. Beachtliche 58 Teilnehmer - davon 10 Titelträger - nahmen an dem Chess960-Open teil, welches in 5 Runden Schweizer System und mit der Bedenkzeit 20 Minuten plus 5 Sekunden ausgetragen wurde. Deutlicher Elo-Favorit war der russische Großmeister Maxim Turov, doch als dieser letztlich zusammen mit GM Mesgen Amanov aus Turkmenistan und dem deutschen GM Sebastian Siebrecht mit 4,5 Punkten das Ziel erreichte, fehlte ihm ein halber Buchholzpunkt zum Triumph. Diesen sicherte sich mit Siebrecht nicht nur der physisch größte Spieler, sondern auch ein Chess Tiger.
Tabelle & Bilder...

Homepage Schachzentrum Baden-Baden
Chess960
6. Waldbronner Chess960 Open am 02. Mai
Ein Frühlingstag voller Schach ohne Eröffnungstheorie
23.04.2010 - Nicht weit von Karlsruhe entfernt liegt das malerische Waldbronn, welches nun schon zum sechsten Mal Austragungsort für das Waldbronner Chess960 Open ist. Damit ist dieses eintägige Schnellturnier nach dem FiNet Open der Chess Classic Mainz bundesweit das traditionellste Turnier im neuen Schach. Alle wichtigen Informationen finden Sie in der folgenden Ausschreibung, doch was Sie dort nicht erfahren, ist die Tatsache, dass man selten Turniere mit einer solch freundlichen, familiären und dennoch professionellen Atmosphäre findet. Der Star ist das Team rund um die Macher Clemens Linowski und Rolf Zimmer, welches dafür sorgt, dass man immer Anfang Mai einen herrlichen - oft sonnigen - Nachmittag abseits jeglicher Eröffnungstheorie verbringen kann. Das Turnier ist auf 80 Teilnehmer beschränkt, weshalb eine Voranmeldung sinnvoll ist, wenn Sie von dem "großen Preis der Sparkasse Ettlingen" etwas abhaben möchten.
zur Ausschreibung und Bilder von 2009 ..

Offizielle Turnierseite
Chess960
Yuri Boidman erster Frankfurter Chess960 Champion
1. Frankfurter Chess960 Einzelmeisterschaft mit über 40 Teilnehmern
01.03.2010 - Als der Turnierleiter des hessischen Schachbezirks 5, Hans-Dieter Post, bei der Premiere der Frankfurter Chess960 Einzelmeisterschaft die Teilnehmer für die erste von fünf Runden zu Tisch bat, musste er feststellen, dass der Clubraum I des Saalbau Ronneburg zum Bersten gefüllt war. 41 Schachfreunde hatten den Weg nach Frankfurt-Preungesheim auf sich genommen, um sich im neuen Schach zu messen und damit bewiesen, dass die Beliebtheit von Chess960 doch rascher steigt und selbst erfahrene Turnierleiter zu überraschen vermag. Glücklicher Wertungssieger wurde IM Yuri Boidman punktgleich mit FM Gleb Voropaev. Boidman hatte am Ende den besseren Gegnerschnitt vorzuweisen und darf sich somit Frankfurts erster Chess960 Einzelmeister im Schnellschach nennen. Dritter wurde IM Klaus Klundt und gewann so zugleich die Seniorenwertung. Als bester Spieler des Bezirk 5 kam FM Ryhor Isserman auf den vierten Rang und wurde somit Bezirksmeister im Chess960. Bei den Junioren hatte Patrick Will letztlich die Nase vorn. Für das kommende Jahr ist auf jeden Fall die zweite Auflage geplant - möglicherweise mit einem etwas anderen Modus, um die Rundenzahl erhöhen zu können.
Tabelle & Bilder ...

Turnierseite
Chess960 Weltrangliste
Chess960
1. Frankfurter Chess960 Schnellschach-Einzelmeisterschaft
Hessens Metropole macht den Anfang
11.02.2010 - Am 27. Februar 2010 wird in Frankfurt am Main - nicht zum ersten Mal! - (deutsche) Schachgeschichte geschrieben, und Sie sind herzlich eingeladen, an diesem Ereignis teilzunehmen! An diesem Tag wird in Hessens Metropole die erste und für alle offene Frankfurter Chess960 Schnellschach-EM ausgetragen. Gespielt werden 5 Runden Schweizer System mit der additiven Bedenkzeit von 20 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug. Voranmeldungen beim Turnierleiter sind natürlich wie immer erwünscht, doch auch Kurzentschlossene sind ohne Aufpreis herzlich willkommen, im Clubraum 1 im SAALBAU Haus Ronneburg dem neuen Schach zu frönen, mit den Chess Tigers zu fachsimpeln und einen Nachmittag lang mal jegliche Eröffnungstheorie zu vergessen. Zur Ausschreibung ...
Offizielle Turnierseite
Online-Anmeldung

   


Impressum     Datenschutz
Copyright © 2024 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC




















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden