Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 
CTTC-Seminare
11.01.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Bericht
22.02.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Bericht
18.12.-19.12.2021 Das Verständnis der Schachstrategie vertiefen GM Karsten Müller Anmelden
15.01.-16.01.2022 Positionelle Opfer und asymmetrische Materialverhältnisse GM Michael Prusikin Anmelden
Berichte Teilnehmer Ergebnisse Infos & Partien



Chess Classic
Rybka ist neuer Chess960 Computerschach Weltmeister
17.08.2007 - Im Finale der Livingston-Computer-Weltmeisterschaft im Chess960 schlug das amerikanische Programm Rybka von Vasik Rajlich den Titelverteidiger Shredder von Stefan Meyer-Kahlen mit 2,5 zu 0,5 Punkten. Rybka gewann vor wenigen Monaten bereits in Amsterdam den Titel im „Normalschach“ und ist somit Doppelweltmeister. Im Spiel um den dritten Platz gewann der Weltmeister von 2005, die Freeware Spike von Volker Böhm und Ralf Schäfer gegen das ebenfalls kostenlos erhältliche Programm Jonny von Johannes Zwanzger das kurze Match mit dem gleichen Ergebnis.
Chess Classic
Der alte ist der neue Weltmeister
Levon Aronian beweist seine Extraklasse im Chess960
17.08.2007 - Auch der im Moment weltbeste Schachspieler Vishy Anand konnte den amtierenden Chess960 Champion Levon Aronian nicht entthronen. Kurz vor Mitternacht hatte der Armenier in der Mainzer Rheingoldhalle seinen FiNet Chess960 World Championship Titel in einem dramatischen Match erfolgreich verteidigt. mehr
Chess Classic
Levon Aronian verteidigt Chess960 Titel
Sieg gegen Vishy Anand im Tiebreak
16.08.2007 - Nach einem dramatischen Finale siegte Levon Aronian erst im Tiebreak. In der ersten Partie überschritt Anand überraschend die Zeit. Erst in der vierten Partie konnte er seinen Rückstand wettmachen. Anschließend mussten zwei Blitzpartien für die Entscheidung sorgen. Nachdem Anand in der ersten Partie fehlgriff, gelang es Aronian die sechste und letzte Partie des Abends Remis zu halten und damit seinen Titel im FiNet Chess960 World Championship erfolgreich zu verteidigen. Das Match um den dritten Platz zwischen Etienne Bacrot und Rustam Kasimdzhanov endete mit 3-1 für den Franzosen.
Chess Classic
Weltelite misst sich bei den Chess Classic im Chess960
Rekordbeteiligung im FiNet Open
16.08.2007 - Die zweitägige Veranstaltung hat mit fast 280 Teilnehmern einen neuerlichen Rekord erzielt. Insgesamt befinden sich 116 Titelträger im Feld. Der Gewinner qualifiziert sich für die nächstjährige FiNet Chess960 World Championship. Ein attraktives Ziel, dem alleine 59 Großmeister nachstreben. Drei Spieler haben nach dem ersten Tag noch eine weiße Weste. mehr
Chess Classic
Die Chess Classic Mainz 2007 in Bildern (2)
16.08.2007 - Ein weiterer bunter Bildermix vom 2. Tag der Chess Classic Mainz 2007 präsentiert von Christian Bossert. Dabei kommen alle Bereiche zum Zug, wie zum Beispiel die 3. Livingston Chess960 Computer World Championship, das 1. Mini-FiNet Open und natürlich die 5. FiNet Chess960 Rapid World Championship. (Thilo Gubler) mehr
zur Bilderserie...
Chess Classic
Aronian und Anand im Finale
Die FiNet Chess960 World Championship wird morgen im Match entschieden.
15.08.2007 - Nach aufregenden Partien haben sich die beiden Favoriten Aronian und Anand durchgesetzt. Sie werden am Donnerstag in einem Match über vier Partien den Sieger der FiNet Chess960 World Championship ermitteln. Für Spannung ist gesorgt, denn einen klaren Favoriten gibt es nicht. mehr
Chess Classic
Noch mal die Kleinen
Jugendliche bis 14 Jahre messen sich im Mini-FiNet Open im Chess960
15.08.2007 - Die Lokalmatadorin Anna Endress vom TSV Schott Mainz ist die Gewinnerin des ersten Mini-FiNet Opens. 35 Jugendliche unter 14 Jahren kämpften in der Rheingoldhalle um den Sieg im Chess960. Verlierer gab es keine, denn am Ende standen alle auf der Bühne und wurden mit einem Preis beschenkt. mehr
Chess Classic
Aronian dreht auf
Armenier dominiert die erste Runde der FiNet Chess960 World Championship
15.08.2007 - Die Chess Classic hatten am Dienstag mit der FiNet Weltmeisterschaft im Chess960 ihren ersten Höhepunkt. Die Weltklassespieler Viswanathan Anand, Levon Aronian, Etienne Bacrot und Rustam Kasimdzhanov kämpfen in den nächsten drei Tagen um die Krone jener Schachart, in der die Anfangsstellung ausgelost wird. mehr
Chess Classic
Die Chess Classic Mainz 2007 in Bildern (1)
15.08.2007 - Die erste bunte Bilderserie der Chess Classic in Mainz entstammt aus den Augen und Händen von Christian Bossert, u.a. langjähriges Mitglied des Deutschen Meisters OSC Baden-Baden und, natürlich, der Chess Tigers. Vielen bekannt ist er auch als Mitarbeiter der GRENKELEASING AG, die den Viererkampf Grenkeleasing Rapid World Championship sponsert und in Vertretung des Vorstandsvorsitzenden der Grenkeleasing AG, Wolfgang Grenke, die gesamte Woche in Mainz verweilt. Freuen wir uns auf ausgewählte Photos mit Pressekonferenz, Mini-ORDIX Open und FiNet Chess960 Rapid World Championship. (Thilo Gubler) mehr
zur Bilderserie...
Chess Classic
Die Kleinen ganz groß
Zwei Zwölfjährige gewinnen 1. Ordix Mini-Open bei den Chess Classic
14.08.2007 - Es war schon etwas Besonderes für die 108 Teilnehmer des 1. Ordix Mini-Opens. In der Mainzer Rheingoldhalle spielten sie wie die Großen. Die besten von Ihnen saßen auf der Bühne und ihre Partien konnten auf einer 3 x 3 Meter großen Leinwand im Foyer oder live im Internet von den Zuschauern bewundert werden. mehr
Chess Classic
Ukrainischer Superstar auf Rekordjagd gegen 40 Gegner
Vassili Ivanchuk spielt bei den Chess Classic Simultan an 40 Brettern
14.08.2007 - Mit der traditionellen Simultanveranstaltung, die seit Beginn der Veranstaltung zum Programm gehört, hat das schachliche Treiben der Chess Classic seinen Anfang genommen. Der Weltranglistenvierte Vassily Ivanchuk gewann 35 Partien, vier endeten Remis und nur einem Gegner musste er sich geschlagen geben. mehr
Chess Classic
Weltstars und Amateure kommen nach Mainz:
Die Chess Classic beginnen
13.08.2007 - Die Chess Classic haben mit der Pressekonferenz begonnen. mehr
Chess Classic
The Show Must Go On (2/2)
Die Chess Classic in Mainz
12.08.2007 - Die Chess Classic Mainz bedeuten nicht nur Schach spielen. Chess Classic heißt Schach erleben, Schach fühlen. Sie stehen für Spiel, Spaß und natürlich Show. Doch damit nicht genug! Bereits zum dritten Mal in der langjährigen Geschichte der Chess Classic entfällt die Babysitter Ausrede. Kiddis bis 10 Jahre können beim Kinder Club in professionelle Hände abgeben werden. So kann das schachliche Treiben, egal ob als Spieler oder Zuschauer, in seiner höchsten Vollendung genossen werden. Überzeugt, aber noch nicht angemeldet? Dafür ist es noch lange nicht zu spät. Anmeldungen für FiNet und ORDIX Open werden erst dann nicht mehr angenommen, wenn die letzte Viertelstunde vor Turnierbeginn geschlagen hat. Die Chess Tigers möchten mit diesem letzten Werbefeldzug pro Mainz und pro Chess Classic alle Unentschlossenen in die Schach-Metropole Mainz locken. (Thilo Gubler) mehr
Chess Classic
The Show Must Go On (1/2)
The Walk of Mainz
12.08.2007 - Und es kribbelt wieder gewaltig! Nur noch ein paar Handvoll Stunden, dann beginnt in Mainz wieder das große Schach-Spektakel! Und es werden immer mehr, die ihren Weg in die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz finden. Alte Teilnehmerrekorde werden Geschichte. Und mehr als ein halbes Hundert fleißiger Chess Tigers wirbeln um die Wette, um den Hunderten von Teilnehmern und Besuchern der Chess Classic Mainz 2007 ein einzigartiges Erlebnis zu bereiten. Die Chess Classic in Mainz ist mehr als "nur" Schach spielen. Im Mainzer "Weltschachzentrum Rheingoldhalle" treffen sich in vollklimatisierten Sälen, sowohl bei Weltklassespielern als auch bei reinrassigen Amateuren, alte Bekannte aus aller Welt. Mainz ist und bleibt einfach Kult! Der Beweis für den Enthusiasmus der Chess Classic und der Stadt Mainz erfolgt mit diesem bunten Bilderbogen. (Thilo Gubler) mehr
Chess Classic
Das Live-Portal der Chess Classic Mainz 2007
10.08.2007 - Noch mehr Live-Übertragungen und noch mehr Live-Partien als im letzten Jahr bei den Chess Classic Mainz 2006: Mindestens 64 Übertragungen (CCM6: 49) mit über 400 Partien (CCM6: 336) müssen in der Rheingoldhalle auf die große Leinwand der Hauptbühne, in das Foyer, in den Gourmet-Club des Hotel Hilton und natürlich über das Internet weltweit übertragen werden. Dieses Live-Portal der Chess Classic Mainz 2007 ist die direkte Einstiegsseite zu allen Live-Übertragungen und Partien und soll dabei helfen, den Überblick nicht zu verlieren. mehr
Chess Classic
Chess Classic Mainz 2007 - Accessoires
Kleine Produkte zum Sehen, Genießen, Anziehen, Lutschen, Sammeln,...
10.08.2007 - "Lernen und Spielen - Schach gemeinsam erleben". Jedes Jahr werden rechtzeitig zur Chess Classic neue Produkte in limitierter Form gefertigt, die dann den Chess Tigers Shop ergänzen. Dieses Jahr sind Früchtedrops, Polo-Hemden, T-Shirts, Plüschtiger und Themen-Plakate dazugekommen, die als Erinnerungsstück oder als Vorlage für Autogrammsammler bestens geeignet sind. Auch die Eintrittskarten, sowie die Gourmet Club Karten haben eine ganz besondere Aufmachung erfahren und bilden mit den Lukullus-Themenpostern der Superstars Anand, Aronian, Bacrot, Kasimdzhanov, Mamedyarov und Ivanchuk einen ungewohnten Hingucker. mehr
Der Chess Tigers Shop mit Aktuellem, Standards, Raritäten und Sammler
Chess Classic
Der Kunde steht im Mittelpunkt
Interview mit dem Chess Classic Organisator Hans-Walter Schmitt
06.08.2007 - Vom 13. bis zum 19. August findet in der Mainzer Rheingoldhalle zum vierzehnten Mal die Chess Classic statt. Das größte Schnellschachfestival der Welt bietet auch dieses Jahr absolutes Spitzenschach. Doch nicht nur die Profis stehen im Mittelpunkt des Handelns, sondern der Kunde Zuschauer, Teilnehmer und Sponsor. Die Vision soll Realität werden: "Silent Auditorium", "Public Viewing", "Genießer Club", Komplettangebot nach dem diesjährigen Motto: "Lernen und Spielen - Schach gemeinsam erleben". Harry Schaack sprach mit dem Organisator Hans-Walter Schmitt über die diesjährige Veranstaltung im Besonderen und über die Schachwelt im Allgemeinen. mehr
"Spielen wie die Weltmeister"
"Schon Dopingverdacht killt die Sponsoren"
"Wir wollen einen deutschen Weltmeister"
Chess Classic
Wir wollen die Idee unterstützen
Die Marburger Firma FiNet fördert seit Jahren das innovative Chess960
31.07.2007 - Die Marburger Firma FiNet, die Dachgesellschaft eines bundesweiten Netzwerks unabhängiger Versicherungs- und Finanzmakler, unterstützt im Rahmen der Mainzer Chess Classic seit mehreren Jahren das Chess960. FiNets Sponsoring hat erheblich zur Verbreitung dieser Schachart, bei der die Position der Figuren in der Grundstellung ausgelost wird, beigetragen. In Mainz messen sich mittlerweile die weltbesten Spieler im Chess960 und dieses Jahr wird sich erstmals der Weltranglistenerste, Vishy Anand, darin versuchen. Harry Schaack sprach mit Peter Kunath, einem der Geschäftsführer von FiNet, über die Beweggründe seines Sponsorings, seine besondere Vorliebe für das Chess960 und sein eigenes Erleben der Chess Classic. mehr
Homepage der FiNet AG
Chess Classic
Oberbürgermeister Jens Beutel lebt die Chess Classic Mainz
Grußwort und Interview, ... und immer ganz dicht dabei!
28.07.2007 - Im nächsten Monat findet vom 13. bis zum 19. August in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt mit den Chess Classic zum vierzehnten Mal die bedeutendste Schnellschachveranstaltung der Welt statt. Dass das Turnier, das in Frankfurt seine Wurzeln hat, heute in Mainz beheimatet ist, ist nicht zuletzt das Verdienst des spielstarken und schachbegeisterten Oberbürgermeisters Jens Beutel. Der 61-Jährige lässt es sich seit Jahren trotz seines engen Zeitplanes nicht nehmen, an den Opens und Simultans teilzunehmen. Harry Schaack unterhielt sich mit Jens Beutel über die kommenden Chess Classic. mehr
Chess Classic
„Spielen wie die Weltmeister“ – neue U14-Turniere
1.Mini-ORDIX Open & 1.Mini-FiNet Open begleitet von GM Artur Jussupow
25.07.2007 - Im letzten Jahr spielten Kinder und Jugendliche in den großen ORDIX und FiNet Open mit. Bei der Chess Classic Mainz 2007 bekommen sie am Dienstag, den 14.August und Mittwoch den 15.August zum ersten Mal ihre eigenen 6-rundigen Eintagesturniere in den Altersklassen U14, U12, U10 und U8. Der Schnellschach-Weltmeister Viswanathan Anand, wird genauso wie der Chess960 World Champion Levon Aronian zugegen sein, wenn die Talente ihre Pokale erhalten. Danach gehen Sie dann selbst an die Bretter, wo sich vorher die Kinder duelliert haben - für die Kleinen ist natürlich der Eintritt frei. Die Spitzentrainer, Großmeister Artur Jussupow (Deutschland) und Daniel King (England) werden das Turnier begleiten und den Kindern, deren Eltern und Trainern Rede und Antwort stehen. Hier kann jeder seine wichtigen Fragen endlich loswerden. mehr

   


Copyright © 2021 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden