Suche
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic Simultans bitte hier klicken...
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...
 

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  15.-16.06.2019 Verbesserung des strategischen Verständnisses/4 GM Michael Prusikin Bericht
  21.-22.12.2019 64 Endspiele die man beherrschen muss GM Karsten Müller Nachrückerliste
  11.-12.01.2020 Königsindisch - ein komplettes Repertoire für Schwarz gegen alles außer 1.e4 GM Michael Prusikin Anmelden
  22.-23.02.2020 Ungleichfarbige Läufer im Mittelspiel GM Artur Jussupow Anmelden
Nachrichten

Chess Tigers SF 1999 e.V.: Michael Schimmer neuer Schatzmeister
Weltenbummler, eifriger Turnierspieler, erfahrener Turnierveranstalter und intensiver Seminar-Teilnehmer - heute nennt er seine fünf Lieblingsturniere in Deutschland und warum ... / Mut und offene Meinungsäußerung sind bei ihm Normalität!

07.01.2015 - Eine selbst vorgetragene Forderung konnte der Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 auf seiner Jahreshauptversammlung am 5.Juli 2014 dem neuen Schatzmeister Michael Schimmer sofort zusagen. Seine Vorstellung als neues Mitglied des geschäftsführenden Vorstands neben Hans-Dieter Post und Hans-Walter Schmitt war, mehr zu machen als nur Zahlenakrobatik, Finanzen und Mitgliederverwaltung. Als eifriger Turnierspieler, erfahrener Turnierveranstalter und emsiger Seminarbesucher wurde jetzt sogar die Ader des Autors als Berichterstatter auf unserer Webseite entdeckt und das beschreibt er wie folgt: Am 2.Januar 2015 saßen Hans-Walter und ich gemütlich beieinander und er meinte „Mensch Michael, Du warst jetzt in Erfurt beim Turnier, schreib doch mal was darüber“. Es ist jetzt Jahresanfang und der ein oder andere plant seine Schachturniere und seinen Urlaub. Für sie habe ich meine fünf Lieblingsschachturniere in Deutschland zusammengestellt.

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten, Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit über 40 Kursen und mehr als 1.600 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick


Meine fünf Lieblingsturniere in Deutschland
Text & Idee Michael Schimmer - Bilder Chess Tigers

Michael Schimmer: "Ich bin ein absoluter Fan des Rundenturniermodus und wünschte mir es gäbe mehr solcher Turniere. Aber Moment mal … eines gibt es ja seit 2014: die Youth Classics ausgerichtet von uns Chess Tigers. Zu schade, dass ich für die Teilnahme zu alt bin"!

5.Platz Neckar-Open in Deizisau
Redaktion Neckar Open

Blick auf das A-Open 2012

ELO-Favorit Arkadij Naiditsch...

... und sein Freund Etienne Bacrot

Neckar-Open in Deizisau Das größte Turnier in Deutschland mit über 1.000 Spielerinnen und Spielern in den verschiedenen Leistungsgruppen. Ein „Muss“ für jeden ambitionierten Spieler. Was mir fehlt: Atmosphäre, dieses gewisse „Etwas“! Mein besonderer Tipp: die Staatsgalerie Stuttgart ist ein tolles Museum. Warum nicht am Gründonnerstag bei der Anreise etwas Zeit für deren Besuch einplanen? Es lohnt sich!

4.Platz Ramada-Cup in Köln-Brühl
Redaktion Ramada-Cup

Blick in den Turniersaal

Ramada-Cup in Köln-Brühl Als ich erstmals beim Ramada-Cup in Brühl spielte, verabschiedete uns die, über viele Jahre sehr rührige, Hoteldirektorin mit den Worten „Wir freuen uns Sie auch im nächsten Jahr begrüßen zu dürfen. Aber bitte lachen Sie nicht über den Termin“. Gespannte Stille im Auditorium. „Karnevalswochenende“, worauf der ganze Saal in schallendes Gelächter ausbrach. Ein Schachturnier in Brühl, direkt neben Köln gelegen, ausgerechnet am Karnevalswochenende? Das soll funktionieren? Es funktioniert schon seit etlichen Jahren ausgezeichnet! Das Turnier ist jedes Jahr mit 350+ Teilnehmern (fast) ausverkauft. Manch eine/r vom Personal und von den Spieler kommt verkleidet, der Service ist prima, die Teilnehmer sind gut drauf. Kurz: das Turnier hat das gewisse "Etwas".

3.Platz Karl Mala Gedenkturnier in Frankfurt-Griesheim
Redaktion Karl Mala Gedenkturnier

Der Spielsaal vor Rundenbeginn

Der Spielsaal nach Rundenbeginn

Karl-Mala-Gedenkturnier in Frankfurt-Griesheim Das sind so Sachen, und als Turnierveranstalter tut man deswegen gut daran, Änderungen so sachte wie möglich umzusetzen, um den Charakter eines Turniers nicht zu zerstören. Als beispielsweise im Sommer 2007 der Boden der Halle im Bürgerhaus renoviert wurde, bot uns die Saalbau an, das Turnier ausnahmsweise um Weihnachten herum stattfinden zu lassen. Das war wirklich sehr nett gemeint, wir haben es aber dennoch lieber ausfallen lassen, denn das hätte einen Bruch bedeutet. Kann sich jemand das Karl-Mala-Open vorstellen, und draußen liegen zehn Zentimeter Schnee bei minus sieben Grad? Also ich nicht. Zum Karl Mala gehört doch viel eher ein zünftiges Hitzegewitter!

Das teilnehmerstärkste Turnier in Hessen, immer zu Beginn der Hessischen Sommerferien. Das Karl-Mala ist mein Heimturnier, bei dem ich selbst jahrelang verantwortlich in der Organisation mitwirkte. Da ich parteiisch bin, spare ich mir weitergehende Lobeshymnen!

2.Platz Sekt oder Selters in Bielefeld-Quelle
Redaktion Sekt oder Selters

Eine uralte innovative Idee. Ein Rundenturnier mit gleichstarken Teilnehmern. Die Organisatoren haben die Idee richtig erkannt und etabliert. Im größten niederländischen Turnier in Wijk aan Zee sind die "Ten Kampen" die über Jahrzehnte ausverkaufte Turnierform aller Amateure, da allerdings kann man sich aus der achten Ebene - Jahr für Jahr - bis ins A-Turnier zu Weltmeister Magnus Carlsen und Seinesgleichen hochkämpfen.

Sekt oder Selters in Bielefeld-Quelle
Immer noch ein Geheimtipp. Warum eigentlich? Es wird immer zu Pfingsten in 8er-Gruppen, die streng nach DWZ aufgestellt sind, als Rundenturnier gespielt. „The winner takes it all“ der/die Gruppensieger erhalten den Preisfond der Gruppe, sowie eine Flasche (alkoholfreien für die unter 18 jährigen) Sekt. Die anderen jeweils eine Flasche Wasser. Bei über 100 Teilnehmerinnern und Teilnehmern sind die Leistungsunterschiede zwischen den Gegnern meist recht gering. Wenn man sich mal mit gleichstarken messen oder auch mal ein Turnier gewinnen möchte, dann ist das DIE Gelegenheit. Hinzu kommen eine tolle Turnieratmosphäre und ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Liebes Team um Dirk Husemann von zweihochsechs Bielefeld: "Ihr habt Euch den 2. Platz redlich verdient"!

Ich bin ein absoluter Fan des Rundenturniermodus und wünschte mir es gäbe mehr solcher Turniere. Aber Moment mal … eines gibt es ja seit 2014 auch bei uns: die Youth Classic ausgerichtet von den Chess Tigers. Zu schade, dass ich für die Teilnahme zu alt bin!

1.Platz Weihnachtsopen in Erfurt
Copyright Redaktion Erfurter Weihnachsfestival

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Organisatoren in Erfurt. Der neue Turnierdirektor Daniel Wanzek (l.) - hier Arm in Arm - bringt mit Udo Lindenberg einen absoluten Superstar auf die Bühne des deutschen Schachs! Da haben auch Schachfreunde wie Holger Wiemers (r.) einen Heidenspaß. (Bild veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung)

Platz 1. Weihnachtsopen in Erfurt Von allen fünf aufgeführten Turnieren hat das Erfurter die schönste Umgebung. Man geht aus dem Radission Hotel Erfurt, dem langjährigen und bewährten Turnierlokal, hinaus und ist in der sehenswerten Altstadt. Es ist weniger als 10 Jahre her, da schien es nur noch eine Frage von ein zwei Jahren zu sein bis das Erfurter Turnier mausetot ist. Der ursprüngliche Veranstalter konnte krankheitsbedingt die Turnierorganisation nicht weiterführen und die, dankenswerterweise, eingesprungenen Ersatzleute waren bis an ihre Grenzen und darüber hinaus gefordert. 4 Turniere wollen auch erst einmal gestemmt sein!

Mit Daniel Wanzek übernahm dann ein neuer Mann das Ruder bei dem Turnier. Er und sein Team sind ein absoluter Glücksfall für diese traditionsreiche Veranstaltung. In jedem Jahr wird das Turnier besser und es gibt neue Schmankerl für die Gäste. Hier mal, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, einige Highlights: tagsüber 4 Turniere zur Auswahl, am Abend dann Skatturnier, Würfelschach frei nach Lukas Podolski (die Bedenkzeit wird erwürfelt und beträgt mindestens 2, maximal 6 Minuten), Doppelkopfturnier, gravierte Kulis bei frühzeitiger Anmeldung, diverse ausgeloste Preise für jede Runde und jedes Turnier. Seit 2014 gibt es eine "Happy Hour" von 21 bis 22 Uhr an der Bar für drei alkoholhaltige und einen (leckeren) alkoholfreien Cocktail.

Der Lohn für die ganze Arbeit: in 2014 war das Turnier erstmals ausverkauft: bei 400 Personen war die Kapazitätsgrenze erreicht, wollte man die traditionell guten Spielbedingungen nicht verschlechtern. Bei so viel Lob sei auch ein Verbesserungswunsch für 2015 gestattet: den Preis des „Pechvogel des Tages“ möchte niemand gewinnen. Ist ja lieb gemeint einem einen bösen Fehler mit einem Geschenk kompensieren zu wollen. Aber wer geht schon gerne auf die Bühne und bekennt öffentlich „ja, ich habe gestern den schlechtesten Zug aller Teilnehmer gespielt?“

Viel Spaß und viel Erfolg bei diesen oder anderen Turnieren im In- und Ausland.

Michael Schimmer

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 4150 Mal aufgerufen.

Session-ID: ca073c45f57200c2b28cb0b07289a0b1

Copyright © 2019 Chess Tigers Training Center GmbH

















  


AKTIVE VEREINE
   VIU56 OSG Baden-Baden 1922
   VIU56 SC Vaterstetten.Grasbrunn
   VIU56 SC Frankfurt-West
   VIU56 SF Deizisau
   VIU56 SC Bad Soden
   VIU56 Wiesbadener SV 1885
  VIU56 1.Chess960 Club FM
   VIU49 Gütersloher Schachverein
   VIU41 Schachclub Dillingen
   VIU25 SC Eschborn 1974
   VIU24 SC Heusenstamm
   VIU15 SSV Vimaria 91 Weimar
   IU47 SK Gau-Algesheim
   IU45 SK 1980 Gernsheim
   IU45 Schachfreunde Kelkheim
   IU40 Schachverein Nürtingen
   IU38 Hamburger SK von 1830
   IU35 SV Kelsterbach
   IU33 Schachvereinigung 1920 Plettenberg
   IU32 Vorwärts Orient Mainz
   IU31 SK Bad Homburg 1927
   IU29 SC Turm Erfurt
   IU25 Schachfreunde 57 Stockstadt
   IU23 SC 1961 König Nied
   IU21 Multatuli Ingelheim
   IU20 SV Weidenau-Geisweid
   IU17 SV Muldental Wilkau Haßlau
   IU17 SV Breitenworbis

AKTIVE SCHULEN
   IU29 Anna-Schmidt-Schule Frankfurt
   IU22 Phorms-Schule-Frankfurt
   IU22 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach
   IU15 Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach
   IU15 Französische Schule
   IU15 Europäische Schule Rhein-Main
   IU15 Europäische Schule Eurokids

INAKTIVE VEREINE
   SC 1979 Hattersheim
   Chess Kings / C4 Chess Club
   SV 1920 Hofheim
   Die SF Frankfurt 1921
   Schachfreunde Heidesheim 1956
   SV Fortschritt Oschatz
   SC Bad Nauheim
   SC Schalksmühle-Hülscheid 1959
   SV Post Memmingen
   FC Fasanerie-Nord
   SK Horb 1966
   Lübecker Schachverein von 1873
   SV Bannewitz
   Krefelder Schachklub Turm 1851
   TuS Brake 1896
   SC Röthenbach
   SV 1934 Ffm-Griesheim
   Vfl Gräfenhainichen
   Schachverein Ansfelden