Suche
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Bericht
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Anmelden
  10.-11.02.2018 Prophylaxe & Realisierung Vorteil GM Artur Jussupow Anmelden
  03.-04.03.2018 Verbesserung des strategischen Verständnisses GM Michael Prusikin Anmelden
TopTurniere

GRENKE Chess Classic 2017 mit Weltmeister Magnus Carlsen
Pressemitteilung des Veranstalters

06.03.2017 - Die Ostertage sind Festtage für die deutschen Schachfans. Vom 15. bis 22. April finden die GRENKE Chess Classic 2017 statt, einem Großmeisterturnier der Extraklasse. Mit von der Partie ist der Weltmeister Magnus Carlsen, der die letzte Auflage der GRENKE Chess Classic 2015 gewann und seinen Titel verteidigen möchte. Seine härtesten Konkurrenten sind die Top Ten-Spieler Fabiano Caruana, Maxime Vachier-Lagrave und Levon Aronian. Im Rennen um den Turniersieg möchte auch Arkadij Naiditsch wieder eingreifen. Der für Aserbaidschan startende Großmeister bot dem Weltmeister vor zwei Jahren bravourös Paroli. In einem legendären Finale kämpfte er gegen Carlsen im Tiebreak um den Turniersieg, den der Norweger erst in einer abschließenden Armageddon-Partie sicherstellte. Mit besonderer Freude verkünden die Organisatoren die Teilnahme der stärksten Schachspielerin der Welt, Hou Yifan. Das achtköpfige Feld runden die deutschen Nationalspieler Matthias Blübaum und Georg Meier ab. Für den 19-jährigen Blübaum ist es die erste Teilnahme an einem Großmeisterturnier dieser Kategorie und eine tolle Bewährungsprobe. Er qualifizierte sich durch seinen Sieg bei den GRENKE Chess Open 2016 vor vielen starken Großmeistern.

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten,FM Christian Schramm, Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit 53 Kursen und mehr als 2.120 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick


Die folgenden acht Großmeister treten bei der GRENKE Chess Classic 2017 einrundig gegeneinander an (Elo-Zahlen gemäß Liste vom 01. Februar 2017):

Magnus Carlsen, Weltmeister, Elo: 2838, Norwegen
Fabiano Caruana, Nr. 3 der Weltrangliste, Elo: 2817, USA
Maxime Vachier-Lagrave, Nr. 5 der Weltrangliste, Elo: 2803, Frankreich
Levon Aronian, Nr. 9 der Weltrangliste, Elo: 2774, Armenien
Arkadij Naiditsch, Nr. 41 der Weltrangliste, Elo: 2702, Aserbaidschan
Hou Yifan, Nr. 110 der Weltrangliste, Elo: 2649, China
Matthias Blübaum, Nr. 148 der Weltrangliste, Elo: 2632, Deutschland
Georg Meier, Nr. 154 der Weltrangliste, Elo: 2630, Deutschland

Zeitplan GRENKE Chess Classic 2017:

15.-17.04.2017: 1. bis 3. Runde in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe (jeweils parallel zur Nachmittagsrunde des Open)
18.04.2017: Ruhetag und Umzug nach Baden-Baden
19.-22.04.2017: 4. bis 7. Runde in der Event-Akademie Baden-Baden

Offizielle Webseite GRENKE Chess Classic: http://www.grenkechessclassic.de/de/ Die Webseite wird für die Auflage 2017 zeitnah aktualisiert.

Als Besonderheit finden die ersten drei Runden der GRENKE Chess Classic parallel zum GRENKE Chess Open in Karlsruhe statt. Somit haben alle Akteure, die am Open teilnehmen, die Gelegenheit die Partien der Stars hautnah, im gleichen Spielsaal, zu erleben.

Das GRENKE Chess Open findet über Ostern vom 13. bis 17. April statt. Es gehört zu den stärksten und größten offenen Turnieren der Welt. Bei der ersten Auflage im letzten Jahr spielten über 960 Teilnehmer mit. Schon heute sind über 140 Titelträger und 600 Spieler aller Spielstärken angemeldet. Die Liste führen momentan Radoslaw Wojtaszek, Nikita Vitiugov, Etienne Bacrot, Maxim Matlakov und Richard Rapport an.

Offizielle Webseite GRENKE Chess Open: http://www.grenkechessopen.de/de/

Trailer zu den GRENKE Chess Classic


Trailer zu den GRENKE Chess Open


Informationen zu den GRENKE Chess Classic und zum GRENKE Chess Open:
Turnierdirektor Sven Noppes: snoppes@schachzentrum-baden-baden.de, Tel.: +49-1727258738



Georgios Souleidis

Published by Mike Rosa

Dieser Artikel wurde 1416 Mal aufgerufen.

Session-ID: 5ca95f32ec28ac977427719e64465d2f

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim