Suche

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  17.-18.12.2016 Turmendspiele & Endspiele mit Turm und zwei Leichtfiguren GM Karsten Müller Bericht
  28.-29.01.2017 Mittelspielstrategie GM Michael Prusikin Bericht
  20.-21.05.2017 Spielen wie Weltmeister Garry Kasparov GM Karsten Müller Anmelden
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Anmelden
Nachrichten
Frankfurter Stadtmeisterschaft zum Gedenken an ihren ersten Sieger
Sogar Oberbürgermeister Peter Feldmann kündigt sich an
20.04.2017 - 1867 erblickte Ferdinand Walter Pelzer das Licht der Welt - nicht ahnend, dass man seiner exakt 150 Jahre später in besonderer Weise gedenken würde. Gedenken ist eigentlich zu wenig, denn auf der Suche nach Informationen über das bewegte und keineswegs ärmliche Leben des ersten Frankfurter Stadtmeisters im Schach bewies Hans-Dieter Post in seiner Eigenschaft als Turnierleiter des Frankfurter Bezirks detektivische Fähigkeiten. Witzige Koinzidenz, dass F. W. Pelzer um die Jahrhundertwende seinerseits die erste Detektei Frankfurts gründete. Diese und zahlreiche weitere Details konnte Post zusammentragen, aber eines gibt auch ihm bis heute ein Rätsel auf - nämlich das Konterfei Pelzers. Es scheint schlicht kein Bild des Mannes zu geben, welchem die diesjährige Frankfurter Stadtmeisterschaft gewidmet ist. Eines ist jedoch gewiss, Pelzer und auch die vielen Stadtmeister nach ihm, wären beeindruckt, was beinahe 120 Jahre nach dem ersten Championat aus ihrem Turnier geworden ist. Just - zwei Tage vor dem Start - sind es 145 Voranmeldungen plus die, welche kurzentschlossen am Montag den Weg ins BiKuz Höchst finden werden. Nur die wenigsten der unzähligen Stadtmeisterschaften bundesweit dürfen mit so einer Zahl prahlen. Zu welcher Runde scheint noch ungewiss, aber Oberbürgermeister Peter Feldmann hat seine Anwesenheit angekündigt, wohl auch, um mal einen Träger der Sportplakette der Stadt Frankfurt am Main in freier Wildbahn zu erleben. Ein weiteres Novum in der Historie der Frankfurter Stadtmeisterschaft! In der Folge finden Sie die Ausschreibung mit der dringenden Empfehlung, sich rasch noch anzumelden oder aber am Montag bis spätestens 18 Uhr vor Ort zu sein. Dort werden Sie zudem ganz ausführlich erfahren, wer Ferdinand Walter Pelzer wirklich war.
Zur Ausschreibung...

Offizielle Turnierseite
Chess960
8. Offene Frankfurter Chess960-Schnellschach-Einzelmeisterschaft am Samstag
06.04.2017 - Nirgends ist Chess960 so populär wie im Rhein-Main-Gebiet, und schon steht das nächste Turnier auf der Agenda. Am kommenden Samstag findet bereits zum achten Mal die Chess960-Einzelmeisterschaft im Schnellschach des hessischen Bezirks 5 (Frankfurt) statt. Aufmerksame Leser unserer Seite ahnen schon, wer sich dafür verantwortlich zeichnet - richtig, es ist unser Hans-Dieter Post. Unter seiner Leitung und eventuell auch mal gegen ihn dürfen Sie ab 14 Uhr 9 Runden Schweizer System mitspielen. Das Turnier ist offen für Jedermann - selbstverständlich auch für Chess960-Einsteiger. Die wenigen neuen Regeln lernen sich binnen weniger Minuten, und vor Ort wird es viele Leute geben, die gerne eine schnelle Einweisung geben. Es erwarten Sie ausgezeichnete Spielbedingungen mit digitalen Uhren, die den modernen Modus von 10 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug ermöglichen. Insgesamt sollte man inklusive Siegerehrung rund 5 Stunden einplanen.
Zur Ausschreibung...

Offizielle Turnierseite
Schulschach
Der Urlaub ist gerettet
Tigerin Frieda von Beckh erneut Hessenmeisterin der U10
05.04.2017 - Derzeit findet in Bad Homburg v. d. H. das Zentrale Lager alias die Hessischen Jugendmeisterschaften der U10 bis U18 statt. Während die "Großen" noch voll dabei sind, ist die U10 bereits fertig. Eine junge Dame möchten wir an dieser Stelle besonders erwähnen. Chess Tigers-Schülerin Frieda von Beckh vom SC Eschborn 1974 gewann beziehungsweise verteidigte ihren Titel vom Vorjahr und wurde Hessische Meisterin. Mit 5 aus 7 und einem starken Schlussspurt distanzierte sie die Zweitplatzierte Lisa Caplun vom TuS Makkabi Wiesbaden um einen vollen Punkt und darf Anfang Juni nach Willingen zur Deutschen Meisterschaft. "Der Urlaub ist gerettet", ließ ein stolzer Papa den Chess Tigers-Trainer Mike Rosa per Mail wissen. Dritte wurde Julia Vöcking vom SK Turm Bad Hersfeld. Bei den Jungs schnappte sich mit 6,5 Zählern Christopher Stork vom SV Oberursel den Hessentitel mit 1,5 Buchholzpunkten mehr als Bennet Hagner von der Sabt Frankfurter TV 1860. Dritter wurde mit 6 Punkten Diyor Bakiev vom SV 1934 Ffm-Griesheim.
Endstand & ein paar Bilder...

Homepage Hessische Schachjugend - Zentrales Lager 2017
Nachrichten
Post vom Hessenschach 4/2017
Aktuell, informativ und direkt - Alles Wissenswerte rund ums Schach in Hessen
01.04.2017 - Nein, kein Aprilscherz, der nächste Newsletter aus der Feder unseres Hans-Dieter Post ist schon im Umlauf und nun auch auf der Webseite der Chess Tigers. Wo auch sonst, wenn die Homepage des Hessischen Schachverbandes nicht mal mit einem kleinen Drei- oder halt nur Zweizeiler dem Achtung zollt, dass Urgestein Post nicht mehr ganz jüngst die Sportplakette der Stadt Frankfurt am Main nebst Urkunde für hervorragende Verdienste um den Frankfurter Sport erhalten hat. So muss der Preisträger (leider auch kein Aprilscherz) selbst berichten, um dann sogleich wieder pflichtbewusst auf die Mannschaftswettbewerbe auf Hessenebene einzugehen. Der Postsche Ausblick auf den jährlichen HSV-Kongress kommt launig geschrieben daher, ist aber unter dem Strich düster. Wer sich nicht mit Verbandspolitik belasten und lieber spielen möchte, findet zum Abschluss dieses Newsletters genügend Auswahl für den April.
Newsletter Nr. 4...

Homepage "Schach in Hessen"
Nachrichten
Ein Hoch auf unseren Post!
Hans-Dieter Post von Stadt Frankfurt für herorragende Verdienste geehrt
27.03.2017 - Am 24. März fand in der Frankfurter Paulskirche der Sportabend 2017 statt, bei welchem traditionell herausragende Sportler der Stadt Frankfurt am Main, aber auch besonders engagierte Ehrenämtler ausgezeichnet werden. In diesem Jahr erwischte es auch unseren Hans-Dieter Post für seinen unermüdlichen Einsatz in Sachen Schach in Frankfurt. Umgeben von Olympiasiegern und kommenden Sportstars erhielt Post in festlichem Rahmen Medaille nebst Urkunde. Wir gratulieren unserem physisch vermutlich größten Tiger von ganzem Herzen! Wer dies gerne persönlich tun möchte, kann dies kurzfristig schon heute ab 18:45 Uhr im Chess Tigers Training Center in Bad Soden tun, wenn er das Finale der 7. B9 Chess960 Rally leitet und bestreitet.
Kleine Hommage an den Preisträger...

Webseite Sportamt Frankfurt
Nachrichten
Post vom Hessenschach 3/2017
Aktuell, informativ und direkt - Alles Wissenswerte rund ums Schach in Hessen
20.03.2017 - Der jüngste Newsletter von Hans-Dieter Post ist noch warm, da servieren wir Ihnen diesen schon in aufbereiteter Version auf dieser Webseite. In den drei höchsten Ligen mussten auch die hessischen Teams an die Bretter - mit teils mäßigem Erfolg. Ohne wirkliche Überraschung ging derweil die Hessische Blitzmannschaftsmeisterschaft über die Bühne. Seriensieger und amtierender Deutscher Blitzmeister Bad Emstal/Wolfhagen setzte sich erneut knapp vor den Hofheimern durch. Tief betroffen ist das gesamte Hessenschach über die Kunde, dass am 08. März 2017 FM Ryhor Isserman nach schwerer Krankheit verstorben ist. Wir trauern mit seinen Lieben und Vereinskollegen. Ruhe in Frieden, Ryhor!
Newsletter Nr. 3...

Homepage "Schach in Hessen"
Nachrichten
Post vom Hessenschach 1 & 2/2017
Aktuell, informativ und direkt - Alles Wissenswerte rund ums Schach in Hessen
08.03.2017 - Einiges hat und einiges wird sich noch ereignen im hessischen Schachjahr 2017, und auf dem Laufenden hält sie nicht die sondern DER Post - genauer Hans-Dieter Post (Bild). Sein Email-Newsletter flattert immer dann ins Postfach, wenn Hessen zu den Figuren greifen. Wir bereiten den rein auf Text basierenden Newsletter auf und präsentieren Ihnen diesen garniert mit ein paar Bildern und Tabellen. Zwei Newsletter hat Post in diesem jungen Jahr bisher unters Volk gebracht, welche wir Ihnen in der Folge präsentieren. Den Anfang machen die schwachen, aber erkennbaren Lebenszeichen des einst traditionellen Bad Zwesten Open, welches der einstige Weltklasse-GM Vladimir Epishin vor 64 weiteren Teilnehmern gewann. Die "Schachzahl" 64 brachte auch die Blitz-Einzelmeisterschaft 2016/17 des Bezirks Frankfurt unter Leitung von Post persönlich hervor. Rekord dank moderner Turnierleitung und Ausstattung - es gewann nach 19 Runden IM Sven Telljohann. Es folgen weitere News hessischer Events, u.a. ein ausführlicher Abschnitt zu sämtlichen hessischen Mannschaften von der Bundesliga bis zur Landesklasse inklusive Tabellen.
Newsletter Nr. 1 & 2...

Homepage "Schach in Hessen"
TopTurniere
GRENKE Chess Classic 2017 mit Weltmeister Magnus Carlsen
Pressemitteilung des Veranstalters
06.03.2017 - Die Ostertage sind Festtage für die deutschen Schachfans. Vom 15. bis 22. April finden die GRENKE Chess Classic 2017 statt, einem Großmeisterturnier der Extraklasse. Mit von der Partie ist der Weltmeister Magnus Carlsen, der die letzte Auflage der GRENKE Chess Classic 2015 gewann und seinen Titel verteidigen möchte. Seine härtesten Konkurrenten sind die Top Ten-Spieler Fabiano Caruana, Maxime Vachier-Lagrave und Levon Aronian. Im Rennen um den Turniersieg möchte auch Arkadij Naiditsch wieder eingreifen. Der für Aserbaidschan startende Großmeister bot dem Weltmeister vor zwei Jahren bravourös Paroli. In einem legendären Finale kämpfte er gegen Carlsen im Tiebreak um den Turniersieg, den der Norweger erst in einer abschließenden Armageddon-Partie sicherstellte. Mit besonderer Freude verkünden die Organisatoren die Teilnahme der stärksten Schachspielerin der Welt, Hou Yifan. Das achtköpfige Feld runden die deutschen Nationalspieler Matthias Blübaum und Georg Meier ab. Für den 19-jährigen Blübaum ist es die erste Teilnahme an einem Großmeisterturnier dieser Kategorie und eine tolle Bewährungsprobe. Er qualifizierte sich durch seinen Sieg bei den GRENKE Chess Open 2016 vor vielen starken Großmeistern.
Hier geht's weiter...

Homepage GRENKE Chess Classic
Homepage GRENKE Chess Open
Schulschach
General Arthur schlägt Astronaut, Froschkönigin & Co
Närrisches Faschingsturnier der Schach AG Phorms Schule Frankfurt
01.03.2017 - Karneval, Fastnacht oder Fasching - in vielen Schach AGs blieben in diesen Tagen zahlreiche Stühle leer oder gleich alle. Doch eine immer wieder beeindruckende Ausnahme stellt die Phorms Schule im Herzen Frankfurts dar. Zumindest in der zweistündigen Intensivgruppe der Chess Tigers traten die Mädels und Jungs am gestrigen Faschingsdienstag pünktlich und vollzählig zum "Dienst" an - natürlich ein(e) jede(r) von Kopf bis Fuß verkleidet! Wer in dieser närrischen Zeit versucht, selbst den sonst fleißigsten Kindern Schach zu lehren, ist mit Verlaub ein echter Narr. Also flugs vier Tische in eine Reihe gebracht, acht Stühle hingestellt, vier Spielsätze aufgebaut - ja, die Phormsschüler wissen mittlerweile, was sie zu tun haben, damit möglichst viel Zeit zum Spielen eines Faschingsblitzturniers inklusive kurzer Pause bleibt. Sieger wurde ohne jeglichen Punktverlust General Arthur - kein Wunder, ist er doch jüngst mit dem SC 1961 König Nied in den Schachverein seines Trainers eingetreten.
Ein paar Bilder plus Tabelle...

Homepage Phorms Schule Frankfurt City
Schulschach
Hibbdebach-Dribbdebach 2017 / Chess Tigers Teams sehr positiv ...
Grundschulen: ESRM MP 6:4 BP 27,0 - ASS 6:4 24,0 - GSS 6:4 18,0 - PSF 5:5 23,0 / Weiterführende Schulen I: ASS 6:4 25,0 / Weiterführende Schüler II: AES Schwalbach 10:0 36,5 mit acht Chess Tigers Schüler am Start!
11.02.2017 - Mit sechs, von den Chess Tigers sportlich betreuten, Mannschaften begannen am 9.Februar 2017 im Saalbau Bornheim beim zweitgrößten Schulschachturnier in Deutschland der Wettstreit der insgesamt 71 Teams in den Klassen Grundschulen (22), Weiterführende Schulen 1 (40) und Weiterführende Schulen 2 (9). Zwei Teams der Anna-Schmidt-Schule Frankfurt in den Klassen Grundschulen und Weiterführenden Schulen 1 wurden von der Albert-Einstein-Schule Schwalbach aus den Weiterführende Schulen 2 und den Grundschulen Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach, Phorms-Schule Frankfurt und der Europäischen Schule Rhein-Main Bad Vilbel (Premiere) begleitet. Eröffnet wurde dieses traditionelle Frankfurter Schulschachturnier von Oberbürgermeister Peter Feldmann und organisiert von der Hessischen Schachjugend Herrn Simon Martin Claus mit dem Sponsor Frankfurter Sparkasse 1822 Herrn Thomas Walter. Neben den 6 Teams mit 60 Schachschülern, die vom Chess Tigers Training Center aus Bad Soden mit den Trainer FM Christian Schramm, Elmar Kaiser, Mike Rosa, Volker Svitek und Hans-Walter Schmitt trainiert werden, sollten auch die meist mit zwei Betreuer angereisten Schulen höchste Anerkennung für ihr Schulschachengagement entgegen gebracht werden. Große Klasse und herzlichen Dank an alle Vertreter der Schulen, die Eltern natürlich miteinbezogen!
und viele Tabellen und Bilder mehr ...

Chess Tigers Universität "Lernen & Spielen"
Homepage Europäische Schule Rhein-Main - Bad Vilbel
Homepage Geschwister-Scholl-Grundschule
Homepage Anna-Schmidt-Schule
Homepage Phorms-Schule Campus-Taunus
Homepage Albert-Einstein-Gymnasium
Seminare / Training
GM Michael Prusikin zeigt Mittelspiel-Strategie
Die Teilnehmer waren begeistert vom umfangreichen und tiefgehenden Wissen des Schachlehrers vom Tegernsee
01.02.2017 - Richtiger Abtausch, Verbesserung der Figurenstellung, Prophylaxe, Felderschwächen, Bauernspiel und Hebel, ungleichfarbige Läufer und Planfindung waren nur einige wichtige Punkte in diesem Seminar. Tiefgründige Ressourcen mit scheinbar offensichtlichen Hintergründen gab es in den vielen Beispielen und Aufgaben der unterschiedlichsten Kategorien und Schwierikeitsgraden zu entdecken, zu lösen und schließlich zu verstehen. Mit Dominik Laux und Alexander Doll fanden auch Jugendliche den Weg in das Bad Sodener Training Center der Chess Tigers. Mit Robert Ackermann, Stefan Schmieder und Michael Schimmer fanden diesmal sogar drei Schachinteressierte aus allernächster Nähe das Seminar attraktiv neben den vielen Stammlernenden beim jetzt schon zwölften Seminar seit dem Jahre 2010 mit dem hoch geschätzten Schachlehrer GM Michael Prusikin. Die Bewertungen in den Feedbackbögen waren wieder einmal mit 1,20 phänomenal hoch im sehr gut gefüllten Trainingsraum.
und Vieles mehr inklusive Bewertung ...
Nachrichten
Frohe Weihnachten & Glückliches Neues Jahr 2017
24.12.2016 - Liebe Chess Tigers Familie,
liebe Chess Tigers Training Center Kunden und Freunde,
wir wünschen Ihnen allen viel Freude und Zufriedenheit an den anstehenden Weihnachtsfeiertagen und viel Gesundheit, Frieden, Erfolg und Optimismus für das Jahr 2017.
mehr ...
Seminare / Training
GM Dr. Karsten Müller - es kann nur einen geben ...
1.Tag: Turmendspiele & 2.Tag: Endspiele Turm und zwei Leichtfiguren - ein Endspiel-Hurrikan fegte durch die B9 der Chess Tigers in Bad Soden am Taunus ...
18.12.2016 - Der berühmteste aller Endspielexperten auf dieser Welt Mark Izrailovich Dvoretsky musste am 26.September 2016 während des Tal-Memorial Superturniers in Moskau für immer sein irdisches Schaffen beenden, ließ aber eine ganze Schaar von jungen, aufstrebenden Endspielexperten zurück und zweifellos gehört Dr. Karsten Müller zu den renommiertesten Jüngern dieser Zunft. Alles zu wissen über die Endspielkunst scheint unmöglich zu sein, doch eines ist sogar den jungen Spielern schon sehr früh klar: es bringt auf Dauer mehr halbe Punkte als das ausgefeiltesten Eröffnungstraining und bleibt immer aktuell, wirksam und modern. Egal ob es sich um das Philidor-Endspiel, das Fischer-Endspiel, das Carlsen-Endspiel, das Jussupow-Endspiel oder viele andere mehr handelt, wenn man Regeln, Leitsätze, Methoden und Modelle intus hat, steigt die Spielstärke und die DWZ signifikant an. Gerade, die in der Praxis ultrahäufig vorkommenden Turmendspiele und die (Doppel-)Turm-endspiele mit zwei Leichtfiguren scheinen ein Füllhorn von Punktemöglichkeiten zu bieten, dessen Anfang durchaus die Beispiele an diesem 12-stündigen Seminar setzen können. Elekronische Dokumentationen im PDF- und CBV-Format stellen einen weiteren unverzichtbaren Vorteil beim Aufbau und der Erinnerung an dieses erlernte Endspielwissen da! Herzlichen Dank an unseren Karsten Müller!
und Vieles mehr, inkl. Feedback der Teilnehmer
Seminare / Training
Die MTSJ zu Gast im Chess Tigers Training Center
27.11.2016 - Die Main-Taunus-Schachjugend und im Besonderen die erfahrenen Turnierspieler Wolfgang Ruppert und Andreas Weber vom SC Flörsheim bemühen sich seit einiger Zeit mit großem Engagement, talentierten Kindern der umliegenden Vereine von Zeit zu Zeit mit einem speziellen Kadertraining einen kleinen oder auch großen Schub mitzugeben. Am 19. und 20. November stellte das Chess Tigers Training Center für so eine Wochenendsession seine Räumlichkeiten nebst professionellem Equipment zur Verfügung. Für extrem günstige 5 Euro erhielten 24 Mädels und Jungs Training, Pizza, Getränke und natürlich eine Menge Spaß. Unter den Augen der Weltmeister, welche die Wände des CTTC zieren, wurde von Wolfgang Ruppert und Andreas Weber allerlei Wissenswertes gelehrt und sogleich in die Praxis umgesetzt. In der Folge gibt Kadertrainer Weber kurz und knackig seine persönlichen Eindrücke wieder.
Zum Bericht...

Homepage MTSJ
Nachrichten
Große Klasse: Vincent Keymer 2.-5. Platz bei U12-WM in Batumi
Westeuropäische Super-Talente spielen im Weltkonzert der besten U12-Spieler bedeutende Rolle
31.10.2016 - Um ein Haar hätte der deutsche Rohdiamant Vincent Keymer sein selbst herbeigesehntes WM-Endspiel in Batumi (Georgien) bekommen, musste aber in der vorletzten Runde eine total gewonnene Stellung gegen den Columbianer FM Avila Pavas Santiago noch hergeben zum Remis. Der Show-Down wäre das Finale Vincent Keymer (GER, 8,0 Punkte) gegen den neuen Weltmeister Nikhil Kumar (USA, 9,0 Punkte) - ein Sieg mit Weiß und schon wäre der Traum vom WM-Titel Wahrheit geworden. So nah stand der 11-jährige Rheinland-Pfälzer Junge vor der obersten Stufe. Doch dieser Super-Junge schüttelte sich kurz, zeigte in der letzten Runde gegen einen sehr, sehr gut vorbereiteten Mongolen Ganzorig Amartuvshin Charakter. Er verlor klar das Eröffnungsduell und kämpfte sich aber nach dem Ende der gegnerischen Vorbereitung wieder in die Partie zurück und gewann sogar noch am Ende mit der besseren Dame-Läufer Batterie bei sicherer Königsstellung. Wow, nichts für schwache Nerven, aber Glück muss man auch einmal akzeptieren.
... und ein paar Bilder und Texte mehr ...

Ergebnisse bei Chess-Result
Analyse von Bundes-Jugendtrainer Bernd Vökler
Veranstalterseite FIDE
Chess960
Chess960 auf dem Vormarsch - Gleich drei Turniere warten auf Sie!
7. Offene Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
Internationales B&O Chess960 – Festival Bad Aibling
7. B9 Chess960 Rally

19.10.2016 - Gleich drei schöne Chess960-Turniere möchten wir Ihnen heute ans Herz legen. Wer es eher bedächtig bevorzugt und nicht die Zeit für mehrere Tage hintereinander hat, ist bei der Offenen Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft 2016/17 genau richtig. Ab dem 07. November immer montags wird bis Weihnachten im Chess Tigers Training Center jeweils eine Runde mit langer Bedenkzeit gespielt - insgesamt 7. Wer Turniere in einem Rutsch bevorzugt, ist beim Internationalen B&O Chess960 – Festival Bad Aibling bestens aufgehoben. Vom 25. bis 27. November werden im tiefsten Oberbayern 9 Runden mit einem sehr beachtlichen Preisfonds von 6.200,- Euro ausgetragen, wovon 1.000,- nur für den Sieger sind. Und wenn wir alle das Schachjahr 2016 hinter uns haben, und ein neuer oder alter Weltmeister im traditionellen Schach feststeht, ist wieder Bad Soden am Taunus Austragungsort für ein weiteres Event im modernen Schach. Ebenfalls zum siebten Mal findet die B9 Chess960 Rally statt - eine Turnierserie (wieder stets montags) mit 12 Schnellturnieren, aus denen am Ende der Gesamtsieger ermittelt wird. In der Folge erhalten Sie alle nötigen Informationen zu den oben genannten Turnieren - lediglich für die Rally ist noch keine Ausschreibung verfügbar, doch wir werden Sie rechtzeitig auf dieser Seite benachrichtigen.
Zu den Ausschreibungen...

Turnierseite Offene Frankfurter Chess960 Stadtmeisterschaft
Turnierseite Internationales B&O Chess960 – Festival Bad Aibling
Schulschach
Chess Tiger Kevin Haack gewinnt MTSJ-Meisterschaft U10
Weitere gute Platzierungen der jungen Tiger
16.10.2016 - Am 15.10. fanden im Alten Posthof in Hattersheim a. M. die Schnellschacheinzelmeisterschaften der Main-Taunus-Jugend in den Klassen U8, U10 und U12 statt. Vermutlich eher aus Terminnot fiel das Datum ausgerechnet auf den ersten Tag der Herbstferien, und so war die Teilnehmerzahl nicht gerade berauschend. In der U8 musste mit 5 Zwergen notgedrungen ein doppelrundiges Rundenturnier gespielt werden, und 13 Teilnehmer in der U12 sind auch nicht viel. Gut besetzt war hingegen mit 20 Kindern das U10-Turnier. Dort fanden auch die spannendsten Partien statt, ohne den U12ern zu nahe treten zu wollen. Aber dass die U10 für ihr 7 Runden deutlich länger brauchten als die U12er, spricht für sich selbst. Das meiste Können und auch manchmal einen schönen Schuss Glück zeigte Kevin Haack vom SC Sulzbach 1975 mit 6,5 Punkten. Kevin trainiert im Chess Tigers Training Center bei FM Christian Schramm, wie es auch der mit 5,5 Punkten zweitplatzierte Miksa Ratfai vom SC Bad Soden tut. Ein vergebener Elfmeter gegen den Trainingskollegen und ein Fingerfehler in Runde 6 kosteten Miksa den Titel, doch der kleine Tiger wird noch ein großer werden! Etwas überraschend, aber völlig verdient den dritten Rang sicherte sich Natascha Irrgang (SV 1920 Hofheim) und war damit zugleich auch das beste Mädchen. Mit Frieda von Beckh (SC Eschborn 1974) auf Rang 4 und Leif Graser (SC 1961 König Nied) auf Rang 6 lieferten zwei weitere Jungtiger starke Leistungen ab. Extremes Pech trotz sehr guter Leistung hatten hingegen unsere Zwillinge Christian und Andreas Haller (beide SC Bad Soden). Nicht weniger als fünf Spieler hatten nach 7 Runden 5 Punkte vorzuweisen, was Turnierleiter Günter Weber notgedrungen zur Zweitwertung greifen ließ - in diesem Fall die Buchholz. Beim Abholen seiner Jungs brauchte der Papa nur einen Versuch, um die Platzierungen zu erraten: Andreas wurde Vierter, Christian Fünfter. Doch weil sie mittlerweile zu echten Kerlen reifen, applaudierten sie in fairer Tiger-Manier dem Sieger Vincent Döhne (SC 1979 Hattersheim), der Zweitplatzierten und somit bestem Mädel Anastasija Edelmann (SC Frankfurt-West) und Leon Guttmann (SC 1979 Hattersheim). Dafür durften sie auch mit auf das Siegerfoto! Die U8 wurde die sichere Beute von Julian Stegmaier (SC Flörsheim 1921). Der junge Mann distanzierte ungeschlagen den nächsten Verfolger Juno Yu (SC Eschborn 1974) um 2,5 Punkte. Tom Stapel (SC Flörsheim 1921) wurde Dritter. Es folgen die Tabellen und einige Impressionen.
Tabellen & Bilder...

Homepage MTSJ
CTTC Turniere / Schach Erleben
Jugend-Vereinsmeisterschaft 2016 des SC Bad Soden
Integriert in die Youth Classic - Kids Open U10 - Youth Open U14 - Juniors Open U18 - wurde die Jugendmeisterschaft ausgetragen. Gesamtsieger mit 6 Punkten aus 9 Runden wurde Daniel Senko!
08.10.2016 - Mit 88 Teilnehmern hatte die Youth Classic 2016 einem neuen Format mit Kids Open (U10), Youth Open (U14) und Juniors Open (U18) ein eindeutig positives Zeugnis ausgestellt, was Quantität und Qualität anbetrifft. Von 56 Teilnehmer auf 88 Teilnehmer zu wachsen, bedeutet +32 Jugendliche = 57,14% und dazu 13 neue DWZ-Träger zu erzeugen trägt der Erwartungshaltung und dem System mit 9 Runden in drei Klassen U10, U14 und U18 volle Rechnung. Völlig zufriedenstellend war auch die Beteiligung der Bad Sodener an ihrer 2.Jugend-Vereinsmeisterschaft in den oberen Klassen, aber nicht in der Zukunftsklasse der U10, an der nur mit Edwin Albrecht und Aida Aversente zwei Sodener an den Start gehen wollten. Für unsere Eltern war wohl die Anforderungen der 4-tägigen Veranstaltung mit 9 Runden Schweizer-System mit DWZ-Wertung zu hoch oder zu intensiv an diesem schönen Wochenende mit dem "Tag der deutschen Einheit". Letztes Jahr hatten noch 25 (fünfundzwanzig) U10-Kinder des SC Bad Soden an der Vereinsmeisterschaft teilgenommen bei insgesamt 39 Teilnehmern. Mal abwarten was die Analytiker zu diesem Phänomen herausfinden werden, auf jeden Fall steht fest, dass wir locker mit unseren Bad Sodener Jugendspielern leicht "Dreistellig" hätten werden können.
und Vieles mehr...

Direkt zur Veranstaltungsseite
Flyer (PDF)
CTTC Turniere / Schach Erleben
Die neuen Meisterinnen und Meister der Youth Classic
04.10.2016 - Nach langen 9 Runden und 4 Tagen voller Schach hat die Youth Classic in ihrer dritten Auflage eine Menge neuer Turniersieger und Preisträger. Pascal Neukirchner vom SK Gründau setzte sich mit zwei Siegen am Finaltag im Juniors Open U18 knapp mit einem halben Punkt vor Elijah Everett von den SF Schöneck durch. Bei nur einem Remis gewann er alle seine Partien und schnappte sich neben dem großen Pokal auch noch die 300,- Euro Siegprämie. Dritter wurde Frederik Stobbe vom SC Bad Soden. Auch bei den beiden anderen Turnieren siegten jeweils die Spieler, die schon am dritten Tag die Führung übernommen hatten Das Youth Open U14 wurde die sichere Beute von Jonas Gallasch (Bild) von der SG Porz mit 7,5 Punkten vor Martin Bayer (SK Gründau) mit 7 Punkten. Den dritten Rang belegt mit 6,5 Punkten nach Zweitwertung Daniel Schwarz von der SG Idstein. Bennet Hagner vom Frankfurter TV brachte seinen Vorsprung ebenfalls sicher ins Ziel und freute sich über Platz 1 im Kids Open U10. Beinahe muss man sagen, dass er die Konkurrenz deklassierte, denn seine 8,5 Punkte bedeuteten zwei volle Zähler mehr als der Zweitplatzierte Alexander Lorenz vom SV Bergwinkel und der Drittplatzierte Raphael Policarpo vom SC Heustenstamm. Bei den Mädchenwertungen siegten Carolin Valeria Diener (U18 / SK Bad Homburg), Paula Ruppert (U14/ SC Flörsheim) und Rosalie Werner (U10 / VSG Offenbach). Sämtliche Ergebnisse und Preisträger finden sich auf der Turnierseite - hier schließen wir mit einigen letzten Impressionen und den Tabellen. Die Partien müssen noch erfasst werden. Sobald das geschehen ist, stellen wir Ihnen die Datenbanken zum Download bereit.
Hier geht es weiter...

Direkt zur Veranstaltungsseite
Flyer (PDF)
CTTC Turniere / Schach Erleben
Youth Classic in der heißen Endphase
02.10.2016 - Der dritte Tag der Youth Classic ist vorüber und zwei Runden stehen noch aus. Wirkliche Vorentscheidungen um die Turniersiege sind noch nicht gefallen. Beim Juniors Open U18 konnte Pascal Neukirchner vom SK Gründau seine gestern errungene Führung knapp vor Elijah Everett von den SF Schöneck verteidigen. Letzterer legte heute einen Hattrick hin und rückte damit dem Spitzenreiter ganz nah auf den Pelz. Ein halber Punkt trennt die beiden Favoriten. Beim Youth Open U14 hat es derweil eine Änderung an der Spitze gegeben. Der zuvor mitführende Martin Bayer (SK Gründau) remisierte heute gleich drei Mal, was Co-Leader Jonas Gallasch von der SG Porz nutze, um nun mit einem halben Zähler in Front zu liegen. Die besten Aussichten auf den Siegerpokal beim Kids Open U10 hat Bennet Hagner vom Frankfurter TV. Er führt mit einem vollen Punkt vor Raphael Policarpo vom SC Heusenstamm. Alle Ergebnisse im Detail finden sich auf der Turnierseite. In der Folge finden Sie wieder einige Impressionen, die aktuellen Tabellen und die Paarungen der achten und damit vorletzten Runde.
Hier geht es weiter...

Direkt zur Veranstaltungsseite
Flyer (PDF)

   

Session-ID: 5ca95f32ec28ac977427719e64465d2f

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH
















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim