Suche
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  28.-29.01.2017 Mittelspielstrategie GM Michael Prusikin Bericht
  20.-21.05.2017 Spielen wie Weltmeister Garry Kasparov GM Karsten Müller Bericht
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Anmelden
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Anmelden
Chess960

GM Artur Jussupow - Deutscher Chess960-Schnellschachmeister 2016
Die Chess Tigers verteidigen den Chess960-Schnellschach-Mannschaftsmeistertitel überlegen mit 5,5 Punkte Vorsprung! Zweiter wurde der gastgebende SC Waldbronn und Dritter die Schachfreunde Neureut

09.06.2016 - Das Chess960 gibt ein besonderes Feeling, es vereinigt alles was man im klassischen Schach verfluchen oder verherrlichen kann. Die bessere Vorbereitung auf die Partie, dass umfangreichere Repertoire, das Glück, dass der Gegner gerade das spielt, was er immer spielt und, und, und, ... wer aufregende Situationen liebt, der muss Chess960 spielen. Aus dem Berufsleben ist ebenso bekannt, dass sich kreative Köpfe, die in den Firmen gebraucht werden, um neue Wege zu finden, sich oft in der Minderheit (3-5%) befinden und das sie oft daran scheitern, dass es heißt: das haben wir in den letzten Jahren immer so gemacht, dass machen wir weiter so, deshalb zeigt sich auch in der weltpolitischen Globalisierung eine große Gefahr, dass die notwendigen neuen Eckwerte (Grenzen) die umfassende Modernisierung mit den notwendigen Regeln und das heilbringende Verständnis für diese Regeln, auch den "Brotgelehrten" also den wissenden Besten in der Zunft mit Geduld und Disziplin entgegen gebracht werden muss. Um nicht zu philosophisch zu werden, lange Rede kurzer Sinn, wir danken den Waldbronner Organisatoren, vor allem Clemens Linowski nach einjähriger Pause für die Rückkehr zur besten Form aller Schachturnierformate: das "Chess960"!! Danke!

Poster, Shirts & more...
...freuen sich darauf, den Besitzer zu wechseln. Von 1996 bis 2010 haben wir für Sie sämtliche Turnierposter sowohl der Frankfurt Chess Classic als auch der Chess Classic Mainz im Angebot - die meisten davon von den absoluten Top Stars der Schachszene von Hand signiert. Der Artikel "Chess Classic 1996 bis 2010" gibt Ihnen einen vollständigen Überblick über alle Poster und weiteren Chess Classic Produkte. Wir haben aber nicht nur seltene Erinnerungsstücke, sondern auch die perfekte Garderobe für Ihren Turnieralltag. Eine breite Kollektion an T-Shirts, Polohemden und Mützen wird Sie auch neben dem Brett bestens aussehen lassen. Die Artikel "Des Tigers neue Kleider" und "Alles muss raus!" informieren Sie im Detail über unsere komplette Angebotspalette.


Endstand 4. Deutsche Meisterschaft
im Chess960 Schnellschach

Rang Preis Teilnehmer Titel TWZ Punkte Buchh.
1. 1 / T1 Jussupow,Artur / Chess Tigers GM 2679 6.5 34.0
2. 2 Rosner,Jonas FM 2335 6.0 30.5
3. 3 Schnepp,Gunnar FM 2301 6.0 30.0
4. 4 Gurevich,Vladimir GM 2643 5.5 33.5
5. A1 Fichter;Fabian 2005 5.5 26.5
6. 5 Zaitsev,Mikhail IM 2531 5.0 33.0
6. Spirin,Oleg IM 2395 5.0 33.0
8. Günthner,Oliver FM 2223 5.0 32.0
9. Gheng,Josef FM 2403 5.0 30.5
10. Becker,Dirk 2227 5.0 29.5
10. T1 Reschke,Stefan / Chess Tigers IM 2302 5.0 29.5
12. A2 / T1 Körnlein, Dr. Daniel / Chess Tigers 2106 5.0 28.5
12. A3 Muckle,Julius 1955 5.0 28.5
14. T2 Kapfer,Thomas 2168 5.0 28.0
15. Vatter,Hans-Joachim FM 2233 5.0 27.5
16. Hirn,Oskar FM 2126 5.0 25.0
17. Blanco Villalba,Josè 2139 5.0 24.5
18. T1 Metz,Hartmut FM 2267 4.5 28.5
18. Platteicher,Lukas 2098 4.5 28.5
20. Häußler,Daniel 2002 4.0 31.5
21. Reinhardt,Bernd 2191 4.0 30.5
22. Feger,Andreas 2085 4.0 29.5
23. B1 Klass,Georg 1750 4.0 29.0
24. Fromme,Simon 1917 4.0 28.5
24. B2 / T1 Schmitt,Hans-Walter / Chess Tigers 1896 4.0 28.5
26. T3 Feiler,Jürgen 1957 4.0 27.5
26. B3 / T2 Prautzsch,Simon 1754 4.0 27.5
28. Muckle,Richard 1627 4.0 27.0
29. Reck,Moritz 2072 4.0 26.0
29. Wiesner,Frank 1794 4.0 26.0
31. T3 Zimmer,Rolf 2063 4.0 25.0
31. T1 Brendel,Dr.Bergit / Chess Tigers WFM 2005 4.0 25.0
33. Zenker,Dr.Ulrich FM 2085 4.0 25.0
34. Weber,Samuel 1928 4.0 24.5
35. Jaeschke,Armin 2181 4.0 23.5
36. T3 Arzer,Waldemar 1975 4.0 23.5

Zur Fortschrittstabelle auf der Turnierseite


Sieger aus Waldbronn
von Chess Tiger on Tour / Hans-Walter Schmitt

GM Artur Jussupow gewann im Jahre 2016 (Chess Tigers) genauso souverän, wie sein Vorgänger GM Klaus Bischoff im Jahre 2014 (Chess Tigers) mit 6,5 Punkten aus 7 Partien

Das Chess Tigers Team 2016 sitzend (v.l.n.r.):
Leo Max Deppe Punkte 3,0/7, 61.Platz / Hans-Walter Schmitt 4,0/7, 24.Platz / GM Artur Jussupow 6,5/7, 1.Platz / GM Stefan Reschke 5,0/7, 11.Platz / Dr. Daniel Körnlein 5,0/7, 12.Platz
stehend (v.l.n.r.): Marek Landkocz 2,0/7, 72.Platz / Thomas Meisegeier 2,0/7, 71.Platz / Michael Schimmer 3,0/7, 54.Platz / FM Hartmut Metz Punkte 4,5/7, 18.Platz / WFM Dr.Bergit Brendel 4,0/7, 31.Platz

Siegerehrung Deutschen Meisterschaft im Chess960 Schnellschach in Waldbronn: (v.l.n.r.):
A. Binder (Sparkasse Karlsruhe Ettlingen), M. Zaitsev und O. Spirin (geteilter 5. Platz), GM V. Gurevich (4.), G. Schnepp (3.), J. Rosner (2.), GM Artur Jussupow (1. Deutscher Meister), C. Linowski (SC Waldbronn), F. Masino (Bürgermeister), M. Kleifges (Turnierleiter)


Impressionen aus Waldbronn
von Chess Tiger on Tour

Der erste Kaffee beim Wiedersehen ...

Nach völlig entspannter Anreise von morgens um 7:00 Uhr aus Bad Soden am Taunus - gerade nach einem interessantem Trainingssamstag mit GM Artur Jussupow - konnten wir bereits nach 75 Minuten Fahrtzeit (175 Km Entfernung aus Frankfurt-Zeilsheim) den ersten frischgebrauten Kaffee zu uns nehmen. Das zweite Auto war aus dem Gallusviertel in Frankfurt auch zur gleichen Zeit eingerollt und der Kuppenheimer Kollege FM Hartmut Metz war auch beim Kaffeefassen in entspannter Runde beim Wiedersehen der alten Chess Tigers Kernteam gehörig in Form.

Legendärer Spruch ...

Das neu hinzugekommene Chess Tigers Urgestein Daniel Körnlein war in Begleitung von Ekatarina Jussupowa und frischgebackenem "Doktor der Mathematik" bei der Familienzusammenführung der Jussupows als Chess960-Fan in guter Launue. Er hatte 1998 bei der Chess Classic in Frankfurt-Zeilsheim bereits den Weltmeister Garry Kimovich Kasparov als 7-Jähriger an der Hand auf die Bühne geführt im Kampf mit den späteren Weltmeistern Vladimir Kramnik & Viswanathan Anand und Vassily Ivanchuk, wobei er mit wenigen Worten seine legendäre Aussage dem Fernsehen gegenüber machte auf die Frage: "Hast Du die Energie gespürt, die vom großen Kasparov zu Dir durch den Arm geflossen ist"? Schlagfertig antwortete er, nachdem am ersten Tag Kasparov zuerst gegen Kramnik und dann gegen Anand verloren hatte: "Ich glaube es war eher umgedreht!!"

Anmeldung und gleich Spielen ...

Ausgehungert nach langer Chess960-Abstinenz: unsere Jungspieler Leo Max Deppe und Samuel Weber beim "Einspielen".

Kadertrainer beim Fachsimpeln ...

Der neue Main-Taunus-Kadertrainer Andreas Weber mit seinem hessischen Kollegen IM Stefan Reschke auf der Verständigung "Wie kann man optimal zusammenarbeiten".

Suchbild der Konzentration ...

Wer bereitet sich hier auf die erste Runde vor und wie bekommt man den besten Kick in der Startphase des höchstkreativen Schachs: Chess960! Einer der Urväter der modernen Spielweise ist Artur Jussupow - er spielte gegen Fritz on Primergy die ersten zwei Partien bei der Frankfurt Chess Classic 2000. Jetzt wird von immer mehr Kennern Chess960 gefördert und Robert James Fischer und Hans-Walter Schmitt können beruhigt auf die Entwicklung des Schachs in den nächsten 500 Jahren vertrauen.

Samuel Weber startet furios...

Die erste Runde läuft und Samuel Weber startet sehr gut, GM Artur Jussupow ist noch kalt und hatte Startschwierigkeiten, Hans-Walter Schmitt als 40igster der Meldeliste spielt am allerletzten Brett 40 ohne jegliche Probleme gegen die Nummer 80 der Setzliste Hoatian Zhang. Samuel Weber aus Flörsheim schlägt hier gerade Armin Jäschke (IPS 2181) vom SC Ostfildern

Graue Haare, grauer Bart, klarer Kopf, ...

In der vierten Runde spielt Artur weiterhin am ersten Brett und kann seinen jungen Kollegen Jonas Rosner vom SK Ettlingen (IPS 2335) gut bearbeiten. Sein Kollege Hans-Walter Schmitt steht gegen Bernd Reinhardt vom BG Buchen (IPS 2191) mächtig unter Druck, gibt die Qualität und macht den isolierten weißen Freibauer auf c6, - hinter den schwarzen Freibauern stehend -, mit dem Läufer auf g2 zusammen zum wahren Monster und macht den Punkt!

Die Grauhaarigen gewinnen ...

Artur Jussupow pflügt souverän durch das Feld (4 Punkte aus 4 Partien) und Hans-Walter Schmitt hat sich mittlerweile ans 3.Brett von 40 kommend vorgearbeitet, 3,5 Punkte aus 4 Partien. Und danach wartet Mannschaftskollege IM Stefan Reschke!

Hessen A-Kader Trainer zu solide ...

Stefan Reschke ist ein gerngesehener Trainer bei den Chess Tigers, gegen den Vorsitzenden nimmt er alle Taktik nach dem Damenopfer aus dem Spiel und gewinnt das Turmendspiel mit freiem h-Bauern souverän.

Überrumpelungsangriff drohte ...

Gegen den Kuppenheimer Mannschaftskollegen riskierte HWS auch eine Menge, stellte den g-Bauer ein (opferte), brachte den König auf dem Damenflügel in Sicherheit und drohte auf der g-Linie dem weißen König mit Ungemach - aber es stellte sich wieder heraus, dass er seine Spieler, wenn sie Gegner sind, am liebsten am Leben läßt - also Remisangebot. Metz dachte nach und akzeptierte. Am Abend stellte sich mit Hilfe des neuen Komodo10 heraus, dass es eine -3.46 Stellung war! Oweiha, Angst essen Seele auf!

Frau Doktor versus Steuerberater ...

Dr. Bergit Brendel konnte gegen unseren Kollegen aus Karlsbad Matthias Hermann - der für den Waldbronner spielte -, sich schließlich nach hartem Kampf durchsetzen.

Dr. Zenker ist Organisator & Chess960-Förderer ...

Hier holte sich der Fidemeister im 3.Spiel mit Andreas Weber ein Sieg und gab später in der 6.Runde noch ein Kampfremis gegen den anderen Organisator Hans-Walter Schmitt ab.

Dr. Daniel Körnlein ...

Eine große Stütze für die Chess Tigers Mannschaft 2016 und genau wie sein Vater Andreas Körnlein ein sehr angenehmer Zeitgenosse, aber ein harter und ehrgeiziger Gegenspieler.

Titelträger & Nachbarn unter sich ...

GM Vladimir Gurevich (SC Hofheim) gegen IM Stefan Reschke Chess Tigers / SV Oberursel) unter sich.

Auf dem Weg zum Sieg ...

Konzentriert, nachhaltig, konsequent und geduldig bei der Deutschen Meisterschaft im Chess960-Schnellschach. Artur Jussupow ist nicht nur dieses Jahr Deutscher Meister in der 1.Bundesliga mit der SG Solingen geworden, sondern auch hier im Chess960-Schnellschach in Waldbronn mit den Chess Tigers. Dass einer der besten Trainer der Welt auch Chess960 spielt, sollte "Schule" machen! Hier gewinnt er das vorentscheidende Duell gegen IM Mikhail Zaitsev von der SG Bochum.

Chess Tigers on Tour

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 2954 Mal aufgerufen.

Session-ID: cc99ed2c462750405ef4d4194c92b14b

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH
















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim