Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
Zur DSEM Chess960 bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
CTTC-Seminare
08.07.-09.07.2023 Mittelspiel-Strategie - einfach konkret verstehen! GM Michael Prusikin Bericht
02.12.-03.12.2023 Unwiderstehlich angreifen - filigran verteidigen GM Artur Jussupow Bericht
13.01.-14.01.2024 Typische Bauernstrukturen GM Michael Prusikin Bericht
06.07.-07.07.2024 Ein komplettes Weißrepertoire mit 1.e4 GM Michael Prusikin Anmelden
Berichte Teilnehmer Ergebnisse Infos & Partien



Chess Classic
Jugend spielt Chess960
Johannes Carow siegt mit einem halben Punkt Vorsprung im Mini-FiNet Open.
29.07.2009 - Mit 32 Anmeldungen konnte das Mini-FiNet Open die letztjährige Teilnehmerzahl knapp überbieten. Nach dem sich gestern die Jugendlichen unter 16 Jahren im Schnellschach gemessen hatten, stand am Mittwoch das Chess960 auf dem Programm. Nach sieben Runden setzte sich Johannes Carow durch. Ungeschlagen und mit 6 Punkten gewann er mit einem halben Punkt vor Carlo Pauly und Frederic Eigemann.

Vielleicht haben sich die Nachwuchsstars ja gestern Abend von den spannenden und kampfbetonten Chess960 Partien von Aronian & Co inspirieren lassen. Manche Kinder brannten sicher darauf, das Gesehene selbst in die Praxis umzusetzen. Die Schachvariante Chess960 geht auf einen Vorschlag des ehemaligen und mittlerweile verstorbenen amerikanischen Weltmeisters Bobby Fischer zurück. Die Figuren der Anfangsstellung werden ausgelost, weshalb Eröffnungstheorie keine Rolle spielt. Seit Jahren sind die Chess Classic das Mekka des Chess960. In Mainz messen sich die besten Spieler der Welt in dieser leider noch selten gespielten Schachart. Seit sich im letzten Jahr der amtierende Weltmeister Vishy Anand im Chess960 versucht hat, ist die Popularität noch einmal gestiegen. Im Gegensatz zu langen, ausanalysierten Eröffnungsvarianten im klassischen Schach ist im Chess960 Inspiration und Erfindungsreichtum von Anfang an gefragt. Die ungewöhnliche Anfangsstellung steigert die Kreativität und Konzentration, meint Großmeister Viktor Bologan, der in Mainz um den Chess960 Weltmeistertitel kämpft. Dies wirke sich schließlich auch positiv auf seine eigenen Partien im klassischen Schach aus. Und Chess960-Weltmeister Levon Aronian machte deutlich, dass diese Schachart besonders das taktische Sehvermögen fördert. Chess960-Stellungen erinnern mehr an Studien oder Probleme als an „normales“ Schach. Von daher ist das Jugendturnier ideal für die Erweiterung des Schachhorizonts der Nachwuchstalente geeignet. Erst langsam beginnen auch Trainier die Möglichkeiten zu erkennen und setzen Chess960 bewusst zur taktischen Schulung und zur Steigerung der Kreativität ein.

Beim Mini-FiNet Open jedenfalls zeigte besonders Johannes Carow, dass er seine Lektionen sehr gut verstanden hat. Er führte das Feld von der dritten Runde an und siegte schließlich souverän.
Aber eigentlich gab es am Ende nur Sieger, denn jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde. Und da in den Altersklassen von U8 – U16 jeweils die drei Erstplatzierten Pokale bekamen, traten die meisten gut beschenkt den Heimweg an.

Mini FiNet Open Gewinner Johannes Carow
Mini FiNet Open Gewinner Johannes Carow

Wer im Schach selbst einmal andere Wege beschreiten und aus dem üblichen Trott des Gewohnten ausscheren will, der hat am morgigen Donnerstag noch bis kurz vor Spielbeginn Gelegenheit, sich zum großen FiNet Open anzumelden.

Partien Mini-FiNet Open

Hans Walter Schmitt mit den Preisträgern der U14
Hans Walter Schmitt mit den Preisträgern der U14

Harry Schaack

Published by Stefan Späth

Dieser Artikel wurde 3911 Mal aufgerufen.


Impressum     Datenschutz
Copyright © 2024 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC




















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden