Zum Geburtstagsvideo Vishy Anand...
Zu den Youth Classic Simultans...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 
CTTC-Seminare
11.01.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Bericht
22.02.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Bericht
18.12.-19.12.2021 Das Verständnis der Schachstrategie vertiefen GM Karsten Müller Anmelden
15.01.-16.01.2022 Positionelle Opfer und asymmetrische Materialverhältnisse GM Michael Prusikin Anmelden
Berichte Teilnehmer Ergebnisse Infos & Partien



Chess Classic
Regio111: Chess Tigers Konzept der Jugendförderung setzt auf Turniererfahrung
19.07.2006 - Nahezu alle Schachvereine in Deutschland unterstützen satzungsgemäß die Jugendförderung, so auch der Förderverein Frankfurt Chess Tigers von 1998 e.V. Doch jetzt machen die Chess Tigers ernst und setzen den Hebel am kritischen Punkt an: Jugendliche sollen ihre schachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten im Stahlbad des Turniersaals unter Beweis stellen. Mit dem Regio111 Konzept bieten die Chess Tigers erstmals talentierten Vereinen im Umkreis von etwa 111 Kilometern von Mainz den jeweils besten Unter-14- und Unter-18-jährigen Jugendlichen ihres Vereins die Gelegenheit, an den großen Schnellschachturnieren im Rahmen der Chess Classic Mainz teilzunehmen. mehr
Wir wollen einen deutschen Weltmeister haben...
Chess Classic
Wir wollen einen deutschen Schachweltmeister haben
Chess Classic mit Superangebot zur Talentförderung und -sichtung in den Vereinen
18.07.2006 - 2 Freiplätze bei dem FiNet Open (17.+ 18.8.) und dem ORDIX Open 19.+ 20.8.) in Mainz. Unter §1 "Zweck des Fördervereins" steht als Punkt (1) die Talentsichtung und Jugendförderung. Die Chess Tigers laden alle jugendfördernden Vereine ein, jeweils einen U18-Jugendlichen und einen U14-Schüler startgeldfrei zu den Chess Classic Open Turnieren zu entsenden. Im jeweils 2-tägigen FiNet Open und ORDIX Open gilt es, die Fähigkeiten und Voraussetzungen zu testen, die später mal einen ganz großen Spieler ausmachen. Im Umkreis von 111km um Mainz - der gedachte Kreis schließt die Städte Trier, Bonn, Gummersbach, Fulda, Würzburg, Heilbronn, Karlsruhe und St.Ingbert ein - sind alle Vereine berechtigt, ihre Schüler und Jugendlichen mitspielen zu lassen, um im intensiven Stahlbad des Schnellschachs die Talente an der Weltelite zu messen. Wer hier gut abschneidet, hat das Potenzial zum Weltklassespieler, zumindest aber zum Nationalspieler oder Landesmeister. mehr
zum Zahlenmeister - die Statistik der Chess Classic Mainz 2005
Chess Classic
Jens Beutel stählt die Gegner für Platz zwei: Mainzer Oberbürgermeister mit Leib und Seele bei Chess Classic dabei
11.07.2006 - Mit Jens Beutel verbinden Schachspieler seltener das Amt des Mainzer Oberbürgermeisters. Für die Denkstrategen steht er als Garant der Chess Classic Mainz. Fünfmal machte das weltbekannte Turnier seit seiner Übersiedlung von Frankfurt Station in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Dabei ist der am 12. Juli seinen 60. Geburtstag feiernde Sozialdemokrat immer mit Leib und Seele mit von der Partie – das Stadtoberhaupt nimmt sich auch diesmal Urlaub, um vom 15. bis 20. August in der Rheingoldhalle selbst mitspielen zu können. Als erfahrener Oberligaspieler hat Beutel schon manchem Profi im Ordix Open schwer zugesetzt. Mit Oberbürgermeister Beutel unterhielt sich Hartmut Metz. mehr
Chess Classic
Neue Produkte zur Chess Classic Mainz 2006
Anstecknadel & Aufkleber: Springender Tiger / T-Shirt: Chess960 World Games verfügbar!
23.06.2006 - Rechtzeitig vor den Chess Classic Mainz 2006 sind einige neue Produkte eingetroffen, die ab sofort zur Verfügung stehen. Schauen Sie auch einmal in unserem Shop nach, was es sonst noch so alles gibt. Auch die neuen Aufkleber fürs Auto, Schulranzen oder Postsendungen stehen zur Verfügung, vor allem für die, die den dynamischen Tiger lieben. mehr
Chess Classic
Simultans der absoluten Weltklasse
Offene eBay-Versteigerung der Simultanplätze: 14 x Viswanathan Anand an 40 Brettern und 7 x Levon Aronian an 20 Brettern Chess960
17.06.2006 - Jahr für Jahr, wenn die Inhalte der Chess Classic noch im Nebel liegen, sind zwei Turniere 100% im Programm: das ORDIX Open und mindestens ein Weltklasse-Simultan. Am 15. und 16.August ist es wieder so weit, wenn sich Viswanthan Anand in einem 40er Standard Simultan und Levon Aronian im schwierigeren Chess960 Simultan die Ehre geben. Der Armenier braucht nur an 20 Bretter anzutreten, aber mit der Vorgabe, dass er an jedem Brett eine andere Startposition vorfindet. Sie können die Meister sowohl im traditionellen, als auch im innovativen Chess960 vor ihren WM-Kämpfen selbst testen! Dazu können Sie auf eBay im fairen Bietverfahren, Woche für Woche, insgesamt 14 Anand- und 7 Aronianplätze ersteigern. Mittwochabend, um 22:00 Uhr kann zugeschlagen werden. mehr
Chess Classic
Der König von Turin kommt nach Mainz
12.06.2006 - Eigentlich ist es keine Überraschung mehr, wenn Levon Aronian, der 24jährige Armenier mit Wahlheimat in Berlin, seinen Höhenflug ungebrochen fortsetzt. So gewann er am Spitzenbrett von Armenien mit seiner Mannschaft die Goldmedaille bei der kürzlich beendeten Schacholympiade in Turin und kommt mit diesem Renommé als "König von Turin" zu den Chess Classic Mainz. In Mainz kommt es im Match gegen GM Peter Svidler zum Kampf um die Weltmeisterschaft im Chess960. Zuvor gibt Aronian quasi zum Aufwärmen ein Chess960 Simultan-Match an 20 Brettern. Ob allerdings eine frühere Jugend-Spielerin des SV Oberursel ebenfalls am Simultan teilnimmt, ist noch nicht entschieden. mehr
Chess Classic
Radjabovs sehnlichster Wunsch geht in Erfüllung: Nachwuchsstar fordert Mainzer Dauersieger Anand
Elisabeth Pähtz plant im Chess960 Revanche gegen Kosteniuk
24.05.2006 - Die Chess Classic Mainz (CCM) zählen alljährlich zu den Topturnieren der Welt. Vom 15. bis 20. August sind die Schach-Wettbewerbe aber noch besser besetzt als in den Jahren zuvor. Drei der vier führenden Großmeister in der Weltrangliste gastieren in der Rheingoldhalle: Viswanathan Anand (Indien), Levon Aronian (Armenien) und Peter Svidler (Russland). mehr
Chess Classic
Radjabov fordert Anand / Svidler gegen Aronian
Chess960 World Games mit komplettem Weltmeisterschaftsprogramm
16.05.2006 - "Die Moderne forcieren ohne die Tradition zu verletzen" könnte das Motto der Chess Classic Mainz 2006 (CCM6) werden. Mit dem WM-Match Anand gegen Radjabov wird die sportliche Seite der Qualifikation durch das ORDIX Open im traditionellen Schach, an die Chess960 Weltmeisterschaft und deren Qualifikationsmodus, angepasst. Nur wenige Ausnahmen sollen zulässig seinzum Beispiel: "Wenn Vishy Anand doch einmal verliert, bekommt er einen Rückkampf, wenn Garry Kasparov ein Comeback versuchen will, steht die Bühne in Mainz zur Verfügung, wenn Bobby Fischer? ... oder die Sponsoren? mehr
Chess Classic
2. Computer Weltmeisterschaft im Chess960
Auch in 2006 organisieren die Chess Tigers gemeinsam mit Livingston Electronic Services den Kampf der Maschinen.
05.04.2006 - Im Rahmen der Chess Classic Mainz wird auch in 2006 wieder eine Computer Weltmeisterschaft im Chess960 stattfinden. Die Weltmeisterschaft wird am 17. und 18. August 2006 in der Rheingoldhalle in Mainz ausgetragen und wird wie schon im letzten Jahr von den Frankfurt Chess Tigers e.V. organisiert und von Deutschlands führendem IT Vermieter Livingston Electronic Services GmbH gesponsert. mehr
Homepage Livingston: www.livingston.de

   


Copyright © 2021 Chess Tigers Training Center GmbH / CTTC

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden