Suche
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  28.-29.01.2017 Mittelspielstrategie GM Michael Prusikin Bericht
  20.-21.05.2017 Spielen wie Weltmeister Garry Kasparov GM Karsten Müller Bericht
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Bericht
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Anmelden
Chess960

The Final Countdown - Chess960-Rally 2014 endet am Montag
Top-Meldung: klares Votum gegen Ehrenpräsidentschaft des Harald Balló im Hessischen Schachverband - Bezirk 5 einig!

22.03.2014 - Am Montag ist das Duzend voll. Das 12.Chess960-Turnier, der vor vier Jahren gestarteten besonderen Jahresserie, jeweils im ersten Quartal eines Jahres ausgetragen, geht zu Ende mit der Ermittlung der letzten Sieger und der Ratinggewinner. "Best of Eight" lautet die Formel. "The Final Countdown" der schwedischen Rockband - nein, nicht "ABBA" diesmal - sondern "Europe" - mit dem Liedschreiber Joey Tempest kreiierten den Ohrwurm und viel passenderen Titel. Die 11.Chess960-Rally hatte die folgenden Startpositionen: 265 / 606 / 338 / 766 / 925 / 086 / 356. "Best of Eight" lautet die Formel!
Doch dies ist an diesem Wochenende nicht das echte Highlight, sondern die Jahreshauptversammlung des Bezirk 5, der die Chess960-Förderung seit dem Jahre 2010 intensiv betreibt. Zuerst nur der Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V. und nach der Gründung des Chess Tigers Training Center am 16.Februar 2010 auch der ganze Bezirk 5 mit Hans-Dieter Post als Turnierleiter und Thorsten Ostermeier als Vorsitzender.
Der seit dem Vorjahr amtierende HSV-Präsident Ostermeier hatte mit seiner neutralen bis "pro" Haltung in Sachen "Ehrenpräsidentschaft" seines Vorgängers Harald Balló im HSV, die Gefühle der Vereinsvertreter des Bezirks zum Wallen gebracht angesichts der "schlechten Performance" des abgewählten "Altpräsidenten". Nach hitziger Debatte stand auf der "Pro-Seite" nur noch einer. Die überwältigenden Mehrheit der Vertreter votierte für ein klares "Nein" mit sachlichen Argumenten und diese werden auch einer breiteren Öffentlichkeit auf der HSV-Jahreshauptversammlung vorgestellt. "Schwamm drüber" förderte meist die Untätigkeit und Eitelkeiten der Handelnden in der Vergangenheit", dies soll nicht weiterhin belohnt werden, sondern die AktivPosten, die offenen Streiter fürs Schach und dessen Zukunft in Spitze und Breite sollten belohnt werden; auf ihre Kompetenz in Vorständen sollte keinesfalls verzichtet werden. Wir wollen vor allem dem Projekt "Verein und Schule" eine deutliche Stimme geben, nicht "doktorierenden Dopingjägern" und "Berufs-Dampfplauderern" in unserer Mitte dulden oder gar als Vorbilder auszeichnen!

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten,FM Christian Schramm, Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit 50 Kursen und mehr als 2.000 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick

Die elfte Chess960-Etappe

Bei den 12 Rally-Etappen kommen die besten acht Etappen-Ergebnisse in die Wertung. Wer die meisten Punkte hat gewinnt den 1.Preis € 100,- , den 2 Preis € 60,- , den 3.Preis € 40,- und den 4.Preis € 25,- , darüber hinaus gibt es in den fünf Ratingklassen 5 Geldpreise á € 25,- . In diesem Jahr hat der Veranstalter die zusätzlichen Etappenpreise eingeführt, wobei der Etappensieger sich eine DVD € 29,90 aus dem Hause ChessBase mitnehmen oder das neue Countingsystem anwenden kann, wobei er bei 3 Etappensiegen einen Fritz 14 € 69,90 oder Houdini 4 € 79.90 sein eigen nennen kann, oder bei 5 Etappensiegen ja sich sogar eine ChessBase12 Datenbank € 179,90 oder Megabase 2014 € 159,90 mit nach Hause nehmen kann - nicht so schlecht diese Novelty. Nach jeder Etappe wird zusätzlich mit dem Zufallsgenerator (Skatkarten) einer der Teilnehmer (außer Etappen-Gewinner) durch Karten ziehen ebenfalls einen Preis gewinnen, hier greift nicht das Counting-System, sondern es kommen immer fünf Preise in den (Hut) und der Glückliche kann einen auswählen. So hat jeder einmal die Chance einen Preis zu gewinnen, sollten mehr als 20 Teilnehmer mitspielen, kommen sogar zwei Preise zur Auslosung zur Vergabe!


"Chess Rally Etappe 11" - FM Sven Telljohann konnte zum sechsten Mal in Folge gewinnen und sicherte sich damit die ChessBase12-Preis als zusätzliche Prämie zum erwarteten Gesamtgewinn von einem "Hunderter". Zum ersten Mal konnte Thomas Reschke vom SC Frankfurt-West konnte mit "Kreuz König" den Serien-Gewinner Volker Svitek vom "Preis aus dem Hut" abhalten. Der Gastgeber Hans-Walter Schmitt verzichtete mit der höchsten Karte "Pik Ass", war aber ganz zufrieden mit der Feststellung: "Ich kann ja doch noch gewinnen"!

"Chess Rally Etappe 11" - In der ersten Runde gelingt Hans-Walter Schmitt ein schön heraus gespielter Sieg gegen Patrick Chandler. Mit nur noch 35 Sekunden auf der Uhr gegen 8:30min von seinem immer schnellspielenden Gegner von den Schachfreunden Schöneck. Ansonsten alle Bretter in voller Konzentration! Im Vordergrund Berang Sadeghi gegen Thomas Meisegeier 1:0

"Chess Rally Etappe11" - Nach seiem Sieg gegen Chandler, zeigte der Gastgeber selbstbewusst seinem Gegner Sadeghi, dass er "Gummi" in den Gallien hat! Trotz guter Partie stand am Ende der Sieg für den jungen Vater verdient fest.

"Chess Rally Etappe11" - Samuel Weber ist der Shootingstar - der beste Jugendliche hat den Ratingpreis sicher, jetzt will er dem Gastgeber Schmitt auch den Ratingpreis noch entreißen. Alles zu sehen am Montag!

"Chess Rally Etappe11" - Berang Sadeghi ist Papa geworden, am Montag wird er einen Kasten Bier springen lassen!

Chess Tigers

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 4464 Mal aufgerufen.

Session-ID: 6f02bd1b8002d2b25ce475a1dcf7d329

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH
















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim