Suche
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  28.-29.01.2017 Mittelspielstrategie GM Michael Prusikin Bericht
  20.-21.05.2017 Spielen wie Weltmeister Garry Kasparov GM Karsten Müller Bericht
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Anmelden
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Anmelden
Schulschach
Der Urlaub ist gerettet
Tigerin Frieda von Beckh erneut Hessenmeisterin der U10
05.04.2017 - Derzeit findet in Bad Homburg v. d. H. das Zentrale Lager alias die Hessischen Jugendmeisterschaften der U10 bis U18 statt. Während die "Großen" noch voll dabei sind, ist die U10 bereits fertig. Eine junge Dame möchten wir an dieser Stelle besonders erwähnen. Chess Tigers-Schülerin Frieda von Beckh vom SC Eschborn 1974 gewann beziehungsweise verteidigte ihren Titel vom Vorjahr und wurde Hessische Meisterin. Mit 5 aus 7 und einem starken Schlussspurt distanzierte sie die Zweitplatzierte Lisa Caplun vom TuS Makkabi Wiesbaden um einen vollen Punkt und darf Anfang Juni nach Willingen zur Deutschen Meisterschaft. "Der Urlaub ist gerettet", ließ ein stolzer Papa den Chess Tigers-Trainer Mike Rosa per Mail wissen. Dritte wurde Julia Vöcking vom SK Turm Bad Hersfeld. Bei den Jungs schnappte sich mit 6,5 Zählern Christopher Stork vom SV Oberursel den Hessentitel mit 1,5 Buchholzpunkten mehr als Bennet Hagner von der Sabt Frankfurter TV 1860. Dritter wurde mit 6 Punkten Diyor Bakiev vom SV 1934 Ffm-Griesheim.
Endstand & ein paar Bilder...

Homepage Hessische Schachjugend - Zentrales Lager 2017
Schulschach
General Arthur schlägt Astronaut, Froschkönigin & Co
Närrisches Faschingsturnier der Schach AG Phorms Schule Frankfurt
01.03.2017 - Karneval, Fastnacht oder Fasching - in vielen Schach AGs blieben in diesen Tagen zahlreiche Stühle leer oder gleich alle. Doch eine immer wieder beeindruckende Ausnahme stellt die Phorms Schule im Herzen Frankfurts dar. Zumindest in der zweistündigen Intensivgruppe der Chess Tigers traten die Mädels und Jungs am gestrigen Faschingsdienstag pünktlich und vollzählig zum "Dienst" an - natürlich ein(e) jede(r) von Kopf bis Fuß verkleidet! Wer in dieser närrischen Zeit versucht, selbst den sonst fleißigsten Kindern Schach zu lehren, ist mit Verlaub ein echter Narr. Also flugs vier Tische in eine Reihe gebracht, acht Stühle hingestellt, vier Spielsätze aufgebaut - ja, die Phormsschüler wissen mittlerweile, was sie zu tun haben, damit möglichst viel Zeit zum Spielen eines Faschingsblitzturniers inklusive kurzer Pause bleibt. Sieger wurde ohne jeglichen Punktverlust General Arthur - kein Wunder, ist er doch jüngst mit dem SC 1961 König Nied in den Schachverein seines Trainers eingetreten.
Ein paar Bilder plus Tabelle...

Homepage Phorms Schule Frankfurt City
Schulschach
Hibbdebach-Dribbdebach 2017 / Chess Tigers Teams sehr positiv ...
Grundschulen: ESRM MP 6:4 BP 27,0 - ASS 6:4 24,0 - GSS 6:4 18,0 - PSF 5:5 23,0 / Weiterführende Schulen I: ASS 6:4 25,0 / Weiterführende Schüler II: AES Schwalbach 10:0 36,5 mit acht Chess Tigers Schüler am Start!
11.02.2017 - Mit sechs, von den Chess Tigers sportlich betreuten, Mannschaften begannen am 9.Februar 2017 im Saalbau Bornheim beim zweitgrößten Schulschachturnier in Deutschland der Wettstreit der insgesamt 71 Teams in den Klassen Grundschulen (22), Weiterführende Schulen 1 (40) und Weiterführende Schulen 2 (9). Zwei Teams der Anna-Schmidt-Schule Frankfurt in den Klassen Grundschulen und Weiterführenden Schulen 1 wurden von der Albert-Einstein-Schule Schwalbach aus den Weiterführende Schulen 2 und den Grundschulen Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach, Phorms-Schule Frankfurt und der Europäischen Schule Rhein-Main Bad Vilbel (Premiere) begleitet. Eröffnet wurde dieses traditionelle Frankfurter Schulschachturnier von Oberbürgermeister Peter Feldmann und organisiert von der Hessischen Schachjugend Herrn Simon Martin Claus mit dem Sponsor Frankfurter Sparkasse 1822 Herrn Thomas Walter. Neben den 6 Teams mit 60 Schachschülern, die vom Chess Tigers Training Center aus Bad Soden mit den Trainer FM Christian Schramm, Elmar Kaiser, Mike Rosa, Volker Svitek und Hans-Walter Schmitt trainiert werden, sollten auch die meist mit zwei Betreuer angereisten Schulen höchste Anerkennung für ihr Schulschachengagement entgegen gebracht werden. Große Klasse und herzlichen Dank an alle Vertreter der Schulen, die Eltern natürlich miteinbezogen!
und viele Tabellen und Bilder mehr ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Europäische Schule Rhein-Main - Bad Vilbel
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Homepage Anna-Schmidt-Schule
Homepage Phorms-Schule Campus-Taunus
Homepage Albert-Einstein-Gymnasium
Schulschach
Chess Tiger Kevin Haack gewinnt MTSJ-Meisterschaft U10
Weitere gute Platzierungen der jungen Tiger
16.10.2016 - Am 15.10. fanden im Alten Posthof in Hattersheim a. M. die Schnellschacheinzelmeisterschaften der Main-Taunus-Jugend in den Klassen U8, U10 und U12 statt. Vermutlich eher aus Terminnot fiel das Datum ausgerechnet auf den ersten Tag der Herbstferien, und so war die Teilnehmerzahl nicht gerade berauschend. In der U8 musste mit 5 Zwergen notgedrungen ein doppelrundiges Rundenturnier gespielt werden, und 13 Teilnehmer in der U12 sind auch nicht viel. Gut besetzt war hingegen mit 20 Kindern das U10-Turnier. Dort fanden auch die spannendsten Partien statt, ohne den U12ern zu nahe treten zu wollen. Aber dass die U10 für ihr 7 Runden deutlich länger brauchten als die U12er, spricht für sich selbst. Das meiste Können und auch manchmal einen schönen Schuss Glück zeigte Kevin Haack vom SC Sulzbach 1975 mit 6,5 Punkten. Kevin trainiert im Chess Tigers Training Center bei FM Christian Schramm, wie es auch der mit 5,5 Punkten zweitplatzierte Miksa Ratfai vom SC Bad Soden tut. Ein vergebener Elfmeter gegen den Trainingskollegen und ein Fingerfehler in Runde 6 kosteten Miksa den Titel, doch der kleine Tiger wird noch ein großer werden! Etwas überraschend, aber völlig verdient den dritten Rang sicherte sich Natascha Irrgang (SV 1920 Hofheim) und war damit zugleich auch das beste Mädchen. Mit Frieda von Beckh (SC Eschborn 1974) auf Rang 4 und Leif Graser (SC 1961 König Nied) auf Rang 6 lieferten zwei weitere Jungtiger starke Leistungen ab. Extremes Pech trotz sehr guter Leistung hatten hingegen unsere Zwillinge Christian und Andreas Haller (beide SC Bad Soden). Nicht weniger als fünf Spieler hatten nach 7 Runden 5 Punkte vorzuweisen, was Turnierleiter Günter Weber notgedrungen zur Zweitwertung greifen ließ - in diesem Fall die Buchholz. Beim Abholen seiner Jungs brauchte der Papa nur einen Versuch, um die Platzierungen zu erraten: Andreas wurde Vierter, Christian Fünfter. Doch weil sie mittlerweile zu echten Kerlen reifen, applaudierten sie in fairer Tiger-Manier dem Sieger Vincent Döhne (SC 1979 Hattersheim), der Zweitplatzierten und somit bestem Mädel Anastasija Edelmann (SC Frankfurt-West) und Leon Guttmann (SC 1979 Hattersheim). Dafür durften sie auch mit auf das Siegerfoto! Die U8 wurde die sichere Beute von Julian Stegmaier (SC Flörsheim 1921). Der junge Mann distanzierte ungeschlagen den nächsten Verfolger Juno Yu (SC Eschborn 1974) um 2,5 Punkte. Tom Stapel (SC Flörsheim 1921) wurde Dritter. Es folgen die Tabellen und einige Impressionen.
Tabellen & Bilder...

Homepage MTSJ
Schulschach
Hibbdebach-Dribbdebach - Chess Tigers Schulschach-Teams erfolgreich ...
Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach gewinnt Silbermedaille - Anna-Schmidt-Schüler mit Plätzen 5, 10 und 21 bei 43 Teams - Phorms-Schule Frankfurt Platz 14 - Albert-Einstein-Schüler Schwalbach mit 4.Platz - alle Chess Tigers Teams mit über 50% Brettpunkte
29.02.2016 - Die Coolen, die Besten und die Allerbesten, so bezeichnen sich gerne die Schüler der Schulen, wenn Sie aus mehrzügigen Klassenverbänden kommen. Egal ob das A, B, C oder noch weitere Klassen gibt, wie zum Beispiel in der Anna-Schmidt-Schule aus Frankfurt und Nieder-Erlenbach, an der noch D und F dazu kommen hört man von den Dynamischen und den Fantastischen, denn von den Doofen oder Faulen möchte keiner etwas hören! Hibbdebach gegen Dribbdebach, das zweitgrößte Schulschachturnier in Deutschland ist seit Jahren dermaßen beliebt, sodass es an seine maximalen Platzkapazität gestoßen ist mit 75 Teams und über 600 Schüler in den Klassen "Grundschulen" und "Weiterführenden Schulen 1 und 2". Herzlichen Dank an die Veranstalter Frankfurter Sparkasse 1822 und der Hessischen Schachjugend und natürlich auch an die wettstreitenden Schulen, die eine Menge in "Schach" investieren, um ihr Können auf der großen Bühne zu präsentieren zum eigenen Vorteil. Schach, Musik, Chöre, Orchester, Ballett und Theater kann sich als erweitertes Lernangebot durchaus sehen lassen und wird von Schülern und Eltern hoch geschätzt.
und viele Bilder, Tabellen und Berichte ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Homepage Anna-Schmidt-Schule
Homepage Phorms-Schule Campus-Taunus
Homepage Albert-Einstein-Gymnasium
Schulschach
Chess Tigers-Schüler sammeln fleißig MTSJ-Titel
19.10.2015 - Am zurückliegenden Wochenende fanden im hessischen Hattersheim die MTSJ-Einzelmeisterschaften der Altersklassen U8, U10, U12 U14, U16, U18 und U20 statt - dieser Bericht befasst sich ausschließlich mit Kindern, die mit Trainern des Chess Tigers Training Centers (CTTC) arbeiten. Am Samstag durften zunächst mit den U8ern bis U12ern die Jüngsten ihr Können messen, am Sonntag kämpften dann die Älteren um Punkte, Pokale und Qualifikationsplätze für die Hessenmeisterschaften 2016. Für Letzteres musste man seine Altersklasse gewinnen, was mit Leo Max Deppe in der U16 dem ersten und derzeit besten Schüler des CTTC gelang. Mit seiner vergleichsweise jungen Geschichte muss das CTTC noch etwas warten, bis es auch in den höchsten Jugendklassen vertreten ist, aber das ist schlicht nur eine Frage der Zeit. In der U14 schlidderte Lukas Martin mit Rang 2 nur knapp an einem weiteren Titel vorbei und musste Constantin Ackermann den Vortritt lassen. Was uns Chess Tigers so sicher stimmt, dass wir in den kommenden Jahren auch bei den "Großen" eine gewichtige Rolle spielen werden, fragen Sie? Nun, in den Klassen U8 bis U12 errangen ausschließlich unsere Schüler Titel! Frieda von Beckh (U8), Kevin Haack (U10) und Boris Blagoev (U12) dominierten ihre Klassen fast nach Belieben und belegten damit eindrucksvoll die Qualität des Trainings, welches sie bei uns erfahren. Und auch James Weller (Platz 3 U8) und Miksai Ratfai (Platz 2 U10) dürfen nicht unerwähnt bleiben. In der Folge finden sich neben dem Bericht sämtliche Tabellen und zahlreiche Bilder.
Zum Bericht...

Homepage Main-Taunus-Jugend
Schulschach
Youth Challenge auf der Zielgeraden
Gruppe A: Marius Bajorski, Gruppe B: Daniel Schwarz und Gruppe C: Lars Lange führen nach 5 Runden ...
03.10.2015 - Nach 5 der 7 Runden gibt es äußerst spannende Finalspiele am Sonntag bedingt durch die Tabellenstände in den Gruppen A bis C. Die ersten zwei jeder Gruppe sind sicher qualifiziert für das Youth Masters vom 30.Oktober bis zum 1.November 2015. Der beste "Dritte" der 3 Gruppen qualifiziert sich ebenso und hinzu gibt es einen Freiplatz für den Titelverteidiger aus dem Jahre 2014, Samuel Weber vom SC Flörsheim. Nicht nur die Qualifikation steht im Mittelpunkt sondern die 3 großen Pokale sowie wertvolle Preise für alle Teilnehmer und natürlich die neue DWZ (Deutsche Wertungszahl). Am Sonntag gibt es um 10:00 Uhr die 6.Runde und um 13:30 Uhr die finale, 7.Runde.
mehr Bilder und Informationen ...

Tabelle der Gruppe A
Tabelle der Gruppe B
Tabelle der Gruppe C
Schulschach
1.Anna-Schmidt-Schule Chess Team Cup 2015
Gold: Albert-Einstein-Schule, Schwalbach, Silber: Anna-Schmidt-Schule, Frankfurt, Bronze: ASS, Ffm.-Nieder-Erlenbach - Schach-Premiere der „MINT“-Schulpartnerschaft Rhein-Main - zu Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft & Technik passt Schach am Besten
29.09.2015 - Mitten in Frankfurt in unmittelbarer Nähe des Eschenheimer Turms zwischen Gärtnerweg, der Fellnerstraße, der Bockenheimer Anlage und „Im Trutz“ residiert die „Stadtschule“ der 1886 gegründeten Anna-Schmidt-Schule (ASS). Ist es nun Zufall oder schicksalhafte Verknüpfung mit der Geschichte der Schachweltmeisterschaften, die ebenfalls im Jahre 1886 mit Wilhelm Steinitz den ersten von bislang 16 Weltmeistern begann? Auf jeden Fall hat die ASS vor fünf Jahren das Schach als ideale Ergänzung zur Förderung der logischen Fächer entdeckt. Der Montessori- und Regelgrundschule folgten logisch vor einem Jahr auch die Mittelstufe in der Stadtschule und wurden dieses Schuljahr auf Nieder-Erlenbach ausgedehnt. Das neugegründete Chess Tigers Training Center, war von Anfang an bei allen Schach-Aktivitäten mit von der Partie. Diesmal war es die „MINT“-Beauftragte Dr. Tanja Ruch der ASS, die 10 verschiedene Schulen zum Schach-Turnier bat. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 waren in 4er-Teams am Start und konnten einen oder zwei Ersatzspieler melden. Schnellschach mit 20min Basisbedenkzeit und additiven 5s pro ausgeführten Zug waren angesagt, um im Forum der Anna-Schmidt-Schule die Sieger des 1.ASS-Chess Team Cup 2015 zu ermitteln. Nach kurzer Begrüßung durch Frau Dr. Ruch wurden die Regeln durch Turnierleiter Hans-Walter Schmitt bekanntgegeben und die Funktionsweise der elektronischen Zeitmessgeräte, DGT-XL-Uhren, erläutert. Auf edlem Holzmaterial wurde dann kurz nach 9:00 Uhr begonnen und es war augenblicklich eine feierliche Stille im Raum der Denker!
die kompletten Tabellen und viele Bilder ...

Webseite der Anna-Schmidt-Schule, Frankfurt
Schulschach
U10er-Chess Tigers rocken MTSJ-Blitzmeisterschaft
Viel zu wenig Teilnehmer in Frankfurt-Zeilsheim!
01.06.2015 - Am vergangenen Samstag fanden im Frankfurter Stadtteil Zeilsheim in den Vereinsräumen des SC Frankfurt-West die jährlichen Blitzeinzelmeisterschaften der Main-Taunus-Schachjugend (MTSJ) statt. In den Klassen U8, U10, U12, U14, U16 und U18 wurden die neuen Meister gesucht, doch wenn auf 6 Spielklassen 31 Teilnehmer kommen, kann man sich die Unzufriedenheit der Veranstalter und Gastgeber leicht ausmalen. Um überhaupt spielen zu können, mussten einige Klassen zusammengelegt werden. So spielten die zwei U8er in der U10er-Gruppe mit, und die U14er, U16 und U18er taten sich ebenfalls zu einem Turnier zusammen. Einzig die U12er waren genug, um ein eigenes Turnier spielen zu können. Bei den U8ern siegte knapp Julius Brener vom SC Eschborn vor Frederik Kleingarn vom SC König Nied. Die U10 wurde eine ganz souveräne Beute der Chess Tigers, denn der klare Sieger Kevin Haack (10/10!) vom SC Sulzbach, der Zweitplatzierte Leif Graser vom SC König Nied und der Drittplatzierte Edwin Albrecht vom SC Bad Soden (beide 8/10) trainieren allesamt im Training Center der Chess Tigers. Die U12 gewann nach packendem Doppel-Tiebreak Josef Gertel vom SC Frankfurt-West, die U14 gewann Constantin Ackermann vom SV Hofheim, die U16 schnappte sich Philipp Kirschner von den Sfr. Kelkheim, und last but not least siegte Anton Pyshny vom SC Eschborn bei den U18ern.
Mehr Infos, Bilder und Tabellen...

Homepage MTSJ
Schulschach
Frieda von Beckh ist Vize-Hessenmeisterin der unter Zehnjährigen (U10)
Die Chess Tigers Troika Haller-Senko-Haller mit guten Resultaten bei der U10-Hessenmeisterschaft
31.03.2015 - Unter dem Motto: "Das Mädchen und die drei Jungs" traten bei der alljährlichen Hessischen U10-Meisterschaft vom 27.-29.März 2015 in der DJH Jugendherberge im schönen Bad Homburg / Am Mühlweg 17 die Chess Tigers Schüler an. Dabei sein, war nicht alles, auch nicht Gold, Silber oder Bronze, einen Sack voller DWZ (Deutsche Wertungszahlen) wollte aber jeder mitbringen und die jüngsten Chess Tigers Schüler Frieda von Beckh (SC Eschborn) und Kevin Haack (SC Sulzbach) wollten unbedingt ihre erste Zahl. Bessere DWZ und eine erste DWZ schafften sie alle und dies ganz, ganz ordentlich! Frieda kam zu ihrer ersten Zahl 889 und Kevin schaffte gar 1082. Im Wettkampf mit der Aufsteiger-Jugendmannschaft von Bad Soden 4 am 22.März zeigte er schon im CTTC sein großes Talent und spielte gegen die Sizilianische Verteidigung / Paulsen System eine fantastische Partie. Leider saß ihm auf der anderen Seite der neue 10-jährige Bad Sodener Spieler Adam-Kristof Baranyai-Molnar gegenüber, der morgen bei den Schachfreunden in Deizisau beim größten Open Deutschlands, dem 19.Neckar Open an den Start gehen wird, um endlich auch eine DWZ zu bekommen. Andreas Haller machte +59 auf 933, sein Bruder Christian Haller sogar +123 auf 853 und Shooting-Star wurde Daniel mit +178 auf nunmehr 961! Am 04.-06.September 2015 im Neuenhainer Bürgerzentrum soll es weiter gehen bei der 2.Youth Classic U14 - alle wollen eine vierstellige Zahl, so ihr Trainer Mike Rosa kurz nach dem Turnier.
und einige Bilder mehr ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage SC Bad Soden
Schulschach
Jugend-Grand-Prix des Schachbundes Rheinhessen startet im April
Auftakt am 25. April in der Montessori Schule in Heidesheim
06.03.2015 - Im Grunde können junge Schachschüler gar nicht genug spielen, um besser zu werden. Das weiß auch der Schachbund Rheinhessen und hat in Kooperation mit der Schachjugend Pfalz auch 2015 einen Schnellschach-Grand Prix für U8, U10, U12, U14 und U18 angesetzt. Vier Turniere nebst Terminen stehen bereits fest, aber es darf sich gerne noch ein Ausrichter für ein fünftes melden! Den Anfang macht am 25. April die Veranstaltung in der Montessori Schule in Heidesheim. Sieben Runden mit je 20 Minuten pro Partie und Spieler sind für den Nachwuchs zu bewältigen. Das ist schon etwas für erfahrene Kinder, doch auch an die noch völlig unerfahrenen Weltmeister von morgen wird gedacht. Parallel findet nämlich ein "ABC"-Turnier für die statt, die noch nicht so ganz regelfest sind. Jedes Kind erhält eine Urkunde, und auf die besten freuen sich zudem Pokale und Medaillen. Alle weiteren Informationen lassen sich den folgenden Auschreibungen entnehmen.
Zu den Ausschreibungen...

Schachbund Rheinhessen
Schachjugend Pfalz
Schulschach
Die Schwalbacher-Schachachse steht mit Chess Tigers Power ...
Schwalbacher Duett der Schulen jubiliert - Schachclub Bad Soden profitiert - Gold und Silber beim Frankfurter Schulschachturnier Hibbdebach-Dribbdebach einkassiert!
05.03.2015 - Die Schwalbacher Bürgermeisterin Christiane Augsburger, die Schulleiterin des Albert-Einstein-Gymnasiums, Anke Horn, die Schulleiterin der Geschwister-Scholl-Schule, Annette Rosenstock und die Schulkinderhausleiterin Cornelia Schmitt können sich auf ihre großen und kleinen Schachmänner verlassen. Mit Hilfe der Chess Tigers Universität und deren Trainer ist es in den letzten vier Jahren gelungen, das Entwicklungskonzept "Schulschach" mit den zwei Schulen, dem Chess Tigers Training Center und dem Schachclub Bad Soden am Taunus zu einem effektiven Quattro zu formen. Geduld und Disziplin, Fleiß und Talent, Kontinuität und Vertrauen schaffen die schachlichen Grundlagen, um dann mit Teamgeist und Fairplay avisierte Ziele zu erreichen. Gut ist, dass die Jungs beim Finale der Grundschulen nicht auch noch die Goldmedaille gewonnen haben, denn dies hätte die zukünftige Arbeit erschwert, so aber gibt es noch weitere Ziele zu erreichen für unser Jungs.
hier gehts zur Presse ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Homepage Albert-Einstein-Gymnasium
Schulschach
Gelungene Premiere für Phorms-Schüler bei Hibbdebach-Dribbdebach 2015
04.03.2015 - Nun ist das 25. Hibbdebach-Dribbdebach Schulschachturnier einige Tage her, die Trainer haben mit allen beteiligten Schülern Bilanz gezogen, und wir Chess Tigers dürfen behaupten, dass sämtliche Teams, die wir trainieren, gute, sehr gute und auch herausragende Leistungen erbracht haben. Die jüngste unserer Mannschaften stellte in diesem Jahr die bilinguale Phorms Schule Frankfurt. Erst seit anderthalb Jahren erhalten die Grundschüler dort regelmäßigen Schachunterricht, und dafür war ihr Auftreten bei diesem Großereignis aller Ehren wert! In einem ausführlichen Bericht gewährt ihr Trainer Mike Rosa in der Folge einen Einblick in die Ereignisse des 19. Februars 2015 und den Trainingsalltag der Kinder.
Zum Bericht...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Phorms Schule Campus City
Schulschach
Hibbdebach-Dribbdebach 2015 - AES Schwalbach unwiderstehlich!
Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach mit der Silbermedaille - Anna-Schmidt-Schule mit zwei Teams und Phorms-Schule Frankfurt gut platziert - Chess Tigers Konzept Verein und Schule greift!
22.02.2015 - "Haben wir den Pokal?" Fragend schaut Simon Ursus Rosar - Klasse 2a - von der Geschwister-Scholl-Grundschule in Schwalbach am Taunus den Trainer an. Seine Augen sagen alles, allein wegen dieses Moments hat es sich für die ganze Schule und alle Chess Tigers Trainer gelohnt. Schachlich kompetenter und abgebrühter agierten da schon in der Klasse der "Weiterführenden Schulen I" die Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums in Schwalbach und machten einen Durchmarsch mit nur sechs Spielern im zweitstärksten Schulschachturnier Deutschlands. Zum dritten Mal hintereinander gewannen sie diese Klasse - ein echter Hattrick! Allein und fast uneinholbar nach der 4. Runde mit 8:0 Punkten und 28,5 Brettpunkten vorn, wurde dem Protest der direkten Konkurrenten stattgegeben, dass die zwei Gastspieler "genullt" werden müssen, und nur noch 6 Spieler im Turnier gewertet und in der letzten Runde an den Start gehen durften. Das Ergebnis war 5,5:2,5 und damit 10:0 Punkte für uns. Mit 6 Spielern an den Brettern 2 bis 7 hatten wir die 40 konkurrierenden Teams dominiert. Das Konzept der Chess Tigers setzt sich mehr und mehr durch: Schulschach & Vereinsschach zu verknüpfen. Alle Jungs spielen mit ihrem Trainer Hans-Walter Schmitt in der Bezirksklasse C beim SC Bad Soden am Taunus in der MTS, so dass das mannschaftsdienliche Spielen zum Mittelpunkt des Handelns wird. Danke, Jungs - auch im Namen der Albert-Einstein-Schule - für den dritten Titel in der stärkstbesetzten Klasse! Und herzlichen Dank dem Sponsor Frankfurter Sparkasse von 1822 - besonders Herrn Thomas Walther - für dieses wunderbare Erlebnis!
und die Tabellen, Statistiken und viele Bilder

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Homepage Anna-Schmidt-Schule
Homepage Phorms-Schule Campus-Taunus
Homepage Albert-Einstein-Gymnasium
Schulschach
Läuft bei Dir, Boyan!
Bad Sodener Chess Tigers-Schüler holen Gold, Silber und Bronze
24.11.2014 - Am Sonntag wurde nicht nur die Schach-WM entschieden, für zahlreiche Schachjünglinge ging es in Hattersheim bei den Main-Taunus-Schachjugend--Einzelmeisterschaften der Altersklassen U12, U10 und U8 ebenfalls hoch her. Gespielt wurden jeweils 7 Runden Schweizer System mit 20 Minuten Bedenkzeit. Das größte Kontingent an jungen Schachschülerinnen und Schülern stellte der SC Bad Soden. Unterrichtet werden die meisten dieser Kinder von Trainern des Chess Tigers Training Centers - so auch unser Sensationssieger in der U10, Boyan Blagoev. "Läuft bei Dir" ist laut Langenscheidt ab sofort Jugendwort bzw. -satz des Jahres und soll hier eindeutig "Du hast es drauf!" bedeuten. Mit unglaublichen 7 aus 7 fegte Boyan durch das 28-köpfige Feld - in keiner Partie geriet er in ernste Verlustgefahr, was auf diesem Niveau wahrhaftig sensationell ist. Ganz stark war auch der Auftritt unseres Jan Werndl in der U12. Erst im finalen Stichkampf musste er sich Marius Bajorski beugen, doch die Freude über den Silberrang überwog zum Glück recht bald wieder. Die Bad Sodener Medaillenpalette komplett machte Patrick Olshansky mit seinem dritten Rang in der U8. Der bärenstarke Sonny Kimmel aus Kelsterbach siegte dort mit 7/7! Bisher wurden leider noch keine Tabellen veröffentlicht, weshalb ein ausführlicher Bericht noch etwas warten muss. Dort muss unbedingt auch die Anwendung der geänderten FIDE-Regeln besprochen werden. Macht es Sinn, dass in diesen Klassen auch beim Schnellschach ein unmöglicher Zug sofort verliert?
Unsere kleinen Helden...

Homepage MTSJ
Schulschach
Leon Hollmann souverän auf DWZ 1700 (+94)
Ramada-Cup in Bad Soden am Taunus - findet seit Jahren in der Mitte der Herbstferien statt - ist ein sehr gutes Trainingsturnier auch für den Chess Tigers Nachwuchs!
27.10.2014 - Bad Soden am Taunus ist der Rhein-Main-Taunus-Treffpunkt, wo man die höchste Kompetenz in "Sachen Schach" erleben kann. Diesmal trifft nicht der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen, Viswanathan Anand, auf das deutsche Supertalent Vincent Keymer vom SV Gau-Algesheim, sondern alle Alters- und Ratingklassen treffen sich bei der Deutschen Amateurmeisterschaft im urbanen Anand-Städtchen. Zwischen der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Sotschi, den ersten Spieltagen der neuen Saison 2014/2015, der neu geschaffenen U14 Youth Challenge und des kommenden U14 Youth Masters sowie der am 3.November beginnenden traditionellen Frankfurter Chess960-Stadtmeisterschaft liegt der Ramada-Cup natürlich "fett" in der Mitte der Herbstferien. Mit dem Anspruch "DWZ" zu machen und obendrein sich für das Finale der Deutschen Amateurmeisterschaft in Niederhausen (auch nur 30km entfernt) zu qualifizieren, gehen alle wildentschlossen und hoffnungsvoll ins Rennen.
... und viele Bilder mehr...

Homepage Ramada-Cup 2014/2015
Chess Tigers Universität - 106 Probelektionen
Schulschach
Youth Classic 2014 - 6 Startplätze wieder frei geworden
Sechs Schüler mit DWZ können sich für das 32er-Feld noch anmelden - Nachrückerliste eröffnet - Wanderpokal mit 66cm Höhe ein Hingucker - weitere 7 Pokale und wertvolle ChessBase-Preise warten auf die Sieger in den 8er-Feldern
01.09.2014 - Nach gut drei Jahren Schulschach haben die Chess Tigers festgestellt, dass es zu wenige Möglichkeiten gibt für Schüler oder auch junge Vereinsmitglieder aus dem Grundschulbereich, "klassisches" Schach unter Turnierbedingungen einzuüben und anzuwenden, sodass die unter 10-Jährigen schon die Freude und Reife erwerben können, sonntags in den Mannschaften der Vereine spielen zu können und so dem demoskopischen Wandel in der Altersstruktur der Vereine entgegenzuwirken. Deshalb wollen wir mit den kompakten 3-Tages-U14-Turnieren die Entwicklung der jungen Spieler besonders fördern. Da wir mit 32 Teilnehmern in vier 8er-Gruppen A, B, C, und D dies ganz gut in den Räumen der "B9" - Chess Tigers Training Center (CTTC) - durchführen können, wollen wir am 3. / 4. und 5.Oktober 2014 die vier "Youth-Callenger" durchführen und im vier Wochen Abstand (Herbstferienende) am 31.Oktober / 1. und 2.November 2014 das Finale: das "Youth-Masters" heißt. Das Pilotturnier, das erste Turnier dieser Art soll beschränkt sein auf lediglich 32 Teilnehmer, davon mindestens 24 mit DWZ und maximal 8 ohne DWZ, sodass am Ende sicher gestellt ist, dass alle über eine DWZ verfügen. Sollte sich diese Turnierform tauglich erweisen, um die Förderung des langsamen, klassischen Schachs in der U14, Vereins- und Schule übergreifend effektiver zu gestalten, werden wir zu den zwei finalen Ebenen weitere hinzufügen, sodass Teilnehmerzahlen von 128 oder gar 512 organisiert werden können und an vier Wochenenden ein Sieger ermittelt werden kann. Das Wichtigste erscheint uns, dass die Schüler mehr praktische Gelegenheiten finden, ihre Spielstärke schneller zu entwickeln und früher in den Vereinen für die Mannschaftswettkämpfe zur Verfügung stehen, deshalb würden wir auch gerne das Turnier immer zum Saisonbeginn um den Nationalfeiertag 3.Oktober herum zum Finale bringen.
mehr Informationen und Ausschreibung ...
Schulschach
Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach - Brutstätte und Schachparadies
Kreatives Schulkinderhaus, großer Schulhof, stille Leseinsel, Pokalschrank und jetzt das neue Freiluftschach heißen das Schach in Schwalbach herzlich willkommen!
05.08.2014 - Das Vierkampf-Finale am Dienstag, den 22.Juli 2014, wurde zum krönenden Abschluss eines erfolgreichen Schuljahres 2013/2014. Der Bronceplatz - der zwei dienstags und donnerstags Gruppen - aus dem Schulschachturnier "Hibbdebach-Dribbdebach" mit dem Pokalgewinn war schon wichtig, aber jetzt stand die individuelle Meisterschaft an. Alle Schüler der Schach AG waren zur Stelle und freuten sich bei herrlichem Sonnenschein auf die finale Entscheidung. Heute stand noch das Einzelrennen und der Staffellauf um die Akazie "Weiße Rose" an und das alles entscheidende Team-Schachmatch auf dem neuen Freiluftschach. Es herrschte absolute Wettkampfatmosphäre. Keiner wollte auch nur einen Zentimeter beim Laufen verschenken und alle steckten den Kopf beim Team-Schach zusammen und wollten das beste Schach "ihres Lebens" zusammen spielen. Doch ehe es richtig zur Sache ging, nahmen die Jungs eine Anleihe bei der kürzlich erfolgreich ausgetragenen Fussballweltmeisterschaft in Brasilien und "schmetterten" textfest die deutsche Hymne: "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland ... ". Es kam so einfach aus den Jungs heraus ohne jegliche Anweisung, ich war tief beeindruckt. Die kleinen Kerle, Schulter an Schulter mit der Hand auf dem Herzen ...
... die Partien und viele Bilder mehr...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Schulschach
Anna-Schmidt-Schüler erobern Schachbrett im Bethmannpark
Ein erfolgreiches Schach-Schuljahr 2013/14 endet in Frankfurts hochfrequentierter Erholungs-Oase
27.07.2014 - Einen überraschungsorientierten Donnerstagnachmittag wollten sich die Schüler der Schach-AG Fortsetzer "INTENSIV" zum Abschluss des langen Schuljahres gönnen. Die Anna-Schmidt-Schule genehmigte und die Leiterin Wiebke Neises begleitete die Schachaktivisten der Regel- und Montessori-Grundschule. Der Schachtrainer hatte eine soziale und gleichzeitig raffinierte Idee: "Zwei gestohlene schwarze Springer, ein weißer Springer und ein weißer und schwarzer Bauer waren durch uralte Figuren notdürftig ersetzt worden", sie sollten wieder ein einheitliches harmonisches Bild bekommen. Wir brachten die diplomatische Geste voll zur Wirkung und nahmen das Schachbrett dadurch in Besitz, trotzdem ließen die alten Herren uns noch 20 Minuten zappeln. Anstatt dreizügig "Matt" zu setzen mit Td6 oder Damengewinn, wurden die Figuren gegenseitig eingestellt, bis dann Moritz der Kragen platzte: "Wann kommen wir denn endlich dran" verstärkt durch des Trainers fachkundigem Kommentar: "Das ist doch totremis". Die älteren Freizeitspieler hatten endlich ein Einsehen und wir übernahmen mit zwei Teams das Brett, tauschten die abartigen Figuren aus und legten los! Italienische Partie, Greco-System war angesagt. Auf dem 20 minütigem Hinweg vom Gärtnerweg 29 zum Park hatten wir schon die Mannschaften gebildet. Die Kapitäne Pawel und Boris machten die Farbwahl und Boris zog 1.e4 in dieser historischen Beratungspartie im Bethmannpark.
und viele Bilder mehr...

Italienische Partie - Greco-System zum Nachspielen
Schulschach
Chess Tigers Jugend trifft Weltmeister Vishy Anand zweimal
Traditionelles Mannschaftssimultan der OSG Baden-Baden ein echtes Highlight für die jungen Fans
25.07.2014 - Freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr trainieren die Jungs aus Königstein, Kronberg, Eschborn, Glashütten, Steinbach und Bad Soden im Chess Tigers Training Center im vorderen Raum der "B9" und werden von Trainer Stefan Schmieder auf Kurs gebracht für die nächste - ihre erste - Saison für die Kreisklasse B oder C in der Main-Taunus-Schachvereinigung. Im hinteren Raum bereitet sich unser Ehrenmitglied, Viswanathan Anand, der Weltmeister von 2007-2013 auf den Rückkampf gegen den amtierenden Weltmeister, Schnell- und Blitzschachweltmeister Magnus Carlsen mit seinem Team vor! Zu gerne hätten sie ihre Neugierde befriedigt und den "Großen" mal zugeschaut, wie die denn ihr Training betreiben, sie wollten 30 Minuten, vielleicht 5, aber wenigstens 2 Minuten zuschauen und dabei ein Autogramm ergattern. Doch vor 14 Tagen wurden sie vom Hausherrn Hans-Walter Schmitt überrascht mit der Bemerkung: "Ich habe einen viel besseren Plan, ihr könnt gegen ihn spielen!" Aufgeregtes Erstaunen und wo? Beim Simultan in Baden-Baden in der Trinkhalle und gegen viele andere Großmeister. Glaube ich nicht, gibts doch gar nicht, ein Wunder, cool, irre, geil, waren so die Kommentare.
und viele neue Bilder ...

Homepage Schach Magazin 64
Homepage OSG Baden-Baden

   

Session-ID: cc99ed2c462750405ef4d4194c92b14b

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH
















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim