Suche
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Bericht
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Anmelden
  10.-11.02.2018 Prophylaxe & Realisierung Vorteil GM Artur Jussupow Anmelden
  03.-04.03.2018 Verbesserung des strategischen Verständnisses GM Michael Prusikin Anmelden
Nachrichten

Frankfurter Stadtmeisterschaft zum Gedenken an ihren ersten Sieger
Sogar Oberbürgermeister Peter Feldmann kündigt sich an

20.04.2017 - 1867 erblickte Ferdinand Walter Pelzer das Licht der Welt - nicht ahnend, dass man seiner exakt 150 Jahre später in besonderer Weise gedenken würde. Gedenken ist eigentlich zu wenig, denn auf der Suche nach Informationen über das bewegte und keineswegs ärmliche Leben des ersten Frankfurter Stadtmeisters im Schach bewies Hans-Dieter Post in seiner Eigenschaft als Turnierleiter des Frankfurter Bezirks detektivische Fähigkeiten. Witzige Koinzidenz, dass F. W. Pelzer um die Jahrhundertwende seinerseits die erste Detektei Frankfurts gründete. Diese und zahlreiche weitere Details konnte Post zusammentragen, aber eines gibt auch ihm bis heute ein Rätsel auf - nämlich das Konterfei Pelzers. Es scheint schlicht kein Bild des Mannes zu geben, welchem die diesjährige Frankfurter Stadtmeisterschaft gewidmet ist. Eines ist jedoch gewiss, Pelzer und auch die vielen Stadtmeister nach ihm, wären beeindruckt, was beinahe 120 Jahre nach dem ersten Championat aus ihrem Turnier geworden ist. Just - zwei Tage vor dem Start - sind es 145 Voranmeldungen plus die, welche kurzentschlossen am Montag den Weg ins BiKuz Höchst finden werden. Nur die wenigsten der unzähligen Stadtmeisterschaften bundesweit dürfen mit so einer Zahl prahlen. Zu welcher Runde scheint noch ungewiss, aber Oberbürgermeister Peter Feldmann hat seine Anwesenheit angekündigt, wohl auch, um mal einen Träger der Sportplakette der Stadt Frankfurt am Main in freier Wildbahn zu erleben. Ein weiteres Novum in der Historie der Frankfurter Stadtmeisterschaft! In der Folge finden Sie die Ausschreibung mit der dringenden Empfehlung, sich rasch noch anzumelden oder aber am Montag bis spätestens 18 Uhr vor Ort zu sein. Dort werden Sie zudem ganz ausführlich erfahren, wer Ferdinand Walter Pelzer wirklich war.

Über 2.000 hochwertige Schachlektionen für jede Spielstärke u. a. von GM Artur Jussupow, GM Karsten Müller, GM Klaus Bischoff & GM Michael Prusikin:

Chess Tigers Universität



Ausschreibung
Offene Frankfurter Stadtmeisterschaft 2017

Turniermodus 7 Runden CH-System, 2 Std. für 40 Züge + 15min. für den Rest der Partie
Allgemeines Turnier: offen für Alle, Turnier DWZmax1500: offen bis DWZ 1500
Spielort Bildungs- und Kulturzentrum in Frankfurt-Höchst, Michael-Stumpf-Straße 2, 65929 Frankfurt , mit massig Platz und ruhiger Atmosphäre, und einem professionellen Catering im Analysebereich!
Günstig erreichbar mit Auto (A66 Abfahrt Ffm-Höchst) oder RMV (S-Bahn 1, 2 Bhf Höchst), jede Menge Parkplätze bzw. RMV- Haltestelle in unmittelbarer Nähe des Spiellokals
Spieltage Montags am 24.April., 02.(!), 08., 15., 22., 29.Mai sowie am 12.Juni
Rundenbeginn jeweils um 18.30 Uhr(!) mit einer Stunde Karenz; zur ersten Runde ist ein Erscheinen vor 18 Uhr Voraussetzung, denn das garantiert den pünktlichen Turnierstart!
Preisfonds ca 4.000 Euro, aufgeteilt nach Haupt-, Rating- und Sonderpreisen
Hauptpreise (14)
Allgemein: 1.Preis 800€ 2.Preis 500€ 3.Preis 300€ 4.Preis 200€ 5.Preis 200€
  6.Preis 100€ 7.Preis 100€ 8.Preis 100€ 9.Preis   50€ 10.Preis   50€
max1500: 1.Preis 100€ 2.Preis   50€ 3.Preis   30€ 4.Preis   20€  
Sachpreise (10) für alle in den Top 20, die keinen Geldpreis erhalten haben
Bezirksmeister (1) Der Preis für den besten Spieler des Bezirks Frankfurt ist eine Urkunde und 100€
Ratingpreise (27) für mindestens 9 Klassen zu je 1.Platz 50€; 2.Platz 30€; 3.Platz 20€
Allgemein: bis 2200 bis 2100 bis 2000 bis 1900 bis 1800 bis 1700 bis 1600
max1500: bis 1300 bis 1100          
Ab 30 Teilnehmern wird der Preisfonds für die jeweilige Rating- bzw Sonderklassen verdoppelt
Sonderpreise (5) je 50€ für die beste Dame, den besten Senior, den besten Jugendlichen (Mindestgröße je Gruppe ist 5 Teilnehmer) und das absolut beste 4er Vereinsteam sowie das beste Team unter DWZ 2000 / 1800 / 1600
Beste Partie
pro Runde
für die beiden Spieler der gewählten besten Partie der Runden 1 bis 6 gibt es einen Verzehr- Gutschein im Wert von etwa 10€
Pokal Der Sieger erhält einen Wanderpokal
Urkunden ....erhalten die ersten Drei
Startgeld/Reuegeld bis 18.April 2017 25,- Startgeld und 20,- Reuegeld (wird nach ordnungsgemäßer Beendigung des Turnieres wieder ausgezahlt); danach 35,- Startgeld
GM/IM sind Startgeldfrei, FM und Jugendliche 15€ Startgeld
Überweisung bitte für Schachbezirk Frankfurt bei Frankfurter Volksbank,
IBAN DE60 5019 0000 6300 0300 31 und BIC FFVBDEFF;
Absender bitte nicht vergessen, gilt als Anmeldung!
Meldeschluß keiner!
DWZ-Auswertung Die DWZ Auswertung liegt unmittelbar nach der Schlußrunde vor!
Qualifikation Der beste Spieler aus einem Verein des Bezirkes 5 ist gleichzeitig Bezirks-Einzelmeister!
Info/Anmeldung per email an HansDPost@aol.com, per Fax (06171-59612) oder mit Postkarte an Hans D. Post, Postfach 1412, 61404 Oberursel, Tel.:0176 57478332(neu)
Turnier- Webseite http://fsm.chess-open.net
Partienotationen Die Partienotationen werden auf diesen Internet Seiten vor jeder neuen Runde veröffentlicht.
Bemerkungen Doppelgeldpreise fallen den Nächstplazierten zu.
Die zur Einteilung der Ratingklassen verwendeten DWZ werden zu Turnierbeginn die per 10.April 2017 vom DSB veröffentlichten Zahlen aus der Datenbank für Turnierveranstalter sein.

Der amtierende Stadtmeister IM Hagen Poetsch
stellt sich der Titelverteidigung

Beste Spiel- und...

...Analysemöglichkeiten



Mike Rosa

Published by Mike Rosa

Dieser Artikel wurde 926 Mal aufgerufen.

Session-ID: 55124de551ebfa5118ad443d5ab34b06

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim