Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
Zur DSEM Chess960 bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
CTTC-Seminare
08.07.-09.07.2023 Mittelspiel-Strategie - einfach konkret verstehen! GM Michael Prusikin Bericht
02.12.-03.12.2023 Unwiderstehlich angreifen - filigran verteidigen GM Artur Jussupow Bericht
13.01.-14.01.2024 Typische Bauernstrukturen GM Michael Prusikin Bericht
06.07.-07.07.2024 Ein komplettes Weißrepertoire mit 1.e4 GM Michael Prusikin Anmelden
Berichte Teilnehmer Ergebnisse Infos & Partien



Chess Classic
Rybka will den Hattrick!
28.07.2009 - Die fünfte Livingston Chess960 Computer Chess World Championship findet vom 29. bis 31. Juli im Rahmen der Chess Classic Mainz statt. Vier starke Programme treten Mittwoch und Donnerstag in den Qualifikationsturnieren gegeneinander an, und die zwei besten Programme spielen dann am Freitag einen Wettkampf über vier Partien. Nach zwei offenen Turnieren 2005 und 2006 entschieden sich die Organisatoren für ein doppelrundiges geschlossenes Turnier mit den besten Chess960 Programmen der Welt und haben so die Computerweltmeisterschaft den Wettkämpfen der Menschen angepasst.

Doch wie stellt man fest, was die besten Chess960-Programme der Welt sind? Die zwei Finalisten des Vorjahres, Rybka von Vasik Rajlich und Shredder von Stefan Meyer-Kahlen, werden von zwei Programmen herausgefordert, die sich im Internet qualifiziert haben. Das ist einmal ein von Gian-Carlo Pascutto entwickeltes belgisches Programm, das sich diesen Platz durch den Sieg in einem Qualifikationsturnier sicherte, das die Chess Tigers gemeinsam mit dem Internet Chess Club (ICC) organisiert haben. Auch das deutsche Programm Ikarus, das von den Kolss-Brüdern Muntsin und Munjong entwickelt wurde, hat sich für Mainz qualifiziert. Rybka, das Programm, das die Chess960 Computerrangliste anführt, die man unter www.computerchess.org.uk findet, muss den Titel verteidigen und will zweifellos den Hattrick schaffen! Sie (Rybka ist weiblich!) hat sowohl das Finale 2007 als auch das Finale 2008 gewonnen.
Bild Rybka - Vasik
Rajlich, Entwickler von Rybka, amtierender Chess960
Computer Weltmeister
(Vasik Rajlich, Entwickler von Rybka,
amtierender Chess960 Computer Weltmeister.)

Rybka gewann im Mai 2009 auch die ICGA Weltmeisterschaft im spanischen Pamplona mit eindrucksvollem Ergebnis: 8 Punkte aus 9 Partien, wobei sich das Programm auch den Blitztitel holte. Sjeng und Shredder landeten in Pamplona zusammen mit dem israelischen Programm Junior auf dem zweiten Platz. Die “Kolss-Brüder” nehmen nicht mehr oft an Computerturnieren teil, aber ihre Programme sollten nicht unterschätzt werden. 2005 debütierte Ikarus in Mainz mit einem ausgezeichneten fünften Platz in der Chess960 Weltmeisterschaft, ein Jahr später spielte das Programm sogar noch besser und schaffte es mit einem dritten Platz aufs Siegertreppchen. Sein bestes Ergebnis holte Ikarus 2006, als das Programm die Blitzweltmeisterschaft im italienischen Turin mit 11 Punkten aus 13 Partien gewann und dabei Spitzenprogramme wie Rybka und Shredder mit leeren Händen dastehen ließ.

Einmal mehr können wir uns dieses Jahr in Mainz auf ein spannendes Computerturnier freuen. Die Programme haben alle die gleichen Chancen, da alle Programme auf gleich starker Hardware spielen, die von dem Sponsor des Turniers, dem IT-Unternehmen Livingston zur Verfügung gestellt wird. Die Maschinen, die auf einem 64 bit Windows XP System laufen, haben Intel Core2Quad Q9400 2,67GHz/1333MHz Prozessoren. Sponsor Livingston und die Chess Tigers freuen sich und sind stolz, die vier besten Chess960 Computerprogramme in Mainz begrüßen zu können!


Translation: Johannes Fischer

Eric van Reem

Published by Stefan Späth

Dieser Artikel wurde 3800 Mal aufgerufen.


Impressum     Datenschutz
Copyright © 2024 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC




















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden