Suche
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  17.-18.12.2016 Turmendspiele & Endspiele mit Turm und zwei Leichtfiguren GM Karsten Müller Bericht
  28.-29.01.2017 Mittelspielstrategie GM Michael Prusikin Bericht
  20.-21.05.2017 Spielen wie Weltmeister Garry Kasparov GM Karsten Müller Anmelden
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Anmelden
Chess960

Chess960 - eine ausgezeichnete Trainingsmethode
8-Jährige Schachschüler werden sanft zum Nachdenken erzogen - und es funktioniert!

16.02.2014 - Zwei Jahre haben jetzt die Jungs des ersten, zweiten und dritten Schuljahrs beim wöchentlichen Schach-Training in der "B9" oder in der Geschwister-Scholl-Schule eine Stunde in der Woche Schachtraining oder besuchen die Schach AG. Dies ermutigt sie ihr schmales Eröffnungswissen mit Höchstgeschwindigkeit aufs Brett zu ballern und dabei fühlen sie sich überlegen, - oft ist dies beim Blitzen der Fall -, weil ihre Gegner in völliger Panik versuchen, genauso schnell zu spielen. Und dabei werden sie meistens belohnt mit einem unverdienten Sieg. Aber wenn die Bedenkzeit auf 15min bei Hibbdenbach-Dribbdebach oder 60min bei offiziellen Hessenmeisterschaften oder gar 180min bei den sonntäglichen Mannschaftskämpfen erhöht wird, schneiden sie oft weit unter ihren Möglichkeiten ab. Um dies zu verbessern, haben die Chess Tigers Trainer mit ausgewählten Chess960-Startpositionen versucht die Geschwindigkeit in der Eröffnung bei langsamen Partien herunter zu bringen. Der "Fluch des guten, speziellen Eröffnungswissens, das sogenannte Auswendiglernen ohne die Strukturen zu verstehen" wird damit stärker auf das ständige Kalkulieren, das Berechnen von Varianten, also das Nachdenken, Aufmerksamkeit und Kreativtät werden auf das Wesentliche gelenkt. Bewusst spielen bringt eine maßgebliche Verbesserung der Ergebnisse und steigert die DWZ (Deutsche Wertungszahl).

Sehr oft gilt dies auch für Erwachsene, deshalb wäre so ein Training mit Titelträgern im Chess960 sicher ein probates Mittel. Diesmal zur Halbzeit stand Tagessieger IM Sven Telljohann TS (Tages-Sieger) vor IM Stefan Reschke und dem PadHG (Preis-aus-dem-Hut-Gewinner FM Michael Stockmann auf dem Treppchen. Gespielt wurden in der 6.Chess960-Rally folgende Startpositionen: 900 / 034 / 799 / 666 / 960 / 641 / 348.

Einfach besser trainieren!
Schach lernen und die Spielstärke stetig und bequem am heimischen PC steigern dies bietet Ihnen die Chess Tigers Universität und baut ihr Angebot beständig aus. Vom Grundschulkind bis zum ambitionierten Turnierspieler, wir decken mit unseren erfahrenen Lehrern GM Artur Jussupow, GM Dr. Karsten Müller, GM Klaus Bischoff, GM Michael Prusikin, IM Dr. Erik Zude, FM Uwe Kersten,FM Christian Schramm, Timo Schönhof und Mike Rosa kostengünstig die gesamte Breite des Schachtrainings ab. Mit 50 Kursen und mehr als 2.000 Lektionen lehren wir alles, was das Schachspielerherz begehrt. Von den Regeln, über grundlegende Prinzipien, Strategie, Taktik, Eröffnungen, Endspiel, vollständig analysierte Partien und sogar Chess960 haben wir alles in unserem umfangreichen Portfolio. Und so geht's: Chess Tigers Universität - Überblick

Du kannst das, Du schaffst das, Du machst das, ...

"Hibbdebach-Dribbdebach 2014" - Jeden seiner 38 Schüler, die in vier Mannschaften von unterschiedlichen Schulen starteten, schickte der erfahrene Betreuer bei den Chess Tigers in das 5-rundige Turnier mit aufmunternden Worten ins Rennen. 73 8er-Mannschaften in drei Klassen mit 27 Teams in der Klasse "Grundschulen" (6-10 Jahre alt) 32 Teams in den Weiterführende Schulen I (10-14 Jahre alt) und 14 Teams in den Weiterführende Schulen II (15-19 Jahre alt) waren beim traditionellen Schulschachturnier der Frankfurter Sparkasse 1822 und der Hessischen Schachjugend am Start. Auf dem Bild können Sie deutlich sehen, wie widerwillig der 8-Jährige den Rat des "alten, grauhaarigen" Betreuers annehmen wollte. Er stellte dann nachher in Windeseile sich immer gute Stellungen aufs Brett, egal ob er Weiß oder Schwarz hatte, und spielte in den, ihm ungekannten späten Eröffnungsstrukturen, mit unverminderter Geschwindigkeit weiter, bis er zuerst eine Figur und dann die Partie ohne tiefes Nachdenken einstellte, manchmal kam er natürlich auch durch, aber nur manchmal! Fast immer hatte er am Schluss mehr als 10min noch auf der Uhr, um ja nicht auf Zeit zu verlieren! 2 Punkte aus 5 Partien waren das Ergebnis am Spitzenbrett, sein Bruder landete am 2.Brett mit 2 aus 5 genau das gleiche Ergebnis (Thema für die Zwillingsforschung) - 4 Punkte aus 5 Partien waren sicher für Beide machbar. Hieraus wurden jetzt endgültige Schlüsse gezogen, auch bei diesen routinierten Blitzspielern - Das Chess960 - als Heilverfahren einzusetzen.

Die sechste Chess960-Etappe


Bei den 12 Rally-Etappen kommen die besten acht Etappen-Ergebnisse in die Wertung. Wer die meisten Punkte hat gewinnt den 1.Preis € 100,- , den 2 Preis € 60,- , den 3.Preis € 40,- und den 4.Preis € 25,- , darüber hinaus gibt es in den fünf Ratingklassen 5 Geldpreise á € 25,- . In diesem Jahr hat der Veranstalter die zusätzlichen Etappenpreise eingeführt, wobei der Etappensieger sich eine DVD € 29,90 aus dem Hause ChessBase mitnehmen oder das neue Countingsystem anwenden kann, wobei er bei 3 Etappensiegen einen Fritz 14 € 69,90 oder Houdini 4 € 79.90 sein eigen nennen kann, oder bei 5 Etappensiegen ja sich sogar eine ChessBase12 Datenbank € 179,90 oder Megabase 2014 € 159,90 mit nach Hause nehmen kann - nicht so schlecht diese Novelty. Nach jeder Etappe wird zusätzlich mit dem Zufallsgenerator (Skatkarten) einer der Teilnehmer (außer Etappen-Gewinner) durch Karten ziehen ebenfalls einen Preis gewinnen, hier greift nicht das Counting-System, sondern es kommen immer fünf Preise in den (Hut) und der Glückliche kann einen auswählen. So hat jeder einmal die Chance einen Preis zu gewinnen, sollten mehr als 20 Teilnehmer mitspielen, kommen sogar zwei Preise zur Auslosung zur Vergabe!

"Chess Rally Etappe 6" - Im Duell der SC Frankfurt-West Spieler Thomas Reschke und Volker Svitek kam es zum verdienten Sieg, des zum ersten Mal in der Chess960-Rally 2014, mitspielenden jüngeren Bruder von IM Stefan Reschke. der diesmal "nur" den zweiten Platz belegte, weil HWS in der ersten Partie eine gut gespielte Partie mit glasklarsten Gewinnchancen gegen des späteren Sieger IM Telljohann noch gegen den Baum fuhr.

"Chess Rally Etappe 6" - Bei frischem Kaffee und gekühlten Getränken, sowie leckeren Snacks gibt es auch immer stille Phasen der schachlichen Auseinandersetzung, ganz rechts kam es zur mit Spannung erwarteten Begegnung des "Slowo" Schulschachexperten Semen Kletserman und dem Chess Tigers Schulschach-Promoter Hans-Walter Schmitt. Bei Hibbdebach gegen Dribbdebach, dem diesjährigen Schulschach-Kult-Turnier in Frankfurt, gab es einen klaren Sieg für "Slowo I mit 10:0 Mannschaftspunkten vor den Chess Tigers Grundschulen, die nur auf den 3. , 4. und 5.Platz von 27 teilnehmenden Schulen kamen, aber ...

"Chess Rally Etappe 6" - ... in der direkten Begegnung am Brett zwischen Semen Klestserman und Hans-Walter Schmitt ein ebenso klares 0:1! und das Angebot zum regelmäßigen Training durch "Gegeneinanderspielen" alle 3 Monate, wenn sich denn die Jungs der "Slowo's" trauen. Die Chess Tigers wollen nach oben, so wie sie es bei den "Weiterführenden Schulen I" bereits mit dem sensationellen Ergebnis von 10:0 Mannschaftspunkten, bei 39 aus 40 Brettpunkten als Titelverteidiger geschafft haben!!

Chess Tigers

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 3968 Mal aufgerufen.

Session-ID: cc99ed2c462750405ef4d4194c92b14b

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH
















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim