Suche
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Bericht
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Anmelden
  10.-11.02.2018 Prophylaxe & Realisierung Vorteil GM Artur Jussupow Anmelden
  03.-04.03.2018 Verbesserung des strategischen Verständnisses GM Michael Prusikin Anmelden
Schulschach

Leon Hollmann souverän auf DWZ 1700 (+94)
Ramada-Cup in Bad Soden am Taunus - findet seit Jahren in der Mitte der Herbstferien statt - ist ein sehr gutes Trainingsturnier auch für den Chess Tigers Nachwuchs!

27.10.2014 - Bad Soden am Taunus ist der Rhein-Main-Taunus-Treffpunkt, wo man die höchste Kompetenz in "Sachen Schach" erleben kann. Diesmal trifft nicht der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen, Viswanathan Anand, auf das deutsche Supertalent Vincent Keymer vom SV Gau-Algesheim, sondern alle Alters- und Ratingklassen treffen sich bei der Deutschen Amateurmeisterschaft im urbanen Anand-Städtchen. Zwischen der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Sotschi, den ersten Spieltagen der neuen Saison 2014/2015, der neu geschaffenen U14 Youth Challenge und des kommenden U14 Youth Masters sowie der am 3.November beginnenden traditionellen Frankfurter Chess960-Stadtmeisterschaft liegt der Ramada-Cup natürlich "fett" in der Mitte der Herbstferien. Mit dem Anspruch "DWZ" zu machen und obendrein sich für das Finale der Deutschen Amateurmeisterschaft in Niederhausen (auch nur 30km entfernt) zu qualifizieren, gehen alle wildentschlossen und hoffnungsvoll ins Rennen.

Einfach besser spielen in der "B9"!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten,FM Christian Schramm, Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit 50 Kursen und mehr als 2.000 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick


Sieger der Klasse "D"
Sitzend von links nach rechts: Leon Hollmann (4,5/5 / SC Bad Soden), Annmarie Mütsch (4,5/5 / SC Eppingen) und Gerhard Späht, (4,0/5 / SC Burtafingen). Stehend von links nach rechts: Nivesh Jayakumar (4,0/5 / SC 1934 Ffm.-Griesheim), Katharina Reinicke (4,0/5 / SK Langen) und Estelle Morio (4,0/5 / SK 1972 Hauenstein).

Impressionen aus dem Turniersaal

Leon Hollmann auf dem Weg zum Sieg
1.Runde: Wolfgang Dederichs (SC Emmendingen 1937 1:0 2.Runde: Lukas Platt (SC Flörsheim 1921 1:0 3.Runde: Gerhard Späht (SC Burtafingen 1:0 4.Runde: Richard Bethke (SC 1934 Gelnhausen 1:0 5.Runde: Annmarie Mütsch (SC 1934 Gelnhausen 1/2:1/2

Die finale Gegnerin in der 5.Runde
Hier beobachtet Annmarie Mütsch einen weiteren Chess Tigers Schüler "Ioannis Papadopoulos" vom SV Oberursel.

Viele Wettkampfgegner
In der letzten Runde traf Leon auf die punktgleiche Annmarie Mütsch vom SC Eppingen, hatte die bessere Wertung und den Anzugsvorteil, sah sich aber einer DWZ-stärkeren Gegnerin mit ihren sorgfältig trappiert helfenden Plüschtieren gegenüber und einigte sich im Mittelspiel auf Remis!

Hollmann-Power
Der starke Mann hinter Leon Hollmann ist sein Vater Jörg Hollmann.

Samuel Weber (SC Flörsheim 1921)
Der bekennende Chess960-Spieler ist genau wie sein Vater Andreas Weber auch wieder bei der jährlich im November und Dezember stattfindenden Frankfurter Chess960-Stadtmeisterschaft am Start.

Vier hochtalentierte Jugendspieler
die Jungs interessieren sich bereits für das Spiel der anderen: Leon Hollmann (SC Bad Soden), Lukas Martin (SC Bad Soden), Richard Bethke (SC 1934 Gelnhausen) und Ioannis Papadopoulos (SV Oberursel).

Chess Tigers Juniors

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 4485 Mal aufgerufen.

Session-ID: c21f65dbd4c39305465e86f9077eeea3

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim