Suche
 

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Bericht
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Nachrückerliste
  10.-11.02.2018 Prophylaxe & Realisierung Vorteil GM Artur Jussupow Nachrückerliste
  03.-04.03.2018 Verbesserung des strategischen Verständnisses GM Michael Prusikin Anmelden
Chess960

Deutsche Meistertitel im Chess960-Schnellschach zu vergeben ...
Einzel- und Mannschafts-Titel werden am 13.August 2017 ab 10:00 Uhr in Wiesbaden in einem 7-rundigen Turnier ausgespielt!

05.08.2017 - Zum ersten Mal wird im Jeanne-Schütz-Haus, Am Schlosspark 69, in 65203 Wiesbaden-Biebrich die Deutsche Chess960-Schnellschach-Meisterschaften ausgetragen. Es geht nicht nur um den Einzeltitel, sondern auch zum 4.Mal um den Deutschen Mannschaftstitel in Vierer-Teams. Die Tradition der Waldbronner-Turniere wird in Wiesbaden fortgesetzt. Die Chess Tigers haben mit dem Wiesbadener SV 1885 das Erbe der ehemaligen Chess Classic Mainz mit seinen FiNet-Open der Jahre 2001 - 2010 angetreten, um Chess960 seinen begeisterten Freunden wieder näher zu bringen. Mit GM Vlastimil Hort hat sich einer der feurigsten "Fischer-Schach"-Bekenner neben Dr. Matthias Kribben, Albert Vasse und Hans-Walter Schmitt in die Startliste eingetragen. Alle Freunde des Chess960 sind herzlichst eingeladen, dieses Jahr in Wiesbaden einen der großen Wanderpokale zu erringen und sich für ewig eingravieren zu lassen. Also, kurzentschlossene haben genauso große Chancen als lange strategisch planende Teams, endlich einmal einen Deutschen Meistertitel in der Vereinshistorie hinzufügen - dass ist doch ein ehrenhaftes Anliegen, oder? Lassen Sie sich nicht irritieren von Vincent van Goghs wildem Gemälde "Raben im Kornfeld", der Anblick diverser Chess960-Stellungstypen erfüllen ähnlich wilde Gefühle - versuchen Sie diese kreative Idee Robert (Bobby) James Fischers aus - Suchtgefahr besteht schon, also vorsichtig herangehen.

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten, FM Christian Schramm, Elmar Kaiser , Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit über 50 Kursen und mehr als 2.000 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick


Die Chess960-Wanderpokale für Einzel & Mannschaft
Einen dieser beiden Pokale (61cm und 68cm hoch) in den Armen halten, hat etwas Wildes & Ultimatives, aber auch etwas Filigranes & Allwissendes.

Deutsche Chess960-Schnellschach Einzel-Meisterschaft
2012: FM Josef Gheng, 2013: IM Mikhail Zaitsev, 2014: GM Klaus Bischoff und 2016 GM Artur Jussupow


Deutsche Chess960-Schnellschach Mannschafts-Meisterschaft
Dreimal konnten bisher die Spieler des Chess960-fördernden Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V. den Wanderpokal erringen.


Ausschreibung
5. Deutsche Meisterschaft Chess960 Schnellschach 2017

Turniermodus 7 Runden Schweizer-System, 20min plus 5 sec für jeden weiteren Zug, die Chess960-Stellung der Figuren wird unmittelbar vor Rundenbeginn ausgelost
Spielort Jeanne-Schütz-Haus, Am Schlosspark 69, 65203 Wiesbaden-Biebrich
Spieltag Sonntag, 13. August 2017
Rundenplan
Anmeldung ab: 09:30 | 4. Runde: 13:30
1.Runde: 10:00 | 5. Runde: 14:30
2.Runde: 11:00 | 6. Runde: 15:30
3.Runde: 12:00 | 7. Runde: 16:30
Mittagspause ca 45 min | Siegerehrung: 17:30
Preisfonds 2.000 Euro
Hauptpreise 500 / 300 / 200 / 100 / 50 Euro
Ratingpreise 3 Ratinggruppen von 2200-1901; 1900-1601, 1600 und weniger mit je 100 / 60 / 40 Euro
Sonderpreise je 50 Euro für die beste Frau, den besten Senior, den besten Jugendlichen (Mindestanzahl: 5 Teilnehmer)
Teampreise Meistertitel und 3 Geldpreise 100 / 60 / 40 Euro
Pokal Der Sieger und das Siegerteam erhalten einen Wanderpokal und den Titel des Deutschen Meisters im Chess960 Schnellschach
Startgeld 20,- Startgeld bei Überweisung, 25,- bei Zahlung am Turniertag
GM/IM sind startgeldfrei, FM und Jugendliche 10€ Startgeld
Überweisung bitte an Chess Tigers Schach- Förderverein 1999, Taunussparkasse,
IBAN DE52 5125 0000 0000 3112 51, BIC HELADEF1TSK; Verwendungszweck "DSEM 960" angeben und Absender nicht vergessen, gilt auch als Anmeldung!
Meldeschluß keiner!
IPS-Auswertung liegt unmittelbar nach der Schlußrunde vor, und es gehen weder DWZ noch ELO verloren!
Veranstalter Chess Tigers Schach- Förderverein 1999, Brunnenstr. 9, 65812 Bad Soden am Taunus
Ausrichter Wiesbadener SV von 1885, Am Schlosspark 69, 65203 Wiesbaden-Biebrich
Info per email an HansDPost@aol.com oder Turniertelefon +49 176 5747 8332
Turnierseite http://dsem.960.chess-open.net

Was bisher geschah...

1. DSEM Chess960 2012

FM Josef Gheng ist und bleibt der erste
Deutsche Chess960 Meister der Geschichte

Obwohl er im Spitzenduell gegen GM Klaus Bischoff
verlor, siegte er letztlich hauchdünn nach Buchholz

Rang Teilnehmer Titel TWZ Punkte Buchh
1. Gheng,Josef FM 2397 6.0 32.0
2. Bischoff,Klaus GM 2503 6.0 31.0
3. Gschnitzer,Oswald,Dr IM 2473 5.0 31.0
4. Zuyev,Igor FM 2389 5.0 30.5
5. Kapfer,Thomas 2155 5.0 28.0
6. Fuchs,Antje 2055 4.5 30.5
7. Meijers,Viesturs GM 2463 4.5 28.0
8. Rosa,Mike 2000 4.5 25.5
9. Kindler,Kristian 1969 4.5 25.0
10. Vatter,Hans-Joachim FM 2262 4.5 24.5
11. Lang,Torsten FM 2349 4.0 32.5
12. Fichter,Fabian 1958 4.0 32.0
13. Feger,Andreas 2090 4.0 27.5
14. Schmitt,Hans Walter 1917 4.0 24.0
15. Steinhart,Karl-Heinz 2049 4.0 22.5
16. Hagenbrock,Werner 1747 3.5 28.0
17. Prill,Daniel 1972 3.5 27.0
18. Falk,Ulrich,Prof. Dr 2201 3.5 25.5
19. Klosek,Kamil 1862 3.5 25.5
20. Lares,Harald 1902 3.5 25.0
21. Prautzsch,Simon 1640 3.5 24.5
22. Dürr,Hanno 1878 3.5 22.5
23. Heiermann,Klaus 1586 3.5 19.0
24. Hillenbrand,Adrian 1666 3.0 24.5
25. Gschnitzer,Adrian 1690 3.0 22.0
25. Meisegeier,Thomas 1669 3.0 22.0
27. Wiesner,Frank 1820 3.0 20.5
28. Rostek,Bettina 1668 3.0 18.0
29. Klemens,Peter 1528 2.5 20.5
30. Shahisavandi,Abdolla 1777 2.0 25.0
31. Haug,Siegmund 1833 2.0 24.0
32. Wernert,Alfred 1585 2.0 17.0
33. Gaponenko,Violeta 1587 2.0 15.0
34. Herrmann,Adrian 1564 1.5 17.5
35. Hulin,Egmar 1453 1.5 16.5
36. Wick,Oliver 1400 0.0 18.0

2. DSEM Chess960 2013

Wieder muss sich GM Klaus Bischoff mit dem zweiten Rang begnügen und wieder nach Buchholz. GM Mikhail Zaitsev sorgte dafür, dass sich der Wahl-Frankfurter und x-fache Deutsche Meister in allen traditionellen Schachdisziplinen noch ein weiteres Jahr gedulden musste. Die 2013 erstmals eingeführte Teamwertung gewannen übrigens in der Besetzung GM Klaus Bischoff, FM Hartmut Metz, Hans-Walter Schmitt und Hans-Dieter Post die Chess Tigers.

Rang Teilnehmer Titel TWZ Punkte Buchh
1. Zaitsev,Mikhail IM 2509 6.0 33.5
2. Bischoff,Klaus GM 2605 6.0 32.0
3. Kunin,Vitaly GM 2447 5.5 31.0
4. Rosner,Jonas FM 2108 5.5 26.5
5. Metz,Hartmut FM 2273 5.0 33.5
6. Hoffmann,Achim Gunter 2143 5.0 29.0
7. Chernov,Vadim IM 2366 5.0 26.5
8. Gschnitzer,Oswald,Dr. IM 2379 4.5 33.5
9. Falk,Ulrich,Prof. Dr. 2156 4.5 31.0
10. Kapfer,Thomas 2175 4.5 26.0
11. Chevts,Vitali 1920 4.5 25.5
11. Gschnitzer,Adrian 1729 4.5 25.5
13. Lares,Harald 1926 4.5 22.0
14. Schnepp,Gunnar FM 2337 4.0 30.5
15. Pfrommer,Christoph FM 2250 4.0 30.0
16. Fichter,Fabian 2022 4.0 28.0
17. Osmanovic,Faruk 2052 4.0 27.5
17. Prill,Daniel 1955 4.0 27.5
19. Becker,Dirk 1379 4.0 24.5
20. Fromme,Simon 1864 4.0 24.0
21. Prautzsch,Simon 1731 4.0 22.0
22. Hock,Gerold 1910 3.5 25.5
22. Zimmer,Hans-Werner 1884 3.5 25.5
22. Scholz,Michael 1871 3.5 25.5
25. Fuchs,Antje 1969 3.5 25.0
26. Schott,Reimund 1933 3.5 20.5
27. Schmitt,Hans Walter 1858 3.0 24.5
28. Weber,Samuel 1835 3.0 24.0
28. Becker,Reinhold 1670 3.0 24.0
30. Reinhardt,Bernd 2238 3.0 24.0
31. Post,Hans-Dieter 1793 3.0 22.0
32. Meisegeier,Thomas 1596 3.0 21.5
33. Margaryants,Sergey 1907 2.5 24.5
34. Shahisavandi,Abdollah 1763 2.5 23.0
35. Weber,Andreas 1806 2.5 21.0
36. Koll,Lukas 1448 2.5 21.0
37. Rostek,Bettina 1649 2.5 19.0
38. Klemens,Peter 1547 2.5 18.5
39. Petrov,Mikhail 1960 2.0 23.0
40. Dörr,Matthias 1300 2.0 19.0
41. Hagenbrock,Werner 1797 2.0 18.0
41. Becker,Silke 769 2.0 18.0
43. Herrmann,Adrian 1485 2.0 16.5
44. Koll,Linus 1153 1.5 16.0
45. Mang,Markus,Dr. 1570 1.0 17.0

3. DSEM Chess960 2014

Endlich ist es soweit - im dritten Anlauf und als Einziger mit 6,5 Punkten wird GM Klaus Bischoff erstmals Deutscher Chess960 Einzelmeister. Dazu kommt sein zweiter Mannschaftstitel, denn erneut sichern sich die Chess Tigers mit gleicher Besetzung wie 2013 den Sieg.

Dieses Siegerbild prangte lange an der Pinnwand des Chess Tigers Training Centers

Rang Teilnehmer Titel TWZ Punkte Buchh
1. Bischoff,Klaus GM 2609 6.5 33.0
2. Zuyev,Igor FM 2425 6.0 33.5
3. Günthner,Oliver FM 2181 5.5 32.0
4. Mutschnik,Illya IM 2468 5.5 31.5
5. Metz,Hartmut FM 2247 5.5 29.5
6. Gschnitzer,Oswald,Dr. IM 2365 5.5 24.5
7. Kapfer,Thomas 2169 5.0 29.5
8. Feger,Andreas 2076 5.0 27.5
9. Maedler,Thomas 2001 5.0 27.0
10. Arzer,Waldemar 1826 5.0 26.0
11. Gheng,Josef FM 2424 4.5 33.5
12. Pfatteicher,Lukas 2132 4.5 30.5
13. Falk,Ulrich,Prof. Dr. 2168 4.5 29.0
14. Fuchs,Antje 2038 4.5 28.5
15. Gschnitzer,Adrian 1848 4.5 27.0
16. Osmanovic,Faruk 2045 4.5 26.5
17. Zimmer,Rolf 2066 4.5 25.0
18. Muckle,Julius 1970 4.5 24.5
19. Kindler,Kristian 2005 4.5 22.0
20. Reinhardt,Bernd 2206 4.0 31.5
21. Becker,Dirk 1593 4.0 29.5
22. Bräunlin,Klaus 2110 4.0 28.5
22. Fromme,Simon 1876 4.0 28.5
24. Fichter,Fabian 2031 4.0 27.0
25. Svitek,Volker 2026 4.0 26.0
26. Namyslo,Holger FM 2280 4.0 25.0
27. Wiesner,Frank 1780 4.0 24.0
28. Barikzai,Mohammed Daud 1839 4.0 23.0
29. Margaryants,Sergey 1847 4.0 22.5
30. Kühn,Kolja 1878 3.5 30.0
31. Ciolek,Andreas 1946 3.5 25.5
32. Köller,Bernd 1701 3.5 24.0
32. Becker,Reinhold 1683 3.5 24.0
34. Lorenz,Jannik 1864 3.5 24.0
35. Schmitt,Hans Walter 1868 3.5 23.5
36. Fischbach,Gerald 1820 3.5 23.0
37. Schnepel,Thomas 1850 3.5 21.5
38. Steinhart,Karl-Heinz 2027 3.5 21.0
39. Hagenbrock,Werner 1744 3.0 26.5
40. Post,Hans-Dieter 1766 3.0 25.0
41. Koll,Lukas 1470 3.0 24.5
41. Hollmann, Leon 804 3.0 24.5
43. Weber,Samuel 1809 3.0 23.5
43. Deppe,Leo 1407 3.0 23.5
45. Landkocz,Marek 1705 3.0 20.5
46. Meisegeier,Thomas 1649 3.0 19.5
47. Enzmann,Werner 1765 3.0 17.0
48. Mütsch,Annmarie 1604 3.0 16.5
49. Muckle,Richard 1495 2.5 26.5
50. Klemens,Peter 1563 2.5 23.5
51. Hulin,Egmar 1411 2.5 23.0
52. Shahisavandi,Abdollah 1758 2.5 22.5
53. Rostek,Bettina 1624 2.5 21.0
54. Apelt,Werner 1675 2.5 20.0
55. Wernert,Peter 1283 2.5 18.5
56. Prautzsch,Simon 1779 2.0 25.5
57. Koll,Linus 1171 2.0 21.5
58. Wernert,Alfred 1580 2.0 21.0
59. Koeller,Horst 1718 2.0 20.5
59. Herrmann,Adrian 1478 2.0 20.5
61. Becker,Silke 842 1.5 20.0
62. Mansor,Tarec 1389 1.5 17.5
63. Kilthau,Peter 1810 1.0 21.0
64. Dörr,Matthias 1158 1.0 17.0
65. Falk, David 800 1.0 16.0
65. Fey,Karl-Heinz 797 1.0 16.0

4. DSEM Chess960 2016

Nach einer Pause 2015 kam das Waldbronner Turnier mit neuer Kraft und neuem Teilnehmerrekord zurück. 81 Chess960-Freunde mit einem Weltstar an der Spitze bildeten den bisherigen Höhepunkt. GM Artur Jussupow reiste als Favorit an und siegte mit 6,5 aus 7. Müßig zu erwähnen, dass das Chess Tigers-Team den Hattrick schaffte und erneut Deutscher Meister wurde. Dieses Mal sammelten eben GM Artur Jussupow, IM Stefan Reschke, FM Hartmut Metz und Daniel Körnlein zusammen mehr Punkte als die Konkurrenz.

Einen ausführlichen Bericht von unserem Obertiger Hans-Walter Schmitt mit zahlreichen Bildern finden Sie hier.

Deutscher Meister im Chess960 - dieser Titel fehlte
GM Artur Jussupow noch in seiner umfangreichen Sammlung

Und dafür hängte er sich voll rein

Das Chess Tigers Team 2016 sitzend (v.l.n.r.):
Leo Max Deppe Punkte 3,0/7, 61.Platz / Hans-Walter Schmitt 4,0/7, 24.Platz / GM Artur Jussupow 6,5/7, 1.Platz / GM Stefan Reschke 5,0/7, 11.Platz / Dr. Daniel Körnlein 5,0/7, 12.Platz
stehend (v.l.n.r.): Marek Landkocz 2,0/7, 72.Platz / Thomas Meisegeier 2,0/7, 71.Platz / Michael Schimmer 3,0/7, 54.Platz / FM Hartmut Metz Punkte 4,5/7, 18.Platz / WFM Dr.Bergit Brendel 4,0/7, 31.Platz

Rang Teilnehmer Titel TWZ Punkte Buchh
1. Jussupow,Artur GM 2679 34
2. Rosner,Jonas FM 2335 6 30½
3. Schnepp,Gunnar FM 2301 6 30
4. Gurevich,Vladimir GM 2643 33½
5. Fichter,Fabian 2005 26½
6. Zaitsev,Mikhail IM 2531 5 33
6. Spirin,Oleg IM 2395 5 33
8. Günthner,Oliver FM 2223 5 32
9. Gheng,Josef FM 2403 5 30½
10. Becker,Dirk 2227 5 29½
11. Reschke,Stefan IM 2302 5 29½
12. Körnlein,Daniel 2106 5 28½
12. Muckle,Julius 1955 5 28½
14. Kapfer,Thomas 2168 5 28
15. Vatter,Hans-Joachim FM 2233 5 27½
16. Hirn,Oskar FM 2126 5 25
17. Blanco Villalba,José Francisco 2139 5 24½
18. Metz,Hartmut FM 2267 28½
18. Pfatteicher,Lukas 2098 28½
20. Häußler,Daniel 2002 4 31½
21. Reinhardt,Bernd 2191 4 30½
22. Feger,Andreas 2085 4 29½
23. Klass,Georg 1750 4 29
24. Fromme,Simon 1917 4 28½
24. Schmitt,Hans Walter 1896 4 28½
26. Feiler,Jürgen 1957 4 27½
26. Prautzsch,Simon 1754 4 27½
28. Muckle,Richard 1627 4 27
29. Reck,Moritz 2072 4 26
30. Wiesner,Frank 1794 4 26
31. Zimmer,Rolf 2063 4 25
31. Brendel,Bergit WFM 2005 4 25
33. Zenker,Ulrich FM 2085 4 25
34. Weber,Samuel 1928 4 24½
35. Jaeschke,Armin 2181 4 23½
35. Arzer,Waldemar 1975 4 23½
37. Maedler,Thomas 2096 4 23½
38. Becker,Reinhold 1708 4 22½
39. Schweiger,Georg CM 2072 4 22
40. Kramer,Melik Kurt 2024 27½
41. Chernykh,Arkady 1830 26½
42. Bendrich,Thorsten 1821 25½
43. Diaz,Eduardo 1957 23
44. Botos,Arpad 1688 22
44. Herrmann,Adrian 1491 22
46. Barikzai,Mohammed Daud 1836 3 29½
47. Weber,Andreas 1791 3 25
47. Behrndt,Helmut 1706 3 25
49. Koll,Linus 1550 3 25
50. Hoffmann,Achim Gunter 2141 3 24½
51. Margaryants,Sergey 1836 3 24½
52. Osmanovic,Faruk 2033 3 24
52. Lares,Harald 1949 3 24
54. Schimmer,Michael 1756 3 22½
55. Wäsch,Timo 1916 3 22½
55. Herrmann,Matthias 1754 3 22½
57. Shahisavandi,Abdollah 1759 3 22
58. Koll,Lukas 1700 3 20½
59. Wernert,Alfred 1578 3 20
60. Schneider,Waldemar 1584 3 19½
61. Deppe,Leo 1724 3 18
61. Hulin,Egmar 1470 3 18
63. Collet,Martin 1633 23½
64. Schnepel,Thomas 1814 21½
65. Apelt,Werner 1638 21
66. Niedermaier,Helmut 1804 19½
67. Haug,Siegmund 1801 2 26½
68. Korth,Manfred,Dr. 1808 2 24
69. Schütz,Uwe 1758 2 22
70. Heiermann,Klaus 1576 2 21½
71. Meisegeier,Thomas 1643 2 21½
72. Landkocz,Marek 1718 2 20½
73. Becker,Silke 1489 2 19½
74. Klemens,Peter 1583 2 17½
75. Lehn,Christian 900 2 17
76. Shevchenko,Alyona 1009 2 16½
77. Varbanova, Joanna 970 2 15½
78. Wernert,Peter 1361 18
79. Fey,Karl-Heinz 803 1 18½
80. Zhang,Haotian 880 1 17½
81. Zhong,Patrick 900 1 16


Chess-Tigers on Tour

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 1056 Mal aufgerufen.

Session-ID: 79f072c3ad13b4f321ccbc14cb612bb9

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH













  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim